20.07.2019 Roeser Festival Grounds, Luxemburg, Luxemburg

  • Jenen hier!

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • In der offiziellen Facebookveranstaltung der Bandseite ist der Beginn mit 19:30 Uhr angegeben.

    Ich denke das wird ein Krieg, da weit genug nach vorne zu kommen, gibt ja nur Stehplätze.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Falls jemand die Mail nicht bekommen hat, oder sie übersehen hat: Es kam heute eine Nachricht an, dass man, so man in Venuenähe parken möchte, bis zum 15.07 online (und nur online; kein Verkauf vor Ort) ein Parkticket auf atelier.lu kaufen muss. Dieser Parkplatz ist ca 10 Minuten vom Veranstaltungsort entfernt, bis auf ebenjenen werden in direkter Nähe keine weiteren Parkplätze zu Verfügung stehen. Gibt auch einen Shuttelservice vom Parkplatz zur Venue.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Um noch Zahnsteins vorherigen Beitrag zu erweitern, dass es insgesamt zwei Optionen gibt.


    - Für die mit dem Auto kommen: Kosten betragen 20€ pro Auto inklusive Transfer zum Konzertgelände. Der Parkplatz ist in Dudelange direkt in der Nähe von der Autobahn Richtung Schengen/Merzig


    - Option für die, die mit der Bahn oder weitere Option für die mit dem Auto kommen: Shuttleservice ab P+R Bouillon https://www.vdl.lu/de/node/64641 in Luxemburg Stadt. Parken kostet dort für 24h nix, aber es gibt dort nur 2400 Parkplätze. Kosten Transfer zum Konzertgelände sind 5€ pro Person für Hin- und Rückfahrt


    https://atelier.lu/Upcoming-Shows/Rammstein -> auf dieser Seite findet ihr einen Link zu allen wichtigen Konzertinformationen, der auch gestern von Eventim versendet wurde

  • Das Konzert war super, Rammstein waren klasse drauf, der Sound war sehr gut und es war schön, die Bühne ohne ein Überdach zu haben (in Gelsenkirchen und Frankfurt war ja jeweils was "über" der Bühne) ; bei Ich Will gab es sogar ein kleines Feuerwerk am Ende.


    Aber das Publikum war echt absolut grenzwertig; über viele (aber natürlich nicht alle) der Deutschen da und ihr Verhalten will ich gar nicht erst reden, viele sehr aggressive, angetrunkene Franzosen, immer mal wieder Schlägereien und zwischendrin dann ein paar arme Luxemburger, die dafür aber wirklich goldig waren.
    Als ich, als einer der ersten, zu einem der Getränkestände kam und mir auf Deutsch eine Cola bestellte, schaute die Dame hinterm Tresen mich an, als wäre ich bescheuert, wiederholte dann meine Bestellung in übertrieben gestochenem Hochdeutsch - und wiederholte sie dann nochmal auf Letzebuergesch, mit dem Zusatz "So, hast du heute sogar was gelernt." Uriges Völkchen :]


    Und zu der absoluten Katastrophe bezüglich An- und Abreise fehlen mir echt die Worte. 2 Stunden habe ich gebraucht, bis ich vom Festivalgelände am Auto war- und war damit bei weitem nicht der Letzte.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Hab hinten in der Nähe von der kleinen Bühne nichts von den aggressiven Franzosen mitbekommen, war alles recht ruhig. Dafür war dort das Publikum recht lahm.


    Nervig war, dass vor dem Konzert ständig diese Pappgetränkehalter rumgeflogen sind. Auch die Wartezeit vor dem Konzert war sehr lange. Dann waren die Getränkepreise ziemlich teuer: 0,5l Bier haben 7€ kostet, gutes aber sehr teures Bier war das.


    Fand der Sound bei dem Duo Jatekok nicht gut, hat teilweise richtig in den Ohren weh getan.


    Rammstein hingegen waren wie gewohnt einmalig und klasse und der Ton hat gestimmt. Die Setlist war schön zusammengestellt und die Effekte dieser Größenordnung schlichtweg überwältigend. Die Location war schön und so hat die Bühne noch imposanter als in den Stadien gewirkt.


    Der Anreise vom Parkplatz in der Nähe von Düdelingen lief reibungslos, aber die Rückfahrt war katastrophal. Die Rückfahrt wurde auch noch verzögert durch einen Krankenwageneinsatz, hab da ziemlich weit vorne in der Busschlange gestanden, hab dann ca. ne Stunde bis zum Parkplatz gebraucht. Ich warte gerne ein bisschen länger, wenn jemanden geholfen wird. Mich hat nur das Verhalten mancher Leute genervt, die dann außen rum durch den Wald gelatscht sind und sich dann weiter vorne wieder reingedrängt haben. Kurz vor dem Einstieg zum Bus haben die Leute auch wie verrückt gedrückt.

  • Haben die dich beim Intro mehr Zeit gelassen? Hat gefühlt länger gedauert bis alle Sechs,auf der Bühne waren nachdem Schneider angefangen hat.

    07.02.2010 Dortmund
    22.05.2010 Berlin
    29.11.2011 Bremen
    10.12.2011 Stuttgart
    03.02.2012 Hannover
    04.05.2013 Wolfsburg
    25.05.2013 Berlin
    07.07.2013 Nancy
    09.07.2016 Berlin
    13.07.2017 Nimes

    28.05.2019 Gelsenkirchen

    22.06.2019 Berlin

    01.07.2020 Hamburg

    04.07.2020 Berlin

  • Das Ding ist, die Krankenwageneinsätze gab es ja, WEIL Leute durch den Wald gelatscht sind, dort gefallen sind oder in die Nester von diesen giftigen Raupen, vor denen überlal gewarnt wurde, gelaufen sind. Ich habe 3 solcher Dinger gesehen; einer hat sich das Bein gebrochen, einer ist wohl in so ein Nest gelaufen und hatte dann einen asthmatischen Anfall und einer hat sich was verstaucht beim Rumklettern und durfte dann auch mit dem baluen Stroboskopwagen fahren. Insgesamt wurden glaube ich 5 oder 6 Leute von Sanis an uns vorbeigetragen, aber war wohl nur bei einem wirklich ernst.
    Als Bonus hat ein Franzose vor mir einen, der dann in den Wald steigen wollte, weggehauen und ihn dann in die Reihe zurückgetragen (den Typ hats aber irgendwie nicht sonderlich interessiert).


    Nochmal zum Konzert: Dafür dass Deutschland bisher ja immer eher mau war, fand ich es in Luxemburg am Samstag wirklich ziemlich gut.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“