Schwere Anschuldigungen gegen Till Lindemann & Rammstein

  • Der Vorwurf ist auch total kindisch. Welchen Nutzen zieht irgendwer aus der "Zerstörung von Rammstein"? Warum wird von einer dermaßen persönlichen Agenda ausgegangen? Wobei, ich glaube, ich kenne die Antwort*. Wie schon gesagt, geht es, wenn man der Presse etwas schlechtes vorwerfen will, primär um Auflagen und Absatz in Abhängigkeit vom öffentlichen Interesse (sprich: Nachfrage). Kapitalismus eben.




    *Weil man sich als Fan angegriffen fühlt, wenn seine Lieblingsband angegriffen wird.

    Das muss man einfach differenzieren.

    Es gibt Zeitungen wie die Bild, denen ging es tatsächlich nie um die Zerstörung Rammstein's, sondern wie immer darum, das Thema von allen Seiten auszuschlachten, um möglichst viel Auflage zu machen. Es gibt aber auch Zeitungen (bspw. Spiegel), denen es auch um eine Einflussnahme auf den öffentlichen Diskurs bzw eine politsche Agenda geht. Wäre es einzig und allein um Auflage gegangen, hätte man sich ja nicht positionieren müssen, sondern einfach beide Lager bedienen. Ich sage auch nicht, dass es um Rammstein als solches ging, sondern vielmehr darum, an Rammstein, die ja für in der öffentlichen Wahrnehumg etwas bestimmtes verkörpern (aus Sicht mancher sicherlich sowas wie toxische Maskulintät etc), ein Exempel zu statuieren.

  • Der Vorwurf ist auch total kindisch. Welchen Nutzen zieht irgendwer aus der "Zerstörung von Rammstein"? Warum wird von einer dermaßen persönlichen Agenda ausgegangen? Wobei, ich glaube, ich kenne die Antwort*. Wie schon gesagt, geht es, wenn man der Presse etwas schlechtes vorwerfen will, primär um Auflagen und Absatz in Abhängigkeit vom öffentlichen Interesse (sprich: Nachfrage). Kapitalismus eben.




    *Weil man sich als Fan angegriffen fühlt, wenn seine Lieblingsband angegriffen wird.

    Wie ich solche Leute liebe, die Fragen in den Raum stellen, nur um sich diese in ihrem Sinne sofort selbst beantworten…


    Da ist dann ein Vorwurf natürlich ganz einfach „kindisch“. Nun gut 🤷🏻‍♂️

    Der obligatorische Schw***vergleich:

    1996 Hildesheim Ilmenau Freiberg 1997 Erfurt 1998 Hildesheim 2005 Erfurt 2009 Leipzig

    2010 Erfurt 2016 Breslau 2019 Berlin Prag 2022 Leipzig Turin 2023 München 2024 Dresden

    Lindemann: 2020 Leipzig 2023 Leipzig

  • Ich finde auch die BILD hat während der Hochphase des Skandals im Sommer sachlicher berichtet, als andere Magazine wie SPIEGEL. Man konnte deutlich unterscheiden zwischen Artikeln, die einfach nur darüber berichtet haben, dass es Vorwürfe gegen Till Lindemann gibt etc. was ja in Ordnung ist als Berichterstattung, aber dann gab es noch zahlreiche Artikel die klar Position gegen Rammstein bezogen haben, überhaupt nicht sachlich waren und bei bestimmten Artikeln wurden sogar die Fans mit AFD Wählern gleichgesetzt etc. Mein Lieblingszitat aus einem TAZ Artikel (aus dem Juli meine ich) war ja, dass das Rammstein Symbol an ein Hakenkreuz erinnert...


  • Ich finde auch die BILD hat während der Hochphase des Skandals im Sommer sachlicher berichtet, als andere Magazine wie SPIEGEL. Man konnte deutlich unterscheiden zwischen Artikeln, die einfach nur darüber berichtet haben, dass es Vorwürfe gegen Till Lindemann gibt etc. was ja in Ordnung ist als Berichterstattung, aber dann gab es noch zahlreiche Artikel die klar Position gegen Rammstein bezogen haben, überhaupt nicht sachlich waren und bei bestimmten Artikeln wurden sogar die Fans mit AFD Wählern gleichgesetzt etc. Mein Lieblingszitat aus einem TAZ Artikel (aus dem Juli meine ich) war ja, dass das Rammstein Symbol an ein Hakenkreuz erinnert...


    Eben, aber das ist dann wohl wieder, kindisch, das zu benennen. Für Magazine wie dem Spiegel steht Rammstein halt nunmal für toxische Maskulinität, AfD und Bratwurst.

  • Ich sage auch nicht, dass es um Rammstein als solches ging, sondern vielmehr darum, an Rammstein, die ja für in der öffentlichen Wahrnehumg etwas bestimmtes verkörpern (aus Sicht mancher sicherlich sowas wie toxische Maskulintät etc), ein Exempel zu statuieren.

    Gehe ich mit.

    Aber statt Zerstörung geht es vllt auch "nur" um Umpolung. Sie können schon Musik machen, aber bitte nach den Ansprüchen, die heute gelten.


    Trink das Schwarz in tiefen Zügen :kaffee:

  • Der Vorwurf ist auch total kindisch. Welchen Nutzen zieht irgendwer aus der "Zerstörung von Rammstein"? Warum wird von einer dermaßen persönlichen Agenda ausgegangen? Wobei, ich glaube, ich kenne die Antwort*. Wie schon gesagt, geht es, wenn man der Presse etwas schlechtes vorwerfen will, primär um Auflagen und Absatz in Abhängigkeit vom öffentlichen Interesse (sprich: Nachfrage). Kapitalismus eben.




    *Weil man sich als Fan angegriffen fühlt, wenn seine Lieblingsband angegriffen wird.

    Rammstein steht für bestimmte Sachen die abgelehnt werden: sie sind aus der ehemaligen DDR, sie sind eigenständig, sie sind Männer, sind finanziell eigenständig und sie haben Erfolg. Der Spiegel hat z.B. me too Journalisten Frauen ,die möchten Veränderungen. Till steht mit seiner Person für den Typ Mann den diese Frauen ablehnen: Er ist eigenwillig, hat sehr viele Frauen und ist reich. Auch die TAZ geht gegen ,diese Art von Mann. vor. Der Spiegel hat eine persönliche Fehde gegen Till,. Man muss sich nur mal erinnern welche Berichte eröffnet wurden und warum. Es geht darum die Gruppe klein zu kriegen,, wenn man dieses sehr eigenständige Gruppe klein kriegt, hat man ein Beispiel. Daniel Drepper recherchiert weiter und bringt ein Buch mit Lena Kampf heraus. Auch diese beiden Journalisten stehen für me too.

  • Hier ist es ja noch gesittet, aber auf IG wird das geteilt und öffentlich drüber erzählt wer, was gesagt hat inklusive Namen. Vom Algorithmus auf IG haben die noch nie was gehört. Wenn nicht die Damen, dann werden diese Leute für die Verbreitung sorgen.

  • Rammstein steht für bestimmte Sachen die abgelehnt werden: sie sind aus der ehemaligen DDR, sie sind eigenständig, sie sind Männer, sind finanziell eigenständig und sie haben Erfolg. Der Spiegel hat z.B. me too Journalisten Frauen ,die möchten Veränderungen. Till steht mit seiner Person für den Typ Mann den diese Frauen ablehnen: Er ist eigenwillig, hat sehr viele Frauen und ist reich. Auch die TAZ geht gegen ,diese Art von Mann. vor. Der Spiegel hat eine persönliche Fehde gegen Till,. Man muss sich nur mal erinnern welche Berichte eröffnet wurden und warum. Es geht darum die Gruppe klein zu kriegen,, wenn man dieses sehr eigenständige Gruppe klein kriegt, hat man ein Beispiel. Daniel Drepper recherchiert weiter und bringt ein Buch mit Lena Kampf heraus. Auch diese beiden Journalisten stehen für me too.

    …auch dazu passt der Beitrag von NamenLOS weiter oben sehr gut…

  • …auch dazu passt der Beitrag von NamenLOS weiter oben sehr gut…

    Haben wir ja verstanden, dass ihr die Vorgehensweise OK und im Einklang mit dem Pressekodex und allgemein guter Recherche fandet. Gründlich und umfassend lesen hülfe hier durchaus.

    Auf ganz offensichtliche Fehler eurer Argumente geht ihr dann lieber gar nicht erst ein.

    Alle als kindisch zu bezeichnen, die da anderer Meinung sind, passt dann auch ins Bild dieser Medien.

    "Seid doch gut... wenn ihr könnt" (Don Fili)

  • Haben wir ja verstanden, dass ihr die Vorgehensweise OK und im Einklang mit dem Pressekodex und allgemein guter Recherche fandet.

    Nicht mit "Zerstörung von Rammstein" einherzugehen, bedeutet nicht, dass man das sofort so sieht wie du hier schreibst.

    RAMMSTEIN

    05.12.2011 • 09.07.2016 • 24.05.2019 • 27.05.2019 • 10.07.2019 • 15.05.2022 • 16.05.2022 • 18.06.2022

    19.06.2022 • 03.08.2022 • 04.08.2022 • 10.06.2023 • 07.07.2023 • 15.07.2023 • 16.07.2023 • 18.07.2023


    LINDEMANN

    06.02.2020 • 08.11.2023 • 10.11.2023 • 12.11.2023 • 17.11.2023 • 18.11.2023 • 20.12.2023


    FLAKE

    11.02.2023

  • *Weil man sich als Fan angegriffen fühlt, wenn seine Lieblingsband angegriffen wird.

    Zack! Mit einem Streich mal eben die psychologischen Profile Hundertausender erklärt, und für unwesentlich befunden.

    Ab zum nächsten Tagesordnungspunkt.


    Wobei....

    die Band wurde also angegriffen. Sagst du ja.

    Sonst passt ja deine Antwort auf die von dir selbst gestellte Frage nicht, die Psychoprofilierung wäre unzutreffend, und das kann ja nicht sein.


    Wozu dient denn üblicherweise irgendein "Angriff", wenn nicht, um jemanden zu schädigen, ihn bestenfalls zu zerstören?


    Es gab Forderungen, den Verkauf sämtlicher Rammstein-Artikel zu unterbinden. Es gab vor allem (könntet ihr das echt übersehen, vergessen oder unterdrückt haben?), Forderungen nach Konzertabsagen/Veranstaltungsverboten. Ohne jeden Beweis einer Straftat, ohne sogar glaubwürdige Hinweise auf Straftaten. Das soll nicht auf Schädigung oder gar Zerstörung gezielt haben? Worauf denn dann? Erzähl mal, ich höre gut zu!


    Ich muss mich als Fan einer tollen Band, "Lieblingsband" ginge mir zu weit, auch nicht erst angegriffen fühlen, denn ich wurde angegriffen.

    Ich wurde auf's übelste beleidigt, weil ich Standgerichte abgelehnt habe, die es aus gutem Grund bei uns seit knapp 80 Jahren nicht mehr gibt.

    Ich wurde, wie andere Fans, in Sippenhaft genommen. Man hat uns, grossenteils gebildete und aufrechte Demokraten, als mittelalterlich bestimmte, oder gar einfach nur als rechtsradikale bezeichnet.

    Mindestens jedoch als total verdummt.

    Siehe Untertitel zu meinem Avatar, kann'ste googeln, findest du bei z.B. bei der taz.

    In ähnlichem Wortlaut auch beim Spiegel, im RSM usw.


    Wenn es kindisch ist, das doof zu finden, dann zeigt das nur, daß Kinder halt oft ein sehr gutes Gespür für Recht und Unrecht haben.

    "Seid doch gut... wenn ihr könnt" (Don Fili)

  • Die Vorgehensweise wurde schon kritisiert. Die Forderungen nach Verboten kamen doch ausschließlich von Aktivistinnen? Ja, Zeitungen haben darüber berichtet und sicher auch über das Ziel hinaus geschossen mit subjektiver Meinung. Die Stimmen zum Verbot kamen jedoch nicht von dort direkt. Es sei denn Drepper hat sich so mal in einem Interview geäußert. Weiß ich jetzt nicht. Darf er, weil Meinungsfreiheit. Er war aber kein Initiator meines Wissens nach. Ist ja auch nichts passiert im Endeffekt. Eh wirklich was verboten wird muss richtig was grauenhaftes passieren. Ist es nicht und wird auch hoffentlich dieses Mal nicht passieren.


    Und ja, ihr habt Recht, auf alles was Ost ist wird schnell drauf gegangen. Die Beleidigungen sind absolut daneben. Das Fans angegriffen wurden und auch angegriffen haben geht definitiv nicht. Wir als Gesellschaft sollten mal bisschen ruhig bleiben und zuhören. Nicht immer gleich drauf hauen.

  • Geht's noch um Rammstein oder doch nur um das eigene Ego? :]


    Was die Vorwürfe an die Fans angehen, habe ich perönlich (!) keine Gefühle dazu, ich habe solche Artikel nicht gelesen. Was interessiert mich denn so eine Einzelmeinung eines Hauptstädters, der von seinem Geschreibe versucht zu leben, weil er sonst nichts kann?


    Die Forderungen nach Verbote wären eben dann angemessen gewesen, wenn er tatsächlich schuldig (im Sinne des Gesetzbuches) gewesen wäre. Das haben aber einige nicht verstanden, man kann nicht vorverurteilen und es wird auch nicht ohne das Gericht geurteilt. Natürlich wirft das ein tragisches Licht auf die Gesellschaft. Gerade unter Studierten (die früher mal locker auch Elite genannt werden konnten, heute leider nicht mehr) scheint oft der Zweck die Mittel zu heiligen und vor allem sieht man in der Ausgrenzung (und das ist doch psychologisch besonders interessant, offensichtlich hat man da selbst die größten Komplexe [und ist deswegen so gern Mitläufer]) das größte Potential, um seinen Willen durchzusetzen.

    Aber es hat sich auch gezeigt, dass diese Medien dann eben doch nicht die Macht haben, die sie sich selbst attestieren und bis auf ein paar Irrlichter, wie der Kiwi-Verlag, hat's halt doch keinen angehoben.

    Wir sind mehr, darum geht's doch immer. :P


    Trink das Schwarz in tiefen Zügen :kaffee:

  • Aber es hat sich auch gezeigt, dass diese Medien dann eben doch nicht die Macht haben, die sie sich selbst attestieren und bis auf ein paar Irrlichter, wie der Kiwi-Verlag, hat's halt doch keinen angehoben.

    Wir sind mehr, darum geht's doch immer. :P

    Ist natürlich ne persönliche Wahrnehmung, aber ich fand in Sachen "Meinungsbildung der breiten Öffentlichkeit" haben sie schon eindrucksvoll ihre Macht unter Beweis gestellt. Gab doch wirklich nur sehr vereinzelte Meinungen ohne RS-Fanshirt, die zur Mäßigung gemahnt und an die Unschuldsvermutung erinnert haben. Die breite Masse hatte aber binnen Rekordzeit eine klare Meinung zum Thema.


    Rammsteins schiere Größe, Unabhängigkeit und Reichtum haben es ihnen ermöglicht die erste Empörungswelle zu überstehen und anschließend das Blatt vor allem durch die Medienanwälte zu wenden. Trotzdem dürften vor allem die bestehenden Verträge und daraus resultierenden Millionenschäden die laufende Tour vor Unterbrechung oder gar Abbruch bewahrt haben.


    Über eines braucht man sich keine Illusion zu machen: Keine andere deutsche Band, allenfalls vielleicht noch die Onkelz, wären aus der Nummer so einigermaßen glimpflich rausgekommen. Alle anderen hätte die Medienwalze zu Feinstaub zermahlen.

  • Schon, aber lief das nicht nur in deren Sphären ab?

    Im Alltag kannte ich keinen, der viel Meinung dazu hatte. Alle hatten das mit Till mitbekommen, ja, aber das war eher so: Jetzt wird eben diese Sau durchs Dorf getrieben. Das gibt es ja ständig. Mir egal.


    Ohne die Anwälte hätten Rammstein vllt zwei Jahre pausieren müssen, aber ich denke, es wäre auch dann weitergegangen - weil es eben nicht zur Anklage kam.

    Was andere Bands angeht, da liegt es dann aber auch am Fanklientel, das wohl mehr Prinzipien hätte und selbst ihren Idolen den Rest geben würden, wenn es sein müsste.

    Rammstein ziehen nicht unbedingt eine bestimmte Richtung an, deswegen hast du da auch genug, die zu ihnen halten, weil sie damit gegen das Establishment (welch Ironie) sein können oder weil sie sich gar nicht fragen, ob das gegen ihr Moral ist.


    Aber vllt erscheint es mir tatsächlich heute leichter als es war, weil es gefühlt eben nahtlos weiterging und ich als Außenstehender nichts davon weiß, wie viel Emotionen bei der Band wirklich vorhanden gewesen sind.

    Persönlich habe ich auch keine Lust auf den Gedanken, dass Medien diese Art von Macht haben. Deswegen gestehe ich sie ihnen auch nicht zu.


    Trink das Schwarz in tiefen Zügen :kaffee:

  • Was ich wirklich schade finde ist, dass es genauso Fans gibt, die sich auf ein niedriges Niveau begeben, um die Band zu verteidigen. Glänzen dabei mit genauso schlimmem Halbwissen wie die "Angreifer". Da haben sich mir immer die Fußnägel gekräuselt.


    Genauso jetzt auch. Colonel Kurtz bewertet das Aussehen der Türkin. Als hätte das irgendeine Relevanz oder würde irgendjemandem Nützen. Und dann die Kommentare. Die Türkin würde lügen, dass sie in einer Anwaltskanzlei arbeitet. Die gehört ihrem Vater und nicht ihr. Was ist das für ein Argument? Ich arbeite auch in einer Firma die mir nicht gehört.


    Totale unterbelichtung gibt es auf beiden Seiten. Leider.

    RAMMSTEIN

    05.12.2011 • 09.07.2016 • 24.05.2019 • 27.05.2019 • 10.07.2019 • 15.05.2022 • 16.05.2022 • 18.06.2022

    19.06.2022 • 03.08.2022 • 04.08.2022 • 10.06.2023 • 07.07.2023 • 15.07.2023 • 16.07.2023 • 18.07.2023


    LINDEMANN

    06.02.2020 • 08.11.2023 • 10.11.2023 • 12.11.2023 • 17.11.2023 • 18.11.2023 • 20.12.2023


    FLAKE

    11.02.2023

  • Genauso jetzt auch. Colonel Kurtz bewertet das Aussehen der Türkin. Als hätte das irgendeine Relevanz oder würde irgendjemandem Nützen.

    Könntest du kurz sagen/verlinken, worauf genau du dich beziehst (Text, Video, …)?

    Öffentlich einsehbar, also möglichst keine IG-Story, für die man sich anmelden muss, wäre toll. Danke!

    Der obligatorische Schw***vergleich:

    1996 Hildesheim Ilmenau Freiberg 1997 Erfurt 1998 Hildesheim 2005 Erfurt 2009 Leipzig

    2010 Erfurt 2016 Breslau 2019 Berlin Prag 2022 Leipzig Turin 2023 München 2024 Dresden

    Lindemann: 2020 Leipzig 2023 Leipzig

  • Könntest du kurz sagen/verlinken, worauf genau du dich beziehst (Text, Video, …)?

    Öffentlich einsehbar, also möglichst keine IG-Story, für die man sich anmelden muss, wäre toll. Danke!

    War aber nur eine IG Story. Da war ein Foto von der Türkin bei einer Miss-Wahl. Und dann ging es da im "Fake lashes", "Stringy hair" und dass die Wahl sowieso bestimmt nur ein Scam wäre, damit die Macher Geld verdienen.

    RAMMSTEIN

    05.12.2011 • 09.07.2016 • 24.05.2019 • 27.05.2019 • 10.07.2019 • 15.05.2022 • 16.05.2022 • 18.06.2022

    19.06.2022 • 03.08.2022 • 04.08.2022 • 10.06.2023 • 07.07.2023 • 15.07.2023 • 16.07.2023 • 18.07.2023


    LINDEMANN

    06.02.2020 • 08.11.2023 • 10.11.2023 • 12.11.2023 • 17.11.2023 • 18.11.2023 • 20.12.2023


    FLAKE

    11.02.2023