[Spoiler!] Europa Stadion Tour 2019 (Allgemeine Diskussion)

  • Ich hatte bei meinem Konzert eine vor mir die hat andauernd Selfies gemacht (inkl. Duckface!). DIe war wohl mit ihrem Freund da. Die haben erstmal die ersten drei Songs fast durchweg gequatscht und dann gings los mit den Selfies. selbst ER hatte da keine Lust drauf und hat sich einen neuen Platz gesucht :))

  • Ich hatte bei meinem Konzert eine vor mir die hat andauernd Selfies gemacht (inkl. Duckface!). DIe war wohl mit ihrem Freund da. Die haben erstmal die ersten drei Songs fast durchweg gequatscht und dann gings los mit den Selfies. selbst ER hatte da keine Lust drauf und hat sich einen neuen Platz gesucht :))

    🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄

  • Ich hatte bei meinem Konzert eine vor mir die hat andauernd Selfies gemacht (inkl. Duckface!). DIe war wohl mit ihrem Freund da. Die haben erstmal die ersten drei Songs fast durchweg gequatscht und dann gings los mit den Selfies. selbst ER hatte da keine Lust drauf und hat sich einen neuen Platz gesucht :))

    Boah....schon allein bei dem Wort „Selfie“ bekomme ich Brechreiz :D

    Vor mir war auch eine Mutter mit ihrem kleinen Bengel (ca 14) die haben auch dauernd Selfies gemacht und ich musst mir so auf die Lippen beißen. Zum Glück sind sie zu Konzertbeginn davon geschlendert

  • Wie siehst du das dann bei den zahlreichen Playback-Einlagen, die Till seit 1997 benutzt? :)

    *hust* LIFAD-Tour *hust*

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Nutzt er das ?

    War mir bisher nicht bewusst / bekannt. Und ist mir in Gelsenkirchen und auf der Waldbühne nicht aufgefallen...


    Find ich halt echt schade, das man darauf zurückgreifen muss. Egal bei wem...


    @ Gelsenkirchen 1. Tag


    Nja, hinter mir hat sich eine Mutti beschwert, warum sie nun stehen muss. Dafür hätte sie keine Sitzplatzkarten gekauft.

    Die Dame vor mir saß unmotiviert einfach nur auf dem Sitz, der Rest um uns herum stand zwar. Aber Stimmung war auch da nicht. Mag wohl an den Sitzplätzen gelegen haben.


    Ich für meinen Teil bin halt auch auf den Sitzrängen steil gegangen, so gut es ging.

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit

  • Meine Güte, warum geht man dann auf ein Konzert??? Und dann noch zu Rammstein? :/ Ich hab auch mein eigenes Ding gemacht :!:

  • Hatte in Gelsenkirchen auch das Gefühl das viele ein " Familienhappening" daraus gemacht haben...also es waren viele Eltern mit ihren doch sehr jungen Kindern dort:/:/:/

  • Hatten auch Sitzplätze aber die dienen bei mir nur solange als Sitzplatz bis Rammstein anfängt. Dann hält mich nix mehr :D

    12.12.2004 Dortmund 2 Reihe
    24.06.2005 Berlin Wuhlheide
    25.06.2005 Berlin Wuhlheide
    26.06.2005 Berlin Wuhlheide
    29.11.2009 Köln
    30.11.2009 Köln Vip Loge
    22.05.2010 Berlin Wuhlheide
    04.12.2011 Düsseldorf :spring:

  • deshalb immer Innenraum Stehplatz! Wen ich mal nen Gehbänkchen brauche dann vielleicht. ;-)

    15.12.2004; Messehalle, Dresden, Germany

    18.02.2005; Arena Leipzig, Leipzig, Germany

    19.12.2009; Velodrom, Berlin, Germany

    22.06.2019; Olympiastadion, Berlin, Germany

    16.07.2019; Eden Arena, Prague, Czech Republic


    immer Stehplatz Innenraum

  • Wie siehst du das dann bei den zahlreichen Playback-Einlagen, die Till seit 1997 benutzt? :)

    Habt ihr auf der Wiki dazu eigentlich was? Würde mich voll interessieren. Und das Till mancherlei Text nicht auf den zich Konerten brüllen kann, sollte klar sein. Anstrengend und nicht gut für die Stimme - ist also vernünftig. Jaja, es gibt Growling Coaches, ich weiß. Blabla...

  • Plague : Also, du hast viele Halbplaybacks; also Gesangsparts die fest im Sequencer mitlaufen und über die "drüber"gesungen wird, zum Beispiel das "Bück dich!" bei Bück Dich, "Nein!" bei Mein Teil und Du hast; etc. Dann hast du Vollplaybacks, die auch meistens klar bemerkbar daran sind, dass sie vom Sound her nicht passen, viel zu brillant - Tills Gesang ist live auf starke Mitten abgemischt; die Playbacks haben jedoch meist eher starke Höhen und haben "Studiosound".
    Bei der LIFAD-Tour gab es in Rammlied, Waidmanns Heil, Bückstabü, Wiener Blut, Ich Tu dir weh und LIFAD in den Refrains jeweils Vollplayback. Bei ITDW ist es ja auch sehr offensichtlich. Auf der MIG Tour gab es das mysteriöse (Voll)Playback bei Bück Dich, welches scheinbar sogar nochmal neu aufgenommen wurde, was ich mir bis heute nicht ganz erklären kann; auf der 2013er Tour hat Till den Song wieder komplett live gesungen - vielleicht gab es auf der B-Stage Probleme mit den In-Ears/dem generellen Monitoring und Till wollte bei dem Song auf Nummer sicher gehen.


    Auf der aktuellen Tour gibt es interessanterweise kein einziges Vollplayback. :ok:


    Falls jetzt jemand fragt, was der Sequencer ist: Dort läuft alles ab, was nicht von der Band selbst gespielt wird; das heißt durchlaufende Synthloops, Soundeffekte oder aber auch zum Beispiel der (nur für die Band hörbare) Click. Im Grunde genommen ein Gerät und/oder Program, welches mit der Musik mitläuft und an welches die Show gekoppelt ist.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Interessante Einblicke, Zahnstein.

    Wie gesagt, Bei der Waldbühne und auf Schalke kam da nichts der gleichen rüber, wie ich das mitbekommen habe.


    Das ab und an mal über Halbplayback rüber gesungen wird, ist denke ich auch Gang und Gäbe bei den meisten Bands.

    Wenn es aber exzessiv genutzt wird, find ich das halt persönlich echt schade.


    Und im Falle von den paar Gesangsparts bei Richards kurzen Textpassagen bei Deutschland... naja, ist halt irgendwie keine Werbung für Ihn in meinen Augen.

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit

  • Anstrengend und nicht gut für die Stimme

    Flüstern ist für die Stimmbänder anstrengender als schreien.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • deshalb immer Innenraum Stehplatz! Wen ich mal nen Gehbänkchen brauche dann vielleicht. ;-)

    Ich zieh im Großen und Ganzen dem Steher auch vor.


    Aber im Falle von Rammstein war ich erstens froh, überhaupt an Tickets ran zu kommen, und zweitens hat da dieses mal die Faulheit und Bequemlichkeit obsiegt.
    Hatte keine Lust, mich um gute Plätze zu streiten oder vehement die Position halten zu müssen. So hatte ich nen festen Platz, und gut war. Und die Sicht war auch ideal. Sound ebenfalls, da wir recht gut von einem der 4 Türme beschallt wurden.

    Von daher: Alles richtig gemacht von meiner Seite aus. ^^


    Und überhaupt, als 32 jähriger Familienvater wird man halt bequem :D

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit

  • Hatte in Gelsenkirchen auch das Gefühl das viele ein " Familienhappening" daraus gemacht haben...also es waren viele Eltern mit ihren doch sehr jungen Kindern dort:/:/:/

    Ja das Gefühl hatte ich auch, Stichwort Familie.

    Am Anfang war ich auch relativ ruhig beim Konzert weil um mich herum auch kaum was passierte als das obligatorische geklatsche nach Ende der Songs.

    Aber als das Gitarrenintro bei Tattoo kam dachte ich mir nur „ihr könnt mich mal“ und hab dann auch meine eigene Party gemacht.

    Komischerweise wurden dann auch die Leute um mich herum aktiver :D

  • Ja das Gefühl hatte ich auch, Stichwort Familie.

    Am Anfang war ich auch relativ ruhig beim Konzert weil um mich herum auch kaum was passierte als das obligatorische geklatsche nach Ende der Songs.

    Aber als das Gitarrenintro bei Tattoo kam dachte ich mir nur „ihr könnt mich mal“ und hab dann auch meine eigene Party gemacht.

    Komischerweise wurden dann auch die Leute um mich herum aktiver :D

    Naja, Was ich liebe hat für mich zwar als Opener ganz gut funktioniert. Aber mehr als Mitsingen und bissel Kopf Schütteln gibt der Song aber wiederum auch nicht her.

    Als dann aber der zweite Song schon Links 2-3-4 war, gab es für mich und meine Kumpels kein halten mehr. Da haben wir schon, so gut es eben auf den engen Rängen ging, abgerockt mit allem was so ging.

    Ich musste schon zwei dreimal aufpassen, nicht vorn über auf die Dame zu fallen, die da unmotiviert vor mir saß xD

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit