Rammstein (Album 7) // VÖ 17.05.2019

  • Hier Teil 2 meiner Bewertung:


    Tattoo

    ...und hier kam seit "Radio" der erste Moment im Album, wo ich euphorisch mitgegangen bin und gerockt habe: bei diesen hammergeilen Gitarrenriffs, die auch von "Herzeleid" stammen könnten. Nur ein wenig schade, dass sie in der zweiten Strophe nicht mehr so konsequent zwischen den Gesangspassagen eingesetzt werden. Ansonsten auch vom Aufbau her gut, die "Bridge" ist stark, hier wird der Refrain endlich mal zum pathetischen Höhepunkt (und zugleich wird da klar, warum es doch nicht von "Herzeleid" stammt). Textlich ist es natürlich nicht sehr doppeldeutig, zudem ähnlich wie "Radio" ein eher "profanes" Thema, aber dafür lyrisch doch ebenfalls gut umgesetzt. "Wenn das Blut die Tinte küsst, wenn der Schmerz das Fleisch umarmt" und "Aber wenn du uns entzweist, such ich mir jemand, der genauso heißt" gehören textlich zu den besten bzw. besseren Passagen des Albums. Aber das Lied ist wirklich richtig Rammstein von ihrer (fast) besten Seite, etwas Kombination von alten, brachialen und neueren, melodischeren Alben. Sowas gibt es (leider) zu selten auf der Platte.

    Punktezahl: 8.5 / 10 (Tendenz zu 9 / 10)


    Hallomann

    Zum Abschluss hatte ich mir auch wieder ein bisschen mehr erhofft. Diese Einleitung und auch das Ende sind einfach gut, das Thema richtig schauderhaft und stark. Aber erstens hätte man das musikalisch besser umsetzen können, z.B. das eigentlich gute Riff, das schon im Youtube-Teaser zu hören war, das jetzt aber sehr in den Hintergrund geraten ist. Auch fehlt mir, zweitens, irgendwas an der Struktur, das werde ich sicher nach mehrmaligem Hören genauer definieren können. Und drittens hab ich irgendwie als Freund von Lyrik ein Problem mit "Muscheln mit Pommes frites", es wirkt einfach so unpoetisch. ;)

    Punktezahl: 6.5 / 10


    Ja, insgesamt, man merkt es vielleicht schon an meinen Punktevergaben (einmal 6.5, viermal 7, zweimal 7.5): Zwar gibt es keine krassen Aussetzer nach unten (gab es ja früher auch mal aus meiner Sicht), aber es fehlen auch die großen Meisterleistungen; alles ist auf einem recht ähnlichen, ordentlichen, aber angesichts der Erwartungen an eine Band wie Rammstein nicht ganz zufriedenstellenden Niveau. Fast alles auf ca. 70 - 75 % der Leistungsskala. Herausstechen können daraus nur "Radio" und "Tattoo" sowie mit Abstrichen "Puppe", was dann auch meine Höhepunkte des Albums sind. "Deutschland" könnte rein musikalisch noch ein Glanzpunkt sein, "Was ich liebe" rein textlich. (Vielleicht sollte man die beiden kombinieren? :D)


    Insgesamt fehlt es mir doch an so richtigen Glanzleistungen, wie es sie sonst auf jedem Album gab ("DRSG", "Heirate mich", "Du hast", "Eifersucht", "Sonne", "Feuer Frei", "Reise Reise", "Ohne dich", "Benzin", "Zerstören", "Waidmanns Heil", "Haifisch" u.v.m.). Selbst bei "Radio" und "Tattoo" glaube ich nicht, dass sie daran heranreichen, auch nach einer Eingewöhnungszeit.


    Was ich übrigens nicht ganz teilen kann, ist die Kritik am Sound. Ich kann nicht sagen, ob ich ihn besser als den der bisherigen Alben finde oder schlechter, mit ein paar wenigen Ausnahmen, die ich schon genannt habe, finde ich ihn aber voll in Ordnung.


    Jetzt nochmal eine Querschnitts-Kritik:


    Top

    + Tills Gesang ist sehr variabel und insgesamt sehr gut, sogar tendenziell nochmal verbessert

    + es gibt keine absoluten Ausfälle, alles kann zumindest irgendwo etwas überzeugen

    + bei "Deutschland", "Radio" und "Tattoo" ist Innovation und ein roter Faden zwischen alten, neueren und ganz neuen Zeiten erkennbar


    Flop

    - die Texte gefallen mir etwas weniger als auf allen bisherigen Alben; das Doppeldeutige fehlt meist, manchmal sind sie auch holprig oder einfallslos

    - einige Lieder werden musikalisch trotz guter Ideen nicht konsequent zu Ende entwickelt ("Diamant", "Hallomann") oder es fehlt der Komposition an Genialität ("Zeig dich", "Sex", "Was ich liebe") bzw. an Klarheit ("Puppe")

    - es fehlt dem Album definitiv an wirklichen Höhepunkten / Glanzleistungen

    - was von vornherein klar war: ich bin weder sehr glücklich mit dem fehlenden Albumtitel noch mit dem doch eher langweiligen, blassen Cover


    Ich muss gestehen, für 10 Jahre Wartedauer (von denen ich selbst 7 gewartet habe, seit 2012 höre ich Rammstein) ist das ein bisschen wenig. Kein Reinfall, aber auch nicht die erhoffte Meisterleistung. Selbstverständlich geb ich dem Album noch eine Chance, sogar mehrere.


    Aber ich glaube doch, "LIFAD" (das ich sehr schätze, auch wenn das viele anders sehen), hätte mich aufs erste Mal mehr gefesselt bzw. begeistert. Bei mir rangieren "Herzeleid" (wegen der rohen Anfangs-Energie), "Mutter" (wegen besonders vieler Toptitel), "Reise Reise" (wegen gelungener Experimente, einer gewissen Gereiftheit) und "LIFAD" (schneller, hart, provokativ und doch auch experimentell) gleichauf auf den ersten Rängen. "Sehnsucht" und "Rosenrot", zwei ebenfalls gute bis sogar sehr gute Alben, kommen danach. Leider müsste ich derzeit (!) das neue, unbenannte Album auf dem letzten Rang einordnen.


    Aber schön zu sehen, wie die unterschiedlichen Meinungen hier sich artikulieren. :)

  • Schaut euch mal bitte das Video vom Dunklen Parabelritter an. Diese Analyse ,wenn es denn so gewollt ist haut mich um 🤯

    Was er über den Zusammenhang der Texte sagt, ist eine sehr gute Ergänzung dessen, was ich über die Musik geschrieben habe. Das Album mit dem Streichholz kann und sollte als Konzeptalbum gehört werden, sofern man es angemessen beurteilen will. Ob R+ von vornherein eines machen wollten, ist dabei völlig unerheblich. Die Musen lassen sich nicht zwingen.

    "Was Rammstein machen, ist Kunst, und als solche sollte man sie rezipieren." (Torsten Rasch, Komponist, Rolling Stone 12/2011, S. 102)

  • Nee sowas hören wir hier nicht🤮🤮🤮🤮🤮.... Leider unsere Nachbarn 🙊🙈🙉

    Es gibt Korallen, die suchen sich einen Stein, bleiben dort ihr Leben lang und verdauen dann ihr eigenes Gehirn. Scheinbar hast du solche Nachbarn.


    (Ja, der Gag ist von Dieter Nuhr - ich weiß ;-) )

  • Es gibt Quallen, die suchen sich einen Stein, bleiben dort ihr Leben lang und verdauen dann ihr eigenes Gehirn. Scheinbar hast du solche Nachbarn.


    (Ja, der Gag ist von Dieter Nuhr - ich weiß ;-) )


    Es gibt Korallen, die suchen sich einen Stein, bleiben dort ihr Leben lang und verdauen dann ihr eigenes Gehirn. Scheinbar hast du solche Nachbarn.


    (Ja, der Gag ist von Dieter Nuhr - ich weiß ;-) )

    Hör mir auf mit denen 😩zum Glück ziehen wir im September um 😏

  • Ich denke die Erwartungen an das Album waren von einigen nach "Deutschland" viel zu hoch. Es kann nicht jeder Song so ein Kracher werden.

    Textlich wie ich finde mit eines der besten Alben bisher, musikalisch sehr aufwendig und nicht zu vergleichen mit den stumpfen Melodien von Herzeleid oder Sehnsucht. Die Jungs sind reifer und älter geworden und wollen ihre Erfahrung auf die Platte bringen...deshalb wird man auf einfach gestrickte Songs wie "Du hast" in Zukunft verzichten müssen.

    Nachdem ichs mir jetzt bestimmt 20 mal hoch und runter angehört habe gefällt es mir mitlerweile richtig gut. "Ausländer" finde ich am schwächsten, "Deutschland", "Puppe", "Zeig dich" und "Hallomann" am besten.

  • Was ich auch noch sagen will: Viele haben wohl ein Problem mit dem Song "Ausländer". Ich hab eher ein Problem mit "Radio" weil ich finde dass das Lied ausländer schon was "Böses" hat durch den Text. und auch das Samble "Ausländer" was finde ich sehr "kalt" klingt...während "Radio" halt auch noch so rebellisch ist und so politisch und die Band wollte nicht politisch sein. Also ich hab mit dem Song viel mehr Probleme irgendwie...

  • Was ich auch noch sagen will: Viele haben wohl ein Problem mit dem Song "Ausländer". Ich hab eher ein Problem mit "Radio" weil ich finde dass das Lied ausländer schon was "Böses" hat durch den Text. und auch das Samble "Ausländer" was finde ich sehr "kalt" klingt...während "Radio" halt auch noch so rebellisch ist und so politisch und die Band wollte nicht politisch sein. Also ich hab mit dem Song viel mehr Probleme irgendwie...

    Radio ist politisch? Wo denn?

  • Denke das neue Album wird bei den Bundesjugendprüffestspielen keinen Ursula von der Leyen Veredlungs Adwardsoscar bekommen (heute müsste den ja eh dann eine Franziska Giffey überreichenund in ihren Namen mit den Aufleber versehen )

  • Das Album wird mit jedem Durchgang immer besser und die vermeintlich schwächeren Songs entfalten sich!

    Nach dem ersten Hören war es für mich ein gutes Album mit Höhen und Tiefen.

    Jetzt nach mehrfachem hören ist es ein grandioses Gesamtwerk.

    100% Rammstein

  • Das Album wird mit jedem Durchgang immer besser und die vermeintlich schwächeren Songs entfalten sich!

    Nach dem ersten Hören war es für mich ein gutes Album mit Höhen und Tiefen.

    Jetzt nach mehrfachem hören ist es ein grandioses Gesamtwerk.

    100% Rammstein

    Ja mit jedem Hören wird das Gesamte immer besser!

  • Also mit dem zweiten Hördurchgang haben sich doch noch einige Lieder gesteigert in meiner Gunst: v.a. "Zeig Dich", "Was Ich Liebe", "Weit Weg", "Hallomann" - und auch "Puppe" hat mir noch einen Zacken besser gefallen als beim ersten Mal.


    Bei "Was ich liebe" finde ich mittlerweile, dass es doch nicht so merkbar schlechter ist als die Demo. Der Refrain ist, wenn man es genau nimmt, diesmal melodisch anspruchsvoller ausgefallen als auf der "Pussy"-Version. Nur der melancholisch-dunkle Strophengesang aus der Demo fehlt mir irgendwie, der hat da so eine spezielle Komponente reingebracht in Verbindung mit dem Text.


    Drei Dinge sind allerdings gleich geblieben: 1. Ausländer ist nicht wirklich schön oder gut (auch wenn es gerade mein Ohrwurm ist - ja, die Ohrwurm-Lieder sind oft nicht die besten...). 2. Diamant ist einfach unterentwickelt und reicht nicht an die meisten Rammstein-Balladen hin. 3. Es fehlen die richtigen Geniestreiche. So richtig gut gehe ich nur zu Radio, Tattoo, Puppe und vllt. Zeig Dich ab.


    Nach dem Erscheinungstag sähe meine Punktetabelle derzeit so aus:


    1) Radio (9 / 10)

    2) Tattoo (9 / 10)

    3) Puppe (8 / 10)

    4) Was ich liebe (8 / 10)

    5) Zeig Dich (8 / 10)

    6) Deutschland (7,5 / 10)

    7) Weit Weg (7,5 / 10)

    8) Hallomann (7 / 10)

    9) Diamant (7 / 10)

    10) Sex (7 / 10)

    11) Ausländer (5 / 10)


    Heißt allerdings immer noch, dass es nicht die ganz große Glanztat gibt auf diesem Album und dass sehr viele Lieder auf ähnlichem Niveau sind (recht hohes Niveau, für Rammstein-Verhältnisse allerdings eher mittelmäßig). Gibt aber immerhin einen aktuellen Punkteschnitt von 7.5, also 75 % der möglichen Ausbeute. Damit ist es zumindest nicht wesentlich hinter "Rosenrot", das hat bei mir, soweit ich weiß, 7.7 Punkte im Durchschnitt.

    Es ist also zwar nicht ihr bestes Album und vielleicht für 10 Jahre Auszeit etwas wenig, aber, um den Tag positiv zu beschließen: Es ist durchaus ein gutes Werk. :)