Feine Sahne Fischfilet

  • Jemandem die Bühne aufgrund ihrer politischen Gesinnung zu nehmen ist kindisch und unprofessionell. Egal ob von rechts oder links.

    Wenn allerdings Brandschutzbedingungen nicht eingehalten werden; selbst schuld.

  • Wenn allerdings Brandschutzbedingungen nicht eingehalten werden; selbst schuld.

    Klar, geb ich dir vollkommen recht und sie werden deswegen jetzt auch nicht rum heulen. Trotzdem war es ein Bengalo der Band auf der Bühne bei einem Open Air Konzert. Das machen sie bei jedem Konzert, Till ja auch bei Mein Herz brennt ;)
    Aber wer Gründe sucht findet auch welche.

  • Klar, geb ich dir vollkommen recht und sie werden deswegen jetzt auch nicht rum heulen. Trotzdem war es ein Bengalo der Band auf der Bühne bei einem Open Air Konzert. Das machen sie bei jedem Konzert, Till ja auch bei Mein Herz brennt ;)
    Aber wer Gründe sucht findet auch welche.

    Bei Rammstein wird dies im Rahmen der Genehmigung erlaubt worden sein und hier war es das anscheinend nicht.


    Eine solche Genehmigung ist ein Verwaltungsakt und wird mit Nebenbestimmungen versehen. An diese hat man sich zu halten oder man muss eben fühlen.


    Oder argumentierst du beim Amt, wenn du einen Antrag gestellt hast, welcher im Einzelfall abgelehnt wird, auch mit "aber ich kenne einen im Ort, der hat das auch gemacht!"?


    Das hat nichts mit Gründen suchen zu tun.

  • Bei Rammstein wird dies im Rahmen der Genehmigung erlaubt worden sein und hier war es das anscheinend nicht.


    Eine solche Genehmigung ist ein Verwaltungsakt und wird mit Nebenbestimmungen versehen. An diese hat man sich zu halten oder man muss eben fühlen.


    Oder argumentierst du beim Amt, wenn du einen Antrag gestellt hast, welcher im Einzelfall abgelehnt wird, auch mit "aber ich kenne einen im Ort, der hat das auch gemacht!"?

    Wie sähe das für eine linke Band aus, wenn sie im Vorfeld alle Behördengänge richtig erledigt? Das hätte ja was von Bürgertum.

    Breitmaulfrosch hat schon recht, sich zu feiern, weil man eben unagepasst ist, kommt da besser.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Wie sähe das für eine linke Band aus, wenn sie im Vorfeld alle Behördengänge richtig erledigt? Das hätte ja was von Bürgertum.

    Breitmaulfrosch hat schon recht, sich zu feiern, weil man eben unagepasst ist, kommt da besser.

    Dass das womöglich der Truppe ganz recht ist so, steht natürlich außer Frage. 😅


    Aber ich mag dem nicht zustimmen, dass die böse Behörde wieder nur was gegen linke Musiker hatte.

  • Aber ich mag dem nicht zustimmen, dass die böse Behörde wieder nur was gegen linke Musiker hatte.

    Beziehst du das auf mich? Ich meinte doch, sie werden sich nicht drumgekümmert haben.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Ich pack mal das Statement von Feine Sahne Fischfilet in den Spoiler. Um den Lesefaulen den Text vorwegzunehmen, Pyro war genehmigt:

  • Wie so oft, wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen.


    Wir waren nicht dabei und jut.

    Die Sache ist jetzt geklärt:

    „Am 23.08.2019 spielten Feine Sahne Fischfilet in Berlin im Rahmen des Citadel Music-Festivals ein Open Air vor zehntausend Fans in der Zitadelle Spandau. Es war ein großes, friedliches, harmonisches Fest, dem noch am Abend nach dem Auftritt vom Leiter der lokalen Sicherheitskräfte bescheinigt wurde, dass es eines der Konzerte mit den wenigsten Sanitätseinsätzen und sonstigen Vorfällen des diesjährigen Citadell Musicfestivals gewesen wäre.

    Umso erstaunter war die Band, als sie fünf Wochen nach dem Konzert auf einmal aus der Presse erfuhr, dass die lokale CDU und das Bezirksamt Spandau, getrieben durch eine AfD-Anfrage in der Bezirksverordnetenversammlung Spandau, falsche und irreführende Meldungen verbreiteten, die diese friedliche und reibungslos durchgeführte Konzertveranstaltung in einem völlig anderen Licht erscheinen ließ, als es den Tatsachen entsprach und zehntausend Anwesende sie erlebt haben.

    Zentraler Punkt war der Vorwurf, dass die Band mehrfach Glasflaschen von der Bühne in das Publikum verteilt hätte, obwohl jeder, der in den letzten Jahren mal ein Konzert von Feine Sahne Fischfilet besucht hat, weiß, dass diese während der Auftritte ab und an zu den Fans gegebenen Behältnisse immer handelsübliche 0,33l-Plastikflaschen sind , wie sie bei jedem Discounter erhältlich sind. Jeder, der an dem Abend des Konzertes in der Zitadelle war, konnte bezeugen, wie es war, nur Vertreter der CDU scheinen selbst nicht zugegen gewesen zu sein.

    Feine Sahne Fischfilet wollten diese Verbreitung von Unwahrheiten nicht auf sich sitzen lassen und haben durch ihre Anwältin bei dem Bezirksamt Spandau eine Unterlassungserklärung erwirkt, mit der dieses verpflichtet wurde, die nichtzutreffende Behauptung nicht weiter aufrecht zu erhalten und richtig zustellen.

    Die Richtigstellung ist bereits am 18.10.19 erfolgt und auch die Berliner CDU-Fraktion hat anschließend nach Aufforderung ein Posting auf ihrer Facebookseite, in welchem ebenfalls die Falschmeldung mit den ins Publikum geworfenen Glasflaschen sowie die Behauptung, es sei auf der Bühne Pyrotechnik gezündet und hierdurch gegen Sicherheitsauflagen verstoßen worden, verbreitete wurde, von der Facebookseite entfernt und angekündigt, hinsichtlich der letztgenannten Äußerung die geforderte Unterlassungserklärung abgegeben.

    Die Anwaltskosten der beteiligten Parteien werden vollumfänglich von dem Bezirksamt Spandau sowie der Berliner CDU-Fraktion getragen.“
    https://www.facebook.com/feine…15376021810471?__tn__=K-R