• Und du bist Campino?

    Dann sagen das andere eben. Steht ja jedem zu, Bands blöd zu finden. Für mich hätten sich auch Coldplay schon vor Jahren trennen können.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Für mich hätten sich auch Coldplay schon vor Jahren trennen können.


    Coldplay war lange Zeit richtig stark, aber irgendwann haben die sich dazu entschieden scheiße zu werden.

    Die hätten aufhören sollen als es am schönsten war.

  • Ich bin jetzt kein riesen DTH-Fan, finde allerdings doch vieles von ihnen eigentlich ganz gut und höre manche Lieder immer wieder ganz gerne. Stehe der Band eigentlich recht positiv gegenüber und sehe das ganze daher jetzt nicht sooo schlimm wie manch andere hier. Bin mal sehr gespannt, wie das klingen wird.

    Habe bei den Hosen aber auch immer den Kommentar von Campino im Hinterkopf, den er mal früher über Rammstein abgelassen hat. Glaube, auf der Lichtspielhaus war das irgendwo zu sehen. Da klang er nicht so überzeugt von Rammstein, aber liegen halt schon einige Jahre dazwischen und Geschmäcker können sich ja ändern - auf der Tour waren sie auch.

    22.11.2011 - München [Innenraum]

    08.06.2019 - München [1. Reihe]

    22.06.2019 - Berlin [Sitzplatz]

    14.02.2020 - Lindemann, Leipzig [Stehplatz]

    15.05.2022 - Prag [Feuerzone]

    20.05.2022 - Leipzig [Innenraum]

    21.05.2022- Leipzig [Sitzplatz]

    04.06.2022 - Berlin [Innenraum]

    05.06.2022 - Berlin [Innenraum]

    10.06.2022 - Stuttgart [Feuerzone]

    14.06.2022 - Hamburg [Innenraum]

    15.06.2022 - Hamburg [Sitzplatz]

    18.06.2022 - Düsseldorf [Feuerzone]

    19.06.2022 - Düsseldorf [Feuerzone]

  • Sein Kommentar war ja das die Amis Shows mit Feuer mögen, da wird die Musik ein wenig unwichtig. Unrecht hat er damit ja nicht, vielen ist Show ja wichtiger als die Musik.


    Song ist online. Die Nummer ist ein paar BPM schneller spontan gesagt. Schön auch wie Campi auch in den Refrain übergeht

  • Wahnsinn, wenn die Toten Hosen Rammstein covern, klingt es, als hätten Pur endlich die Lust am Musikmachen verloren.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Wie alles bei den Hosen: als wenn du einen mit 3,8 im Kessel noch ein Mikro in die Hand drückst und der den Saal unterhalten will.


    Kein Gefühl, keine Stimmung, keine Tonalität.


    Rammstein sollten vllt auch mal covern, so Alles aus Liebe oder Hier kommt Alex. Dann könnte mal im direkten Vergleich sein, welche Band was wo rausholt.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Ach komm, zu Alles aus Liebe ist doch jeder schon mal abgegangen. :]


    Es ist ja letztendlich auch so, DTH sind so gestrickt, dass jeder mal mitgröhlen kann und letztendlich gehören sie dann eben auch zum deutschen Rockkulturgut. Neben DÄ und Rammstein sind sie in meinem Empfinden die bekanntesten deutschen Bands - wahrscheinlich weil die es auch bis ins Radio geschafft haben.

    Ich bin wahrlich kein Fan, aber das liegt wohl auch immer ein bisschen mehr an der Persönlichkeit Campinos selbst als an deren Musik, die zwar einfach gestrickt ist, doch irgendwie noch wach macht. Das schaffen Die Ärzte zb nicht immer, wenn sie mehr auf Humor setzen als auf Beat.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


    Einmal editiert, zuletzt von Diaboula ()

  • Die Line nicht.

    Na gut. Wir mussten das in der Schule im Musikunterricht singen. Zum einen hatte es das Lied, glaube ich, wirklich ins Lehrbuch geschafft und zum anderen gibt es ja Lehrer, die versuchen hip zu sein, in dem sie so ein Lied singen lassen, das vermeintlich jugendlich ist.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Ich höre es mir bestimmt irgendwann mal an.

    Die Toten Hosen hatte ich auch mal im Musikunterricht. In der zweiten oder dritten Klasse hat die Musiklehrerin mit uns "Sascha, ein aufrechter Deutscher" gesungen. Keine Ahnung, welchen pädagogischen Ansatz sie damit erreichen wollte, natürlich hat niemand von uns den Text richtig einordnen können.

    In dieser Welt ist alles ein Zauber, außer dem Zauberer

  • Hab es mir jetzt zweimal angehört. Immerhin trauen die sich eine der besten RA Balladen zu covern.
    DTH hör ich mir eigentlich ganz gerne mal an, bin also nicht allzu pessimistisch gewesen.
    Aber... es ist meines Erachtens viel zu emotionslos gesungen. Gerade wenn man danach das Original anhört ist das schon ein großer Unterschied. Die Instrumentals sind gut, auch der Schluss bringt dann doch noch so etwas wie Emotionen mit. Unterm Strich bleibt aber, dass es für mich eines der schwächsten Cover dieses Titels ist. Da nimmt mich Natalie (Voice of Germany) und sogar die Instrumental-Orgel Version wesentlich mehr mit.

    Just my 2 Cents