Der Tastenficker von Flake

  • Kann ich bestätigen. War gestern bei der Lesung in Hagen, da hat er sich ebenfalls in der Art geäußert.
    Sinngemäß würde ich es so formulieren: "Ihr werdet uns im nächsten Jahr wieder auf der Bühne sehen, allerdings nicht auf den ganz großen Festivals.
    Zudem wollen wir die Showelemente/Pyroeffekte etwas geringer halten, da wir sowieso schon eine Menge an Trucks am Start haben.
    Dafür werden die Tickets dann bestimmt aber etwas günstiger."


    Flake war gestern sehr nett und hat fleißig verschiedenste Mitbringsel signiert.
    Leider waren keine Fotos mit ihm gestatttet.

  • Bin gerade aus der Vorlesung in München zurück. Hier hat er auch wieder erwähnt dass sie nächstes Jahr live zurück kommen und dass es nicht ganz so groß werden soll wie bisher.
    Mir ist dann der Gedanke gekommen dass sie womöglich dass Unplugged-Ding umsetzen könnten das vor geraumer Zeit mal erwähnt wurde... Ist jetzt völlig aus der Luft gegriffen, aber ich fänds auf jeden Fall geil!

  • War gestern in München und bin echt begeistert! Flake war sehr entspannt und witzig wie immer. Sehr sympathisch fand ich, dass er ganz unauffällig wie alle anderen in den Laden gekommen ist und sich ganz unaufgeregt umgesehen hat. Die Infos zu Rammstein kann ich ebenfalls bestätigen. Nach der Lesung konnte ich mir neben dem Buch noch alle Studio-Alben unterschreiben lassen. Photos gabs keine. Alles in allem ein toller Abend!

  • Flake war gestern echt nett in München. Ich habe es total cool gefunden wie er, wie jeder normale Besucher, in die Buchhandlung gekommen ist und mit der Rolltreppe dann in den 6. Stock kam, wo dann die Lesung stattgefunden hat. Ganz locker mit beiger Lederjacke, Hut und Tasche.
    Die Lesung an sich war Super. Anscheinend sollten auch noch Verwandte von Flake kommen, da einige Stühle mit "Gäste" markiert wurden und kurz vor Beginn dann eine Mitarbeiterin gesagt hat, mann könne sich jetzt auch auf die "Gäste"-Plätze sitzen, da die Verwandten von Flake leider im Stau stehen und nicht zur Lesung kommen könnten. Die Lesung an sich war super und ich habe viel Gelacht. Nur leider habe ich das Buch vor der Lesung bereits bis über die Hälfte schon gelesen gehabt. Somit kannte ich 90 % schon, was er vorgelesen hat. Seine Anekdoten waren auch noch sehr Interessant, aber jetzt auch nix aufregend Neues. Als es dann zum Signieren ging, konnte ich bei einigen Leuten nur noch den Kopf schütteln, wie Sie mit allen Studioalben und zusätzlich einigen Fotos zum Unterschreiben gegangen sind. Flake war dadurch auch richtig genervt und hat bei einigen dieser Leute auch gesagt, dass er nicht das ganze Zeug unterschreibt. Ich finde, 2-3 Sachen sind ok. Aber einige haben es echt übertrieben und haben dann lange Gesichter gemacht. Da tat er mir richtig Leid und er war auch dann sichtlich genervt. Ich nehme es Ihm nicht übel. Als dann die meisten Besucher Weg waren, durften wir sogar ein Foto mit ihm machen. Danke Flake für den netten Abend. Außerdem Grüß ich noch Michael und Julie, die wir dort kennen gelernt haben. Falls Ihr auch hier im Forum mitliest: Wir sehen und bei Rock im Park (:


    PS: Ach ja, Flake hat es nochmals bestätigt: Nächstes Jahr gibt es wieder ein Tour, mit wenig bis gar Keiner Pyro. Freue mich schon sehr darauf.

  • Ich muss mal loswerden, dass ich die Ticketpreise für R+ Konzerte bisher keinesfalls zu hoch fand.. Bei dem, was man geboten bekommt, einfach nur fair. Und nur weil Flake das jetzt so ankündigt, muss es noch lange nicht so kommen :]


    Zum Thema signieren: also alle Studioalben mitzubringen, finde ich auch definitiv zu viel.. Er kommt doch nicht, um stundenlang den Stift zu schwingen. Da sucht man sich eben das beliebteste Stück (oder zwei) aus der Sammlung raus und gut..

  • Ich muss mal loswerden, dass ich die Ticketpreise für R+ Konzerte bisher keinesfalls zu hoch fand.. Bei dem, was man geboten bekommt, einfach nur fair. Und nur weil Flake das jetzt so ankündigt, muss es noch lange nicht so kommen :]


    Zum Thema signieren: also alle Studioalben mitzubringen, finde ich auch definitiv zu viel.. Er kommt doch nicht, um stundenlang den Stift zu schwingen. Da sucht man sich eben das beliebteste Stück (oder zwei) aus der Sammlung raus und gut..


    Immerhin geht es um sein Buch und nicht um die Band. Kann ihn da verstehen und würde mir da auch etwas verarscht vorkommen, wenn die überwiegenden Leute mit Rammstein Zeug antanzen, um dies signieren zu lassen.

  • Immerhin geht es um sein Buch und nicht um die Band. Kann ihn da verstehen und würde mir da auch etwas verarscht vorkommen, wenn die überwiegenden Leute mit Rammstein Zeug antanzen, um dies signieren zu lassen.


    So ähnlich hat es Flake zu einigen Leuten auch gesagt.

  • So ähnlich hat es Flake zu einigen Leuten auch gesagt.


    Naja, war ja abzusehen...mal Hand aufs Herz: 80% der Leute auf den Lesungen kennen Flake eben von Rammstein und interessieren sich auch vorrangig dafür...ich denke da waren einige mächtig enttäuscht, dass es "nur" um Feeling B ging, die bestimmt kaum jemand von denen überhaupt kannte...

    Du wirst den Gipfel nicht erreichen, da die Ebene endlos ist...


  • Naja, war ja abzusehen...mal Hand aufs Herz: 80% der Leute auf den Lesungen kennen Flake eben von Rammstein und interessieren sich auch vorrangig dafür...ich denke da waren einige mächtig enttäuscht, dass es "nur" um Feeling B ging, die bestimmt kaum jemand von denen überhaupt kannte...


    Natürlich geht man davon aus, aber es ist einfach respektlos, weil er nur als Flake von Rammstein angesehen wird und nicht der Mensch, den er in seinem Buch wieder gibt. Ich habe die Leute bei der Vorlesung, die Hardcore Fans, nur müde belächelt.

  • Also ich muss sagen, dass eine Diskografie von sechs Alben ehrlich gesagt nicht die Welt ist. Ich habe in meinem Leben schon einen Haufen Musiker getroffen, die zum Teil auch in der Liga spielen wie Rammstein und keiner hatte bis jetzt Probleme damit Platten zu unterzeichnen solange man kein aufdringliches Fanboy-Gehabe an den Tag legt, selbst wenn es sich um Nebenprojekte handelte.
    Da habe ich ihn ehrlich gesagt nur zum Teil verstanden. Klar ist es eine Lesung, aber so wie er es treffend auf der Rückseite des Buches beschrieben hat, ist es ja auch: ohne Rammstein würde keiner das Ding in die Hand nehmen. Zusätzlich ist es zwar nicht unmöglich die Jungs zu treffen, die Chancen auf mehr als ein mal sind doch denkbar schlecht.


    Man muss das Ganze mal von der Seite betrachten und ihn auf kein Podest heben. Es war eine überschaubare Masse an Leuten, von denen glaub ich ausnahmslos jeder ein Buch hat signieren lassen.
    Selbst wenn jeder einzelne seine Studio-Alben mitgenommen hätte, wären das vllt. 30 Sekunden mehr pro Person gewesen und damit immer noch weit unter Zeiten, die sich manche Musiker für ähnliche Veranstaltungen nehmen. Das mit dem Photo-Verbot kann ich jedoch vollkommen unterschreiben. Bis sich jeder postiert hat, den perfekten Schnappschuss gemacht hat usw. wird wirklich viel verbraten und gebremst.


    Damit will ich nicht sagen, dass es nicht legitim von Fake war sich etwas zu ärgern, da man als Autor eventuell eine andere Intention der Anwesenden erwartet. Wobei "ärgern" vermutlich auch übertrieben wäre. Leicht genervt trifft es schon eher und war halb so schlimm wie sich manche denken mögen. Ich denke er wird die Lesetour trotz allem positiv in Erinnerung behalten, da die Stimmung allgemein sehr locker und freundlich gewesen ist.


    Ich hoffe ihr versteht meinen Standpunkt und missinterpretiert die Bitte ein musikalisches Lebenswerk zu signieren nicht mit Fanboy-Stalking ála "ich will eine Unterschrift auf meinen 1000 Single-Versionen, die sich wegen einem Sticker unterscheiden"! ;-) Wer sich angesprochen fühlt: Nicht persönlich gemeint! :kuss:


  • ...iss klar, was wurde für die letzte bezahlt. Also wg. 10.- oder so kein Pyro ? :kopfkratz:

    Ich hab doch geschrieben, dass ich nicht hoffe, dass Pyro ganz wegfällt. :D

    Wer wartet mit Besonnenheit // Der wird belohnt zur rechten Zeit // Nun, das Warten hat ein Ende...

  • Entschuldige mal. Es ist wohl jedem sein Recht auf die Musik abzugehen wie er es für richtig hält. Solang niemand widerwillig in einen Moshpit reingezogen wird ist das doch völlig legitim. Vor der Bühne in den ersten Reihen wird nunmal gemosht. Ich fordere ja auch kein Alkoholverbot auf Konzerten bloß weil sich einige durch ihren Konsum auf (Rammstein)Konzerten nicht benehmen können.


    Wenn man es so macht, dass kein anderer in Mitleidenschaft gezogen wird, wäre es mir egal. Wenn ich aber die Show auf der Bühne genießen möchte und dabei einen Ellenbogen ins Gesicht bekomme oder meine Kleidung zerrissen wird, weil ein stürzender "Moshpit-Tänzer" sich an mir festhalten möchte, dann darf ich ja wohl dieser Meinung sein. Alles schon miterlebt. In Düsseldorf wurde mein T-Shirt zerrissen, welches ich mir dort erst gekauft habe. Aber wir sollten hier wieder auf das Thema "Der Tastenficker" zurückkommen.

    Sehnsucht ist des Menschen Fluch
    Und ewig stärker als die Liebe
    Denn Liebe ist nur ein dünnes Tuch
    auf dem kalten Leib der Triebe

  • Man weiß aber auch, was einen erwartet, wenn man auf ein Metal Konzert geht.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Danke für eure Berichte !
    Ich war auch in der Lesung in München. Ich finde das Buch unterhaltsam, authentisch, humorvoll.
    Ein bisschen aufgeregt war ich schon, als ich vor Flake stand, ich habe ihm Hallo gesagt, ich heisse Bernadette, ein seltener Name, das schreibt man mit zwei t und einem e. Und als er sich zum nächsten wenden wollte, habe ich noch schnell gesagt, dass seine Katze süß ist. Das wollte ich loswerden, weil im Buch ein Selfie von ihm mit seiner schönen Katze zu sehen ist. Er hat gesagt, die Katze heisst Ninchen. Sie ist eine wirklich schöne Katze, Flake scheint sie sehr lieb zu haben.
    Er hat mir ein Herzchen auf die Widmung gemalt.


  • Ein bisschen aufgeregt war ich schon, als ich vor Flake stand, ich habe ihm Hallo gesagt, ich heisse Bernadette, ein seltener Name, das schreibt man mit zwei t und einem e.

    Nicht vielmehr mit zwei e... ? ;)

    Wer wartet mit Besonnenheit // Der wird belohnt zur rechten Zeit // Nun, das Warten hat ein Ende...

  • Wer ist eigentlich Elise? Im Buch steht für Elise.

    Live dabei:
    09.07.2016: Waldbühne / Berlin

    12. & 13.06.2019: Rudolf Harbig Stadion / Dresden

    22.06.2019: Olympiastadion / Berlin

    22.05.2021: Red Bull Arena / Leipzig

    05.06.2021: Olympiastadion / Berlin

  • Wer ist eigentlich Elise? Im Buch steht für Elise.

    Entweder nunmal einfach eine Person aus seinem näheren Bekanntenkreis, oder das ganze ist ein Klavierspielerwitz, Beethoven und so....

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“