Rock am Ring 2017

  • Wenn R+ etwas Anstand hätten, sollten sie zwei Konzerte für die Fans vom 2.6. anbieten, am Geld dürfte es nicht liegen...hoffe ich.

    Stolli wünscht WEITER, WEITER ins Verderrrrrben :rockin:

  • Wenn R+ etwas Anstand hätten, sollten sie zwei Konzerte für die Fans vom 2.6. anbieten, am Geld dürfte es nicht liegen...hoffe ich.


    Und wenn du Anstand hättest, würdest du nicht solche Forderungen stellen :rolleyes:
    Rock am Ring ist ein Festival und kein Rammstein Konzert. Es ist nicht Rammsteins Schuld, dass der Auftritt nicht stattgefunden hat. Rammstein waren vor Ort und garantiert auch spielbereit. Dass die Behörden und Veranstalter das Festival stoppen, haben Rammstein nicht zu verantworten.

  • Ich schließ mich einfach mal dem Thread hier an ,
    bin schon von Rock im Park zurück .


    Ist jemanden auch aufgefallen , wo Till mit seinem Kopf immer den Mikrofonständer wegkickt, das er danach am ganzen Kopf ne blutige Platzwunde hatte ?
    Ist es so gewollt (Blut) oder ist es wirklich durch einen dummen Zufall so passiert ? Es hatte ja auch keiner das Blut weggemacht, hatte ja zwischen den Liedern genug Zeit im "Backstage" Bereich. In diesem Sinne , es war ein wieder mal guter Abend mit vielen tollen Erinnerungen, zwar nix neues, wusste man ja schon mal von der letzten Tour :)


    PS: Ich bin gestern durch die Stadt in Nürnberg gefahren , mitten an einer Ampel lief eine Person , die von weiten wie Paul aussah. Und Tatsache , er war es :panic: :dance:
    Leider konnte man nicht anhalten . Bin aber froh, das man die Leute auch mal abseits der Bühne so ins Auge fasst ...

    Ein Weg , ein Ziel , ein Motiv . . .

    Einmal editiert, zuletzt von *ITDW* ()

  • Wenn R+ etwas Anstand hätten, sollten sie zwei Konzerte für die Fans vom 2.6. anbieten, am Geld dürfte es nicht liegen...hoffe ich.

    Wenn Rammstein auch nur ansatzweise ANSTÄNDIGE Menschen wären, hätten die mir schon lange Permagästeliste spendiert, würden mich auf jedes internationale Konzert im Flieger mitnehmen UND einmal pro Quartal in meinem Wohnzimmer ein Privatkonzert spielen. Aber das tun se ja nicht! Undankbare alte Männer! WAS WÄREN DIE OHNE MICH!



    Ist jemanden auch aufgefallen , wo Till mit seinem Kopf immer den Mikrofonständer wegkickt, das er danach am ganzen Kopf ne blutige Platzwunde hatte ?
    Ist es so gewollt (Blut) oder ist es wirklich durch einen dummen Zufall so passiert ? Es hatte ja auch keiner das Blut weggemacht, hatte ja zwischen den Liedern genug Zeit im "Backstage" Bereich. In diesem Sinne , es war ein wieder mal guter Abend mit vielen tollen Erinnerungen, zwar nix neues, wusste man ja schon mal von der letzten Tour :)


    PS: Ich bin gestern durch die Stadt in Nürnberg gefahren , mitten an einer Ampel lief eine Person , die von weiten wie Paul aussah. Und Tatsache , er war es :panic: :dance:
    Leider konnte man nicht anhalten . Bin aber froh, das man die Leute auch mal abseits der Bühne so ins Auge fasst ...

    Das macht Herr Lindemann ganz gerne mal seit 20 Jahren so. Texte lassen vermuten, dass er eventuell etwas schmerzorientiert ist.

    VOR ZURÜCK ZURÜCK UND VOR
    JEDER KRIEGT MEIN GLIED INS OHR

    Einmal editiert, zuletzt von Hell Mood ()

  • Ist jemanden auch aufgefallen , wo Till mit seinem Kopf immer den Mikrofonständer wegkickt, das er danach am ganzen Kopf ne blutige Platzwunde hatte ?
    Ist es so gewollt (Blut) oder ist es wirklich durch einen dummen Zufall so passiert ?


    hast du dir die letzten beiden DVDs eigentlich angeschaut oder währenddessen geheadbangt? ;)

  • Ich bin Zuhause und immer noch sehr traurig..ich hätte sie nur bei Rar gesehen dieses Jahr und hab seit 14 Uhr vorne vor der Bühne gestanden.. Alles für nichts.. als der Veranstalter auf die Bühne kam, war mir schon alles klar.. auch dass es keine Verschiebung geben würde.. die ganze Pyro musste runter wegen den Hunden vermute ich und das zwischen anderen Bands wieder aufzubauen ist unmöglich.. ich hab mich erstmal kaum beruhigen können, weil ich tatsächlich hauptsächlich wegen Rammstein da war und momentan eigentlich weder das Geld noch die Zeit hatte für ein Festival.. aber Rammstein war ein Argument, für dass ich alles beiseite geschoben habe.. Die Räumung verlief friedlich und keiner hatte Panik.. an den anderen Tagen habe ich versucht meine Freude wieder zu finden und die anderen Rammsteinfans, die die Bands gefeiert haben, haben dazu beigetragen, dass es auch geklappt hat.. ich hab viele neue liebe Menschen kennengelernt und auch gemerkt, wieviele, die mich kennen mit mir gelitten haben von Zuhause.. So oder so gibt es schlimmeres auf der Welt.. Gegen das Gefühl der Trauer und Enttäuschung kann ich momentan aber noch nicht viel machen.. man ist ja nunmal ein Mensch und nicht immer rational.. ich erwarte auch keine Entschädigung oder ähnliches.. Hauptsache alle sind heil davon gekommen und die Fans von Rip konnten ihr Konzert genießen.. Es werden noch Konzerte folgen in der Zukunft und dann werde ich sie schon wiedersehen..

  • Ich stimm dir zu

  • hast du dir die letzten beiden DVDs eigentlich angeschaut oder währenddessen geheadbangt? ;)

    Das war mir ja klar, das er gegen den Mikro-Ständer stößt... Hab ich ja bereits etliche mal auf besagten DVDs gesehen. Mich hat es nur verwundert , das er kurz danach blutverschmiert aussah , was sonst einst bei den DVDs nicht zu sehen war. Vielleicht hats er übertrieben gestern ;) Adrenalin un co :evil: :wink:

    Ein Weg , ein Ziel , ein Motiv . . .

  • Meine Favoriten dieses Jahr:
    Bonaparte
    Machine gun Kelly
    Code Orange


    Unglaubliche Energie bei den Shows! MGK kann man sich im Stream noch anschauen: https://streaming-magenta-musi…ncert/9208205928594999145

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Zitat

    Rammstein bedauern sehr, dass die Band aufgrund der Festivalunterbrechung am Freitag nicht bei “Rock am Ring" auftreten konnte.


    "Wir wissen, dass sich viele Fans auf das Konzert gefreut haben, die nun enttäuscht sind! Auch wir haben uns auf das Festival gefreut und hätten die Show gern gespielt."


    Leider war es nicht möglich, den Auftritt am Samstag nachzuholen - in diesem Fall hätte die Band “Rock im Park” nicht spielen können. Grund dafür ist, dass der Abbau der Rammstein-Produktion mehrere Stunden dauert, dazu kommt die notwendige Anreise zum Schwesterfestival. Der Aufbau da dauert 8-10 Stunden und kann nur Nachts erfolgen, d.h. bei einem Festival nach der letzten Band und vor der ersten Band am Showtag. Es wurde auch die Möglichkeit geprüft, die Show am Montag nachzuholen, was von Seiten des Festivals leider nicht möglich war.


    Facebook Eintrag von Rammstein zum Thema.

  • Ich wills gar nicht hören :facepalm:;( Es war so oder so schon "schlimm" genug und wenns nun auch noch maximal unnötig war, ist es nicht besser :(


    In Angesicht von Manchester und London würde ich nicht davon sprechen, dass es "unnötig" war. Lieber einmal zu viel etwas abgesagt, als einmal zu wenig. Ich finde es aber ganz gut, dass es nun offenbar doch keinen Terrorverdacht gab, sondern es "einfach" nur ein menschliches "Versagen" war, wie es immer so heißt.


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • In Angesicht von Manchester und London würde ich nicht davon sprechen, dass es "unnötig" war. Lieber einmal zu viel etwas abgesagt, als einmal zu wenig. Ich finde es aber ganz gut, dass es nun offenbar doch keinen Terrorverdacht gab, sondern es "einfach" nur ein menschliches "Versagen" war, wie es immer so heißt.


    Ja das hatte ich ja auch in meinem vorherigen Post zu dem Thema geschrieben.. aber es ist einfach so schade, dass es so leicht hätte vermieden werden können.. Ich ärger mich ja nicht darüber, dass auf den Fehler so reagiert wurde, sondern dass der Fehler passiert ist... Und gerade wenn dann eine Gefahrenmeldung daraus resultierte, die Namen nicht nochmal abgeglichen wurden um sicher zu gehen.. ABER ja, jeder macht Fehler.. Das war eben einer, der sehr viele Menschen betraf.. Kann man nicht ändern..

  • Ich denke nicht - wenn dann nur für die, die nur ein Tagesticket hatten vermute ich... aber hab auch nichts mehr gehört...


    gab soweit ich weiß beim Ring keine Tagestickets!? Wollte nämlich ursprünglich auch nur ein Tag wgn. Rammstein hin - konnte aber nix an Tickets finden.

  • Bei einem Auftritt vor tausenden von Zuschauern Spontanität zu fordern, finde ich schon recht dreist. Die Band kann nichts dafür und wer ein Ticket kauft, weiß auch ganz genau, dass die Band noch nie für Spontanität bekannt war und entsprechend auch nicht mal eben improvisiert. Shit happens für alle, aber aus Nettigkeit einen Spontanauftritt hinzulegen, ist nunmal eine nette Geste und keine Selbstverständlichkeit.

    Vor Tausenden von Fans?? Klingt ja fast so, als wäre Rammstein es nicht gewohnt vor einem großen Publikum zu spielen.
    Rammstein ohne Pyro am Folgetag hätte meiner Meinung nach super funktioniert. Glaube auch nicht, dass sich die Masse beschwert hätte.
    Es wäre sogar etwas besonderes geworden.


    Also ich war ja selber vor Ort und denke schon, das im laufe der Terrornacht schon dem großteil klar war, dass ein normales Rammsteinkonzert wie man es gewohnt ist, am Folgetag nicht stattfinden lassen konnte.


    Jedoch find ich es trotzdem traurig, dass seitens der Band nichts kam.
    Selbst ein Auftritt ohne Pyro hätte eher niemanden geschadet.
    Da fand ich den zweiten Auftritt von den Broilers mit fast identischer Setlist vom Vorabend schon unymphatischer. :hmpf:

  • Broilers mit fast identischer Setlist?
    Die haben halt ihren Opener... Aber alles danach war anders als vom Vortag.


    Und das mit Rammstein ist logistisch gar nicht möglich. Die brauchen viele Stunden um die Bühne auf- und wieder abzubauen. Dann noch ein- und ausladen. Dann noch die Fahrt. Das hätte vorne und hinten nicht gepasst, beide Festivals zu spielen. Die Crew besteht auch nur aus Menschen, nicht aus Arbeitstieren.


    Wenn die Band RAR gespielt hätte, hätte RIP abgesagt werden müssen. Dann hätten sich diese Besucher beschwert. Es war also die Wahl. Und die Band hat eine Wahl getroffen. Und wir müssen das alle akzeptieren.


    Warum nach so langer Zeit da überhaupt noch Diskussionsbedarf besteht...

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Rammstein ohne Pyro am Folgetag hätte meiner Meinung nach super funktioniert. Glaube auch nicht, dass sich die Masse beschwert hätte.


    Hätte sich vielleicht keiner beschwert, kann sein (bzw. wie ich die deutsche Gesellschaft so kenne, hätte sich sicher auch dann jemand beschwert :]), jedenfalls, was ich eigentlich sagen wollte: "einfach ohne Pyro spielen" ist eben so gar nicht der Ansatz der Band. So wie ich sie einschätze, haben sie ganz klar den Anspruch, den Zuschauern 100% Rammstein zu bieten. Wenn das nicht möglich sein sollte, gibt es das Konzert nicht.
    Außerdem werden sie nicht mitten in der Tour eine komplett andere Show spielen. Alles ist so minutiös geplant in der Show, sie würden sich wohl extrem unwohl fühlen (wenn es überhaupt möglich sein sollte).