[Spoiler!] Europa Stadion Tour 2019 (Allgemeine Diskussion)

  • So mal zu den Bändchen und Frankfurt. Draussen wurden keine schwarzen Bändchen verteilt. Drinnen gab es dann zwei Stände für die schwarzen Bänder (2000 Stück) im ersten Wellenbrecher. Sollte man schnell sein. Wir hatten gerade noch gekriegt... sind auch gleich nach Öffnung rein und ohne Umwege dahin.

  • Ja - war gut, war gut. SEHR GUT. Der Sitzplatz war entgegen aller Erwartungen richtig gut, dann stellte ich fest dass ich doch nicht auf dem richtigen Platz saß, danach war er weniger gut, der rechte Flammenturm war etwas im Weg, ich habe exakt 2 % der rechten äußeren Bühne nicht genau beobachten können, keine Sorge, Richard sah ich in Ameisenvariante. Von daher hab ich jetzt echt nichts zu klagen gehabt was das anging.


    Der Einlass ging smooth ohne Taschen ausleeren oder so Fissematenten, hatte aber auch keine Jacke dabei und nur praktisch das Ticket unds Handy dabei. Auf die Rammstein Official Merch Shops habe ich keinen Fick gegeben, ich war allerdings über die etlichen anderen Stände abseits des offiziellen Stadionplatzes verwirrt. "Dürfen die das" oder sind das einfach Kioskbesitzer etc die sich einfach ohne Anmeldung da hinstellen? Dumm ist das ja nicht.


    Zahnstein hab ich beim Hochgucken auf den Hochrang schon gewunken, dann hab ich ihn nebst "Gattin" :zufrieden: getroffen auf eine kleine Sozialisation, wo wir alle drei gemeinsam feststellten dass wir Menschen und Menschenmassen nicht so sonderlich mögen, unterdessen war die Menschenflut dann wirklich angekommen und das schmälerte dann doch, ich denke allgemein das Wohlgefühl. Dann war es schon kurz vor 19.30, man ging noch einmal pissen, und so nahm ich meinen Platz ein.


    Duo Jatekok:
    Ich schäme mich für meine Mitfans.

    Entweder bin ich nimmer zeitgemäß unterwegs und Pfeifkonzert ist die neueste Form des Applaus, oder aber...widerlich widerlich. Die beiden Damen haben die ersten Töne angehämmert, da ging ein Pfeifkonzert sondergleichen los. Stabil nach jedem Song scharfes Gepfeife. Echt, fickt euch alle doch mal ganz fest.

    a) Ist es absolut DER undankbarste Job mit lediglich nem Piano so ein Stadion zu beschallen, das KLAPPT EINFACH NICHT, danke dafür, Rammstein. Hätte man doch auch wissen können.

    b) Die Hits waren doch alle da, die Damen haben sich heftigst Mühe gegeben, sich auf fließend Deutsch vorgestellt und was ich im Schallgewaber gehört habe, war einfach mal gut.

    Unnötig war es sicherlich eben vom Umsetzungsaspekt, aber noch unnötiger diese ganzen abfälligen Reaktionen.

    Die haben Besseres verdient.


    Rammstein:

    Vielleicht liegt es wirklich am Erfahrungswert Frankfurt am Main, vielleicht an anderen Gründen: Verdammt war die Band gut! Sicherlich ist das Programm nun auch perfekt eingespielt. Till war in BESTER Laune und BESTform, das hat man gemerkt, er hat viel mit der Stimme gealbert, richtig Vollgas gegeben ("Steck Frankfurt in dein Sauerkraut"), abgesehen von einem groben Patzer bei Mein Teil, wo auf einmal komplett aufgehört wurde, mitten im Lied zu spielen (Zahni meinte, weil Schneider den Drumpart mit dem Sequencer in den Strophen zu lange spielte, klinkte sich der Sequencer aus, worauf auch Schneider aufhören musste), fand ichs einfach nur richtig gelungen. Sehr geil: Till hat sich meinen Ohren zufolge sogar in Hessebabbel geübt, bei Ich will ertönte dann auf einmal in Richtung Bandkollegen "NOMMOH / NOCH EMOL" :ok::ok::ok: Herrlich Herrlich! Auch mir mittlerweile verleidete Schinken wie DU HAST wurden richtig geil umdesigned, dass ich wieder Freude daran hatte.


    Auch genial, wenn auch Zufall, als, weil bewölktes gewitterliches Wetter, dann sprichwörtlich im Refrain zu Sonne die Wolken denselbigen Himmelskörper auf einmal freigaben und mich bis zum absoluten Versinken dann schön blendete. Das gab ein Gejubel.

    Es wurden am Einlass kostenlose Feuerzeuge für "OHNE DICH" ausgeteilt, das stand schon auf den Dingern, sah auch ganz schön aus, aber wurde LEIDER nicht flächendeckend so genutzt wie sicher gewünscht war.


    Ich bin im Nachhinein froh, nicht FOS gestanden zu sein, erstens weil das Wetter nachmittags doch unzuverlässig war (ich hätte den ganzen Innenraumlern allerdings einen schönen Wolkenbruch von Herzen gegönnt :pfeif:) und, ohne Scheiß, es WAR SEHR laut und glaubt es oder nicht, die Pyro vorne auf der Bühne hat man auch ganz hinten noch als Temperaturänderung gespürt, von den Flammentürmen ganz zu schweigen. Rammstein haben da wirklich an alle gedacht. Ich werde zu alt für sowas :greis:

    Ach, Stichwort Flammentürme. Einer war inkontinent. Vielleicht war das Ventil kapott, jedenfalls hat das Teil während der gesamten Show immer wieder unverlangt stoßweise losgefeuert, es kam dann wohl laut Zahnstein sogar zu einer Gefahrensituation dadurch, weswegen man das Ding dann einfach abgestellt ließ.

    Der Sound war weniger optimal, Schneider und Olli waren extrem präsent gemixt und alles war etwas mumpfig.


    Ich bin zufrieden und habe auch eine Plethora an Fotos und gaaanz kurzen Videos gemacht. Hatte das Handy auf Flugmodus und nicht ansatzweise Bock mir das erste R+ Konzert in 10 Jahren so zu versauen.





    VOR ZURÜCK ZURÜCK UND VOR
    JEDER KRIEGT MEIN GLIED INS OHR

  • Das Veranstalterteam der Steine ist wohl übrigens so freundlich, dem örtlichen Sicherheitspersonal auch den Bums am Anfang durchzugeben; der Sec vor mir bekam einen Funkspruch mit "Achtung, in 5 Minuten gibt es einen lauten Knall, Ohrschutz ist empfholen"; woraufhin der gelbbewestete Muskelmann sich panisch die Ohren verstöpselte.


    Ich muss aber auch mal sagen, dass ich es interessant finde, wie unterschiedlich An- und Abreise in Frankfurt im Vergleich zu Gelsenkirchen gestalteten; GK war eine pure Katastrophe, von vorne bis hinten, sowohl vom Auto- als auch vom Fußgängerverkehr am Stadion (das Chaos nach dem Konzert war ja unfassbar); während in Frankfurt alles gestern dermaßen strukturiert und schnell lief, dass ich das wirklich beeindruckend fand.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Konzert Nr. 4 dieser Tour - das Beste kommt zum Schluss!


    Hier mal mein kurzer Bericht von gestern:


    Vorwort:

    Nach 3 Konzerten hatte ich für Frankfurt (mein Heimspiel) die Hoffnung - trotz offiziellem Ausverkauf - noch nicht komplett aufgegeben, weshalb ich diese Woche jeden Tag meines Feierabends im Fansale verbracht habe. Im Prinzip war es mir egal, welche Karten ich bekomme (außer Sichtbehinderung) nur sollten es direkt 2 sein, da ich mit Begleitung fahren wollte. Glücklicherweise wurden dann tatsächlich nach Stunden über Stunden F5-Bashing 2 Innenraumkarten eingestellt und tatsächlich war ich schnell genug und konnte sie direkt kaufen - JA! ES GEHT! 8|


    Einlass:

    In der Commerzbank-Arena angekommen (ca. 1h vor Einlass) war schon gut was los. Die Kontrollen liefen flüssig (gab auch 2 Karten/Perso-Kontrollstellen) - nur versteh ich diese "Was-Darf-Was-Darf-Nicht-Mit-Rein"-Regel nicht. Ich musste meinen ungeöffneten Tetrapack wegschmeißen und im Stadion laufen reihenweise Leute mit Tetrapacks/Regenschirmen etc. rum - super geregelt :thumbdown:


    Im Stadion angekommen wussten wir erstmal nicht so recht, wohin wir überhaupt wollen :D war eigtl immernoch baff, dass der Kartenkauf geklappt hatte. Nun denn, also ging es direkt in den 1. Wellenbrecher - dort wurden direkt Bändchen verteilt. Die Vergabe war ähnlich chaotisch, wie z. B. in München. Nachdem alle Bändchen weg waren, es sich alles etwas verteilte, fing es gut an zu schütten - ist halt Open Air, muss man durch. Wir standen schräg neben Paul, ca. 5-6. Reihe - also ziemlich weit vorne :) (weshalb ich es leider auch verpasst habe, mir ein exclusives Frankfurt-Tour-Shirt zu sichern, was mich im nachhinein doch etwas wurmt. Wer also versehentlich 2 gekauft hat - ich würds 2. nehmen :saint:)


    Konzert:

    Die beiden Mädels am Klavier kamen in den ersten Reihen leider überhaupt nicht gut an. Klar wurde geklatscht aber im Prinzip diente die Vorband mehr der Unterhaltung untereinander und das sehnsüchtige Warten auf Rammstein. Einzig "Frühling in Paris" und "Ohne Dich" kamen vergleichsweise gut rüber - naja, wird nächstes Jahr evtl. bei Setlistumstellung auch eine neue Vorband geben, wer weiß.


    Den Eröffnungsknall bei "Was Ich Liebe" hatte ich bisher nicht so heftig in Erinnerung - aber scheiße hat das geböllert:!: (trotz Gehörschutz). Die Setlist war die Gleiche wie bekannt und auch sonst hat man gemerkt, dass es inzwischen das 18. Konzert der Tour ist - absolute Routine, bei jedem Lied! Das kleine Fehler passieren ist gut und lässt die Herren menschlich wirken ;) Der Sound war für mein Empfinden absolute Klasse, mit Gehörschutz auch absolut erträglich. Die Feuersäulen habe ich - muss ich wirklich sagen - vermisst. WIE GEIL dieses Gefühl einfach ist, wenn dir quasi die Augenbrauen weggebrannt werden. Die Mischung aus der späten, kühlen Abendluft und den immer wieder aufsteigenden Flammen :love: Kein Unterschied zu den Sitzplatz-Konzerten der Tour. Ein Highlight von vielen an diesem Abend war sicherlich, als die Jungs direkt über/neben uns mit den Schlauchbooten langgefahren sind und ich Schneider abklatschen durfte. Für eine Autogrammkarte von Richhard hats leider ganz knapp nicht gereicht.


    Die Stimmung war an der Stelle wo ich stand mega! Super friedliche Gesamtstimmung, erstaunte Blicke, mitgröhlende Fans, springend-klatschend-jubende Masse. Auch cool waren die Leute, die wir dort kennenlernen durften. Tolle Gespräche und auch direkt Nummern und heute schon Konzertbilder ausgetauscht :thumbup:Grüße gehen raus an Dirk und seine Chaoten-Truppe <3 Insgesamt ein super schöner Abschluss der Deutschland-Tour. Freue mich jetzt schon auf 2020! #EsIstNieGenug

  • Eine Stunde nach Einlass, gab es schon keine Arena Shirts mehr. Bestimmt haben die nur 500 drucken lassen, diese dreckige Ebay Verkäuifer gekrallt haben....

  • Eine Stunde nach Einlass, gab es schon keine Arena Shirts mehr. Bestimmt haben die nur 500 drucken lassen, diese dreckige Ebay Verkäuifer gekrallt haben....

    Ein aktueller Blick in die elektronische Bucht zeigt: Ja, das könnte stimmen.

  • Hab dann das andere Tour Shirt genommen und war überrascht über die schlechtere Qualität. Der Aufdruck vom Rammstein Shop ihnen fehlte.

  • In Hannover kaufte neben mir eine Frau die auf längerer Beobachtung keinerlei Begleitung aufwies, für ca. 400€ Hannover-Shirts. :hmpf:

    Ich finde das sollte auf 1 pro Person limitiert sein.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • In Hannover kaufte neben mir eine Frau die auf längerer Beobachtung keinerlei Begleitung aufwies, für ca. 400€ Hannover-Shirts. :hmpf:

    Irgendwer im Forum hat sowas ähnliches auch in Rostock auf dem Konzert beobachten dürfen :(

  • Irgendwer im Forum hat sowas ähnliches auch in Rostock auf dem Konzert beobachten dürfen :(

    Berlin auch

    07.02.2010 Dortmund
    22.05.2010 Berlin
    29.11.2011 Bremen
    10.12.2011 Stuttgart
    03.02.2012 Hannover
    04.05.2013 Wolfsburg
    25.05.2013 Berlin
    07.07.2013 Nancy
    09.07.2016 Berlin
    13.07.2017 Nimes

    28.05.2019 Gelsenkirchen

    22.06.2019 Berlin

    01.07.2020 Hamburg

    04.07.2020 Berlin

  • Ach, 6 Tshirts pro Stand für jede Person und wenn man anderer Stelle kaufen war, darf man wieder von vorn anfangen. :))


    Eins finde ich unpassend. Es würde ja auch reichen auf 10 zu beschränken oder eben mit Menschenverstand zu verkaufen. Wenn einer so viel verlangt, einfach mal fragen, was das werden soll.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Weiß jemand, ob die Städteshirts nur direkt in den Stadien verkauft wurden oder auch auch auf den Vorplätzen an den Merchständen?

  • Carotte - Ich würde NICHTS an Shirts kaufen, was nicht von den offiziellen Rammstein-Merchtrucks kommt. Mir ist gestern in Frankfurt einer entgegengekommen, der ganz stolz auf sein "am" Stadion gekauftes Tourshirt, mit dem üblichen Motiv und einem dicken, fetten, roten Reichsadler in dem roten Strahl unter dem Bandnamen, war. Soviel dazu.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Hannover war der Lkw links neben dem Eingang zum Innenbereich. Als der aufmachte ist jeweils einer los und hat sich das Shirt asap geholt

    Das große Glück erscheint selten.

    Nur die Hoffnung ist unser Glück des Alltags und das Ende all unserer Sehnsüchte ist leider meistens nur der Tod.

  • Carotte - Ich würde NICHTS an Shirts kaufen, was nicht von den offiziellen Rammstein-Merchtrucks kommt. Mir ist gestern in Frankfurt einer entgegengekommen, der ganz stolz auf sein "am" Stadion gekauftes Tourshirt, mit dem üblichen Motiv und einem dicken, fetten, roten Reichsadler in dem roten Strahl unter dem Bandnamen, war. Soviel dazu.

    Oh, da hab ich mich wohl unklar ausgedrückt, sorry! Also in HRO gab es direkt auf dem Stadionvorplatz offizielle Trucks mit Merchandise. Ich frage mich halt, ob man diese 500€ Shirtkäufe hätte vermeiden können, wenn man nur direkt im Stadion verkauft hätte? Also an Leute, die eben ein Ticket haben und nun mal keinen Rucksack/Reisetasche/o.ä. dabei haben, um Waren im Wert von 500€ bequem zu verstauen während des Konzertes.

    Vielleicht wurde das auch so gehandhabt und ich bin einfach nicht informiert genug :schulterzuck: