Rammstein (Album 7) // VÖ 17.05.2019

  • Ich gehöre zu denen, die mit dem Rock 'n' Roll geboren wurden und mit einem Röhrenradio aufgewachsen sind. Wer Musik hören wollte und noch keinen Plattenspieler oder gar ein Tonbandgerät besaß, war auf die Programme der Radiosender angewiesen und nahm alles mit, was er an Musik bekommen konnte. Ähnlich erging es auch denen, über die Till in "Radio" singt. Was ihn und die anderen Rammsteinjungs wesentlich geprägt hat, bevor die Mauer fiel, findet sich auf dem neuen Album wieder, so wie auch die Techno-Sounds der sog. Wendezeit.


    Ich habe das Album zwar erst einmal gehört, doch ich habe es sofort als Werk aus einem Guß empfunden, auch dank der Produktion, die ich nicht zu poppig finde, sondern sehr durchdacht und liebevoll. Dies könnte ich im einzelnen begründen, auch was "Diamant" betrifft, will jedoch niemanden langweilen. Deshalb sage ich jetzt nur, daß ich dieses Album insgesamt sehr viel besser finde als das letzte, das noch heute in meinen Ohren sehr unausgegoren und zerrissen klingt. Laßt die No. 7 in Ruhe auf euch wirken. Sie ist das ausgereifteste Album von Rammstein und braucht Zeit, um ihre Wirkung entfalten zu können.

    "Was Rammstein machen, ist Kunst, und als solche sollte man sie rezipieren." (Torsten Rasch, Komponist, Rolling Stone 12/2011, S. 102)

  • Wenn ich so auf alle anderen Alben zurückblicke stelle ich fest, dass ich tatsächlich selten mehr als 5-6 Songs pro Scheibe durchgängig höre und nur sehr selten die anderen. Auf dem neuen Album habe ich diese 5-6 bereits, während ich die anderen halt bereits nicht mehr so häufig hören kann.

    Selbst auf sehr guten Alben wie Mutter, sind es halt wirklich nur maximal 6 Songs, die ich mag und hören kann.

  • Ich bin um halb 1 extra aufgestanden und habe mir das Album jetzt auch ein paar mal angehört und ich bin total überrascht wie sich Rammstein im Jahre 2019 anhören.


    Was erwartet man nach 10 Jahre Pause? Welchen Anspruch hat man an einer der besten und erfolgreichsten Bands der Welt?

    Was ist gut und was ist schlecht?


    Ich komme zu der Erkenntnis das sich das Album komplett von LIFAD unterscheidet. Es ist vielleicht nicht so hart, nicht ganz so rockig und es fehlen diese Art von "Schrei" Songs wie Bückstabü. Aber es gibt trotzdem richtige geile Songs und ich glaube "Zeig Dich" ist eines der besten Rammstein Songs aller Zeiten. Was für ein Soundteppich, wie genial und brachial die Gitarren und der Kirchenchor einem in das Gehör ballert. "Deutschland" ist mega stark und beinhaltet alles was diese Band auszeichnet. "Radio" und "Ausländer" sind eher popig und frohe Songs zum mitsingen. Interessante, coole Sounds aus Flakes Keyboard bestimmen da einige Passagen. "Sex" ist ein ordentlicher Albumtrack den man so machen kann. In dem Song ist alles drin was man aber so schon einmal gehört hat. "Puppe" fängt sehr ruhig an und der Track baut sich erst später richtig auf. Der Refrain ist dann übelst krank und der Text ist mega, einer der besten Songs auf dieser Scheibe, definitiv. "Was ich liebe" ist wieder so ein ordentlicher Albumsong den ich mir aber mehrfach anhören muss um ihn richtig beurteilen zu können. "Diamant" ist ne kurze, knackige schöne Ballade die mir deutlich besser ins Ohr geht als Frühling in Paris. Mit dem Song konnte ich bei LIFAD leider nichts anfangen. "Weit weg" ist dann wieder so ein Synthi/rockiger Rammstein Song der klar gesungen wird mit einem tollem Sound. Auch eines der Highlights für mein Gehör weil ich eher aus der Depeche Mode Ecke komme und diesen elektronischen Sound liebe. "Tattoo" ist dann wieder so ein schnellerer, härterer Song wo die klassischen Gitarrenparts erklingen. Das letzte Lied "Hallomann" ist dann nochmal so ein Song den man wohl mehrfach hören muss um ein Fazit zu ziehen. Er ist jetzt nicht ganz so rockig aber trotzdem typisch Rammstein mit diesen Flake Spielereien.


    Fazit: mega, geile Scheibe die man als Musikliebhaber einfach lieben muss. Extrem starkes Comeback nach 10 Jahren und es ist für mich persönlich alles dabei was man braucht. Harte Songs, spannende bzw. interessante Tracks, klassische Rammstein Riffs aber auch neue Soundteppiche. Man hat definitiv Songs auf der Platte die man im Stadion mit 50.000 Fans mitsingen kann. Ich bin mehr als zufrieden und gebe den Jungs eine 1- !!!

  • Wenn ich so auf alle anderen Alben zurückblicke stelle ich fest, dass ich tatsächlich selten mehr als 5-6 Songs pro Scheibe durchgängig höre und nur sehr selten die anderen. Auf dem neuen Album habe ich diese 5-6 bereits, während ich die anderen halt bereits nicht mehr so häufig hören kann.

    Selbst auf sehr guten Alben wie Mutter, sind es halt wirklich nur maximal 6 Songs, die ich mag und hören kann.

    Das ist völlig normal. Ich kenne seit Beginn jener Zeit, als LPs nicht bloß irgendeine Sammlung von Stücken sein sollten, sondern ein mit Bedacht zusammengestelltes Album, also seit 1965, kaum eines, das nicht eine Reihe deutlich schwächerer Stücke enthielte. Dies gilt auch für die großen Alben der Beatles. Der Wert mancher Stücke, die heute als Klassiker gelten, wurde allerdings oft erst nach Jahren erkannt. So wird es auch bei diesem Rammsteinalbum sein, speziell mit Diamant. Dieses Lied ist mit nichts zu vergleichen, was Rammstein bisher gemacht haben. Seine Qualität liegt nicht zuletzt in seiner Kürze. Der Text ist ein Gedicht, das keine Wiederholungen duldet und kein instrumentales Drumherum. Es muß genauso sein, wie es ist. Und es zeigt, was Rammstein können: nämlich bei weitem mehr als das, was die meisten Leute glauben. Daß sie sich für Olsen Involtini und Rich Costey als Produzenten entschieden haben, war klug. Was vielen alten Fans (noch) nicht behagt, werden viele Profis aus der internationalen Musikszene sehr zu schätzen wissen. Dieses Album, vielleicht ihr letztes, ist schon jetzt ein Klassiker; vielleicht ihr Abbey Road.

    PS. Danke, Hamel. Ich habe deinen Beitrag zu spät gesehen, was vielleicht gut ist; denn sonst hätte ich womöglich einen Aufsatz über LIFAD und speziell Frühling in Paris geschrieben. Daß du nicht viel damit anfangen kannst, liegt wahrscheinlich am Arrangement, vor allem am Schlagzeug, und an der Produktion.

    "Was Rammstein machen, ist Kunst, und als solche sollte man sie rezipieren." (Torsten Rasch, Komponist, Rolling Stone 12/2011, S. 102)

    Einmal editiert, zuletzt von AlteFrau ()

  • Bin gerade jetzt bei Puppe und beim ersten Refrain den Till da raushaut musste ich dezent lachen und sah’s mit großen Augen da.... abartig geil!!!!

    Zeig Dich, Deutschland, Hallomann sind bis jetzt noch die Lieder die extrem haften geblieben sind.


    Aber ich muss sagen, das wirklich 1-2 Lieder, ich will nicht sagen wie vom Album Herzeleid klingen, aber der Art schon recht nah rankommen.


    Ich glaube das Album wird nach gefühlt 1000x hören seinen ganz eigenen Stellenwert haben :-)


    Rundum wirklich keine einseitige Schiene, denn gefühlt ist jedes Lied kaum mit dem andern zu vergleichen!!!


    Sie sind wieder da!!!

  • Also nach erstem Hören bin ich ernüchtert. Vielleicht werde ich ja auch noch warm, Mutter hat auch einige Anläufe benötigt.


    Dennoch, ich wage mal zu behaupten, dass es ihr Glück ist, nicht auf den ersten Alben solche Lyrics verwendet zu haben...


    Halleluja ist für mich als Beispiel das wesentlich bessere Zeig dich, sowohl textlich als auch von der Musik her.


    Ausländer und Sex hab ich schon gar nicht mehr im Kopf, da bleibt nichts hängen.


    Was ich liebe... Zum Glück gibt es die "richtige" Version auf YouTube


    Puppe ist gesanglich zwar bombastisch (überhaupt ist Till stimmlich richtig gut in Form auf dem ganzen Album) aber der Text... Keine Auflösung, 08/15 Reim...


    Meine persönlichen Highlights sind Diamant und Weit weg.

  • Guten Morgen 🤘🏻Sooo heute ist es dann auch für mich soweit... Ich bin sooooo gespannt, ob mir das Album gefallen wird 😲🙈

  • Ich will jetzt nicht wieder so anti Richard reden. Trotzdem steht bei Spotify wenn man auf mitwirkende Anzeigen geht..


    Alle Namen stehen normal da nur Richard ist komplett groß geschrieben..


    Vielleicht ist es ja Absicht um zu provozieren :D

  • Ich will jetzt nicht wieder so anti Richard reden. Trotzdem steht bei Spotify wenn man auf mitwirkende Anzeigen geht..


    Alle Namen stehen normal da nur Richard ist komplett groß geschrieben..


    Vielleicht ist es ja Absicht um zu provozieren :D

    Richard ist halt Richard 🤷🏻‍♀️😉

  • Nach erstmaligem durchhören finde ich, dass es ein sehr solides und musikalisches Album ist. Gibt keinen Track den ich besonders schlecht fand, lediglich bei Diamant hatte ich eine richtige Ballade erwartet, jedoch war der Song doch sehr ruhig.

    Die Argumentation mit dem Zeitunterschied zwischen Lifad und Streichholz: meines Erachtens darf man sich an solch eine Erwartung nicht festklammern. Hätten Rammstein das Album mit dem Hintergedanken produziert, nach zehn Jahren so richtig abliefern zu müssen weil die Fans nun so lange keine neue Musik bekommen haben, wäre es garantiert ein Reinfall geworden. Man hört, dass sie völlig stressfrei musiziert haben und keinerlei Erwartungen erfüllen wollten.

    Ich fand es noch nie positiv wenn Musiker „Comeback“-Alben produziert haben, in denen hundert mal erwähnt wird dass sie wieder da sind und man unbedingt das meiste rausholen musste. So wie es nun ist kann man sich das Album zu den anderen stellen und sagen: „Jawoll, Album Nummer sieben reiht sich ein!“ :)

  • So habe gerade mal schnell in "zeig dich" rein gehört 😲😲😲😲😲und aufeinmal fingen draussen die Kirchen Glocken an zu läuten 🤔🤔🤔😲😲😲😱😱😱😱

  • Hat vlt noch jemand der im R+ Shop vorbestellt hat den Status ''anstehend''?

    Live dabei:
    09.07.2016: Waldbühne / Berlin

    12. & 13.06.2019: Rudolf Harbig Stadion / Dresden

    22.06.2019: Olympiastadion / Berlin

    22.05.2021: Red Bull Arena / Leipzig

    05.06.2021: Olympiastadion / Berlin

  • Ok

    Live dabei:
    09.07.2016: Waldbühne / Berlin

    12. & 13.06.2019: Rudolf Harbig Stadion / Dresden

    22.06.2019: Olympiastadion / Berlin

    22.05.2021: Red Bull Arena / Leipzig

    05.06.2021: Olympiastadion / Berlin

  • Also Zeig Dich gehört für mich eher zu den schwächeren Nummern, Halleluja light halt.


    Ausländer, Puppe, Weit Weg und Hallomann gefallen mir am besten, abgesehen von Deutschland und Radio


    Tattoo, Sex und Was Ich Liebe sind auch ok

  • Ich hab tatsächlich bis Mitternacht abgewartet, um das erste Mal zu hören auf Amazon Prime. Auch wenn es da dann erst gegen viertel Nach zugänglich war. Komischerweise war Ausländer nur einmal verfügbar, danach war es ausgegraut?

    Ist btw. der Song, mit dem ich am wenigsten Anfangen kann. Zu viel Electro irgendwie.


    Ganz stark ist Puppe. Habe Till noch nie so psychopathisch singen hören.


    Zeig dich wäre als Opener auch ne geile Nummer gewesen mit den Chören und den dann eintretenden Riffs.


    Sex kann man gut zu bangen.

    Tattoo rockt auch gut weg.


    Einzig Was ich liebe, Hallomann und Weit weg wollten bei mir nicht sofort zünden. Glaube, das ist so die Kategorie "Mehrfach hören". Wirken schwergängig die Lieder, etwas midtempo-lastig.


    Diamant... joa. Ist halt recht balladesk.


    Alles in Allem ist das ein Album, das wohl erst nach mehrmaligen hören richtig zündet. Und das sind meiner Erfahrung nach mit die besten.


    Textlich ist das hier und da sicherlich nicht die gewohnte Lindemann-Kost, aber ich glaube das war so zu erwarten. Das ist mit der Zeit leider so, das ein Texter sein Pulver etwas verschossen hat. Fällt mir bei vielen Bands auf mit der Zeit...


    Und natürlich konnten sie nach 10 Jahren Pause viele nur enttäuschen. Da ist einfach viel Erwartungshaltung hoch gekommen. Das wird auch viele Fans sicherlich verärgern und verprellen.

    Deshalb geh ich schon lange nicht mehr mit zu hohen Erwartungen an solche Alben ran.

    Siehe Wintersuns "Time" damals. Ewig verschoben, ewig hat man drauf gewartet... und ca 70% der Hörerschaft waren enttäuscht.

    Erst mit dem letzten Rausschmiss konnte da wieder aufgetrumpft werden, da die Erwartungen halt niedriger waren und wieder frei aufgespielt werden konnte.


    Erstes Fazit: Solides Ding, das wachsen wird. Da bin ich mir sicher...

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit

  • Möchte meine Meinung, die ja relativ negativ ausfiel, von vor 2 Tagen nochmal "aktualisieren".

    Mittlerweile habe ich mich an das Album etwas gewöhnt. Die stärkste Nummer ist für mich ganz klar "Zeig dich".

    Generell bin ich aber immer noch der Meinung, dass es auf dem Album so gut wie keinen Song gibt, der das Zeug zum Klassiker (eines Kalibers Sonne, Engel, du Hast) hat.


    Ich glaube auch nicht daran, dass das Album bei mir noch "wachsen" wird.

    Das ist mir einfach zu viel Emigrate und zu wenig Rammstein. Und Emigrate mochte ich noch nie :)


    Die Scheibe wird bei mir noch ein paar Tage laufen und dann wieder im Schrank verschwinden.

    Für mich ist es das schwächste Rammstein-Album. Selbst LIFAD hatte Songs wie Führe mich, Halt, Donaukinder, womit "ältere" Fans ganz gut bedient wurden.


    Auch die Texte - wie schon angesprochen - sind ungewohnt schwach.

    Eine wirkliche Message ist fast nicht mehr vorhanden. Anscheinend gibt es nichts mehr zu sagen.

    Puppe und Hallomann haben einen guten Ansatz, aber wirklich spektakulär zu Ende erzählt ist da nichts.

    Da hätte man viiiel mehr daraus machen können.


    Generell zusammengefasst:

    Das Album ist mir zu beliebig, zu belanglos. Musikalisch ebenso wie textlich.