• Alter Schwede, was ist denn mit dem Heitmann passiert seit Sonne?! Was für ein unsympathischer, affektierter Pseudo-Hipster ist der geworden...


    Zum MO, ganz nett, aber das wirkt wie schon bei Radio alles sehr "gemacht weils halt erwartet wird". Besonders viel Liebe steckt da nicht drin irgendwie.

  • Habe es nicht gesehen, aber wenn Heitmann in Berlin lebt, braucht man sich nicht zu wundern. Die verschmelzen da alle auch iwie geistig und denken dann, sie wären wahnsinnig individuell.

    Denn ach so gern hab' ich die Herrn geküsst

  • line Seh ich auch so.


    Ziemlich vermessen ihn jetzt so zu verurteilen. Als düfte der Mann sich nicht verändern. Als würde sich niemand jemals ändern (dürfen). In der Zeit zwischen Sonne und jetzt haben auch die Jungs und wir uns alle ziemlich geändert also kommt mal wieder runter.

  • Also ich sehe da keinen besonderen Unterschied zu früher was Heitmann angeht. Nur schade, dass die Band sich kaum noch vor der Kamera im MO äußert


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • line Seh ich auch so.


    Ziemlich vermessen ihn jetzt so zu verurteilen. Als düfte der Mann sich nicht verändern. Als würde sich niemand jemals ändern (dürfen). In der Zeit zwischen Sonne und jetzt haben auch die Jungs und wir uns alle ziemlich geändert also kommt mal wieder runter.

    Es geht ja nicht darum DAS er sich verändert hat sondern WIE. Fand den in den alten MO's eigentlich recht sympathisch und bodenständig mit einer spürbaren Begeisterung für kleine Details und einer gewissen Demut vor der Aufgabe mit dieser Band zu arbeiten.


    Klar ist das irgendwo unfair zwei Videos nebeneinander zu legen mit 15 Jahren dazwischen, aber im neuen MO hat er halt wirklich sehr arg diese schmierige Berlin-Hipster-Attitüde mit random eingestreuten Denglisch-Phrases. Man kann sich regelrecht vorstellen wie er nach dem Video aufsteht und mit einem Chai-Latte in der Hand (natürlich im Mehrweg-Becher mit Metallstrohhalm) auf seinem E-Roller einen Fun-Ride ins Office macht.

  • Es geht ja nicht darum DAS er sich verändert hat sondern WIE. Fand den in den alten MO's eigentlich recht sympathisch und bodenständig mit einer spürbaren Begeisterung für kleine Details und einer gewissen Demut vor der Aufgabe mit dieser Band zu arbeiten.


    Klar ist das irgendwo unfair zwei Videos nebeneinander zu legen mit 15 Jahren dazwischen, aber im neuen MO hat er halt wirklich sehr arg diese schmierige Berlin-Hipster-Attitüde mit random eingestreuten Denglisch-Phrases. Man kann sich regelrecht vorstellen wie er nach dem Video aufsteht und mit einem Chai-Latte in der Hand (natürlich im Mehrweg-Becher mit Metallstrohhalm) auf seinem E-Roller einen Fun-Ride ins Office macht.

    Ich finde er ist noch genauso drauf, wie damals bei dem "Sonne" oder "Ich Will" Making Of. Seine Videos mochte ich immer am meisten. Und wie gesagt...Menschen ändern sich. Ich bin auch nicht mehr so, wie vor 15 Jahren.

  • Ein Mehrwegbecher mit Metallstrohhalm ist natürlich auch DAS Übel dieser Welt, ich merke quasi schon wie schmierig das ist.


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • Ich finde nicht dass er sich sonderlich verändert hat. Äußerlich ist er älter geworden, kleidet sich aber trotzdem noch modern (und das hat nichts mit Berlin zutun, in jeder anderen Großstadt findet man auch solche Looks. Abgesehen davon dass das sogar noch recht casual von ihm ist).

    Vom Charakter ist er vielleicht etwas energischer in dem was er denkt geworden, aber wie bereits gesagt, 15 Jahre Zeit zwischen den alten MOs ist eine verdammt lange Zeit und es wäre sogar eher bedenklich, wenn er sich in der Zeit nicht weiterentwickelt hätte.

  • Man kann sich regelrecht vorstellen wie er nach dem Video aufsteht und mit einem Chai-Latte in der Hand (natürlich im Mehrweg-Becher mit Metallstrohhalm) auf seinem E-Roller einen Fun-Ride ins Office macht.

    DAS IST JA SCHRECKLICH!!!!1111einseinself


    1. Chai-Latte ist absolut lecker.

    2. Mehrweg-Becher sind löblich.

    3. Metallstrohhalme sind löblich.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

    Einmal editiert, zuletzt von Super E10 ()

  • Find Heitmann anhand der 5 Sätze ganz nett? Zu wenig Respekt oder Demut vor der Band verspüre ich nicht... fänd es nach gefühlt 20 Videos und zig Jahren engem Kontakt aber auch seltsam, wenn er da noch wie ein Schuljunge über die großen Götter philosophierte. Der gehört halt seit Jahren zum inner circle dazu, dann kann er auch entspannt über R+ reden, ist doch super.

    Seine Videos sind auch immer ganz gut. Nicht so schlimm wie Akerlund, nicht so gut wie Zoran (in meiner Meinung).

    Was ich eher seltsam fand, waren seine Einschätzungen zum Video selbst. Vielleicht ist der Aufschrei auch an mir vorbei gegangen, aber so wahnsinnig provozierend find ichs nicht. Dazu ist der ironische Abstand der Band zum Gezeigten doch viel zu offensichtlich. Da mach ich mir eher sorge, ob Heitmann mit seinem Provokations-Potential so vor ca. 15 Jahren stehen geblieben ist. Es muss ja auch nicht immer provozieren.


    Zum MO: Nice to have, beschweren tu ich mich nicht. Verglichen mit dem alten MiG-Zeug aber natürlich was ganz anderes.

  • Es geht ja nicht darum DAS er sich verändert hat sondern WIE. Fand den in den alten MO's eigentlich recht sympathisch und bodenständig mit einer spürbaren Begeisterung für kleine Details und einer gewissen Demut vor der Aufgabe mit dieser Band zu arbeiten.


    Klar ist das irgendwo unfair zwei Videos nebeneinander zu legen mit 15 Jahren dazwischen, aber im neuen MO hat er halt wirklich sehr arg diese schmierige Berlin-Hipster-Attitüde mit random eingestreuten Denglisch-Phrases. Man kann sich regelrecht vorstellen wie er nach dem Video aufsteht und mit einem Chai-Latte in der Hand (natürlich im Mehrweg-Becher mit Metallstrohhalm) auf seinem E-Roller einen Fun-Ride ins Office macht.

    sich über Denglisch Phrasen "aufregen", aber 3 Wörter vorher irgendwas mit random schreiben... egal... ;)


    Für mich is heitman neben zohan bihac einer der besten Regisseure. Haifisch is eins meiner lieblingsvideos...

  • Ich kann in Duktus und Mimik von Herrn Heitmann nichts anderes finden, was er nicht auch schon in früheren Making Ofs getan hat?

    Wobei, ich mag ihn ja mit seinen Videos sehr gerne, wäre das Akerlund, würde ich das jetzt natürlich anders bewerten.

    Im Übrigen befürchte ich, gehört eine gewisse Eitelkeit nach etlichen erfolgreichen beruflichen Werken wohl überall dazu.

  • Meine Interpretation:


    Es geht um einen Mann mit großem sexuellem Appetit und immer wechselnden Partnerinnen (ONS).

    Da eine Frau ihn ja nie näher kennenlernt, wird er immer ein Fremder (Ausländer) für die Damen sein. Und sie natürlich auch für ihn (Ausländerinnen).


    Allerdings halte ich die Sache mit der Sprache für eine Metapher für seine sexuellen Fertigkeiten.

    Ein Mann mit vielen Gesichtern, hat ja auch nicht wirklich mehrere Gesichter. Es soll heißen, er ist vielschichtig. Das Gegenteil von eintönig. Oder ganz einfach gesagt: Der Mann ist eine Granate im Bett. 😉


    Das ist das Schöne an den Jungs: Sie wissen wie man banale Dinge wie "Durch die Gegend vögeln" gekonnt umschreibt. 🤣


    Und dann dürfen wir natürlich auch nicht vergessen, dass Rammstein gerne provozieren. Sie wissen welchen Ruf sie haben. Deshalb spielen sie ganz bewusst mit den Hatern und Moralaposteln die Ihnen Rassismus und Schweinereien vorwerfen. Wenn diese Leute Songs wie "Deutschland", "Sex" und "Ausländer" auf der Rückseite vom Album sehen, geht das Ding durch die Presse wie verrückt. Ziel erreicht! Rammstein sitzen lachend und kopfschüttelnd vorm PC und amüsieren sich darüber wie die Leute sich das Maul zerreißen. 😎


    Genau mein Humor!