• Und ich lass mir Mittwoch endlich das Lindemann-Logo stechen AHU

    Das große Glück erscheint selten.

    Nur die Hoffnung ist unser Glück des Alltags und das Ende all unserer Sehnsüchte ist leider meistens nur der Tod.

  • Musikalisch erinnert mich der Song ein wenig an Knorkators "Buchstabe", das seinerseits eine Persiflage auf Rammstein ist. Verrückte Welt.

    Stimmt, der Riff am Anfang und in den Strophe von Tatoo erinnert schon stark daran :)


    Ansonsten finde ich den Song solide, ja fast schon altbacken und ein kleiner Throwback an die "Mutter" Zeit, was vermutlich dem Chorus geschuldet ist, der wirklich sehr stark an Hallelujah angelehnt ist (und dazu einlädt auch "Hallelujah" zu trällern, nachdem Till singt "...wenn das Blut die Tinte küsst").


    Das Thema an sich halte ich etwas ungewöhnlich für einen R+ Song aber ich schätze mal es ist - wie schon erwähnt - eine Anspielung auf Tills Ex.


    Nichtsdestotrotz... solider Song.

  • Den Text zu Tattoo fand ich auf den ersten Blick auch etwas platt. Aber bei genauerer Betrachtung könnte es da schon auch eine zweite Bedeutungsebene geben. Man könnte das Tätowieren auch als Metapher für das schmerzvolle "Einschreiben" des Erlebten in die Persönlichkeit des lyrischen Ichs verstehen bzw. als schmerzvollen Verarbeitungsprozess des künstlerischen Niederschreibens der Geschichten, die er mit sich herumträgt....

  • Ich empfele mal das Video zur Interpretation des Liedtextes.:

    Für mich macht die Interpretation durchaus Sinn, Tattoos eben als Spiegel eines aktuellen Geltungsbedürfnisses vieler Meschen. "Zeig mir deins. Ich zeig dir meins" Würde auch zu anderen Liedern im Album passen z.B. Sex und vielleicht Weit weg, welche sich teils als Internetkritik bzw. als Kritik des Offenlegen des Privatlebens interpretieren lassen.

  • Ich interpretiere Tattoo durchaus auch teils als eine Darstellung des menschlichen Hangs zu Schmerzen, beziehungsweise der Korrelation von Ästhetik und Schmerz; obgleich der Text ja teils sarkastisch ist, ist ja nicht zu vergessen, dass Till selbst sich oft Schmerzen im Namen der Ästhetik (seien es Piercings, oder Showstunts) zufügt, welche gerne auch mal bleibende Narben hinterlassen, an welchen Till ja teilweise sichtliche Freude hat.


    Der Song ist mein "unterbewusster" Favorit - ich wähle zwar immer Puppe an, wenn ich aktiv einen Song hören möchte, aber wenn mein Gehirn grad schnell was vom Album anklicken möchte, geht der Zeiger imm auf Tattoo - das sagt mir zumindest der Fakt, dass laut der Abspielstatistik bei Itunes der Song bei mir am meisten gehört wird. Guter Riff, geht gut nach vorne, ich hoffe, die Nummer wird auch live gespielt.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Text meh, aber die Melodie und das Riff alles andere als meh!

    Alles gesagt.


    Ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass die zwei Silben, die Till stotternd wiederholt, "Ma" und "So" sind? Nur für "Chist" ist ihm wohl kein passendes Wort eingefallen.

  • Alles gesagt.


    Ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass die zwei Silben, die Till stotternd wiederholt, "Ma" und "So" sind? Nur für "Chist" ist ihm wohl kein passendes Wort eingefallen.

    Da habe ich immer nur vom hören her “map“meiner Haut verstanden😂😂😂Was ich nie irgendwie kapiert habe.....

  • Die einzige stelle die mich ein bisschen verwirrt (wahrscheinlich mehr als sie sollte)
    Ist diese Stelle "Ich zeig mir deins"

    Sollte das andeuten dass das lyrische Ich übergriffig wird?

    Denke auch , das ist einfach ein Wortspiel. Wenn man es nachsingt fällt man drauf rein :-) bei den ersten mal hören dachte ich so , hä, habe ich das jetzt richtig gehört? :-)

  • Tattoo ist der Song der sich bei mir am meisten entwickelt hat. Anfangs mochte ich den Titel gar nicht, der Text einfach zu plump und immer geskippt, aber jetzt geht er richtig ab und Live sicher absoluter Kracher.

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

  • Live absolut genial! Kommt richtig gut rüber.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)