Feine Sahne Fischfilet

  • Ich sag ja immer wieder, das politische Klima in Deutschland ist völlig vergiftet und für viele gibt es nur noch die eine, gute Meinung, und eben die falsche, böse Meinung.


    Bei mir ist es so, mit einigen Freunden teile ich fast zu 100% dieselben Ansichten, da sprechen wir öfters über Politik und sind uns auch meistens einig. Meine bessere Hälfte ist zum Glück auch darunter. Mit anderen Freunden und Kumpels dagegen bin ich dazu übergegangen, einfach garnicht mehr über Politik zu sprechen, denn das würde nur eventuell eine schon lange Jahre bestehende Freundschaft schädigen.


    Wie macht ihr das?

  • ViviBrock986 - ganz ruhig; Breitmaulfrosch hat einen zivlisierten, unaufgeregten Beitrag geschrieben und Weisses+Fleisch eine Frage gestellt, welche sicher einigen Usern hier auf dem Herzen brennt und bisher nicht beantwortet wurde. Hätte die Diskussion direkt so angefangen, hätte es hier nicht so ein Kindertheater gegeben. Sieh es als Chance, die Diskussion auch zu einer tatsächlichen Diskussion zu transformieren, statt der Kotwerferei, die wir hier auf den letzten Seiten gesehen haben.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Also mein Umfeld hat zum Glück NICHT dieses starre SCHWARZ und WEISS Denken! Die können alle durchaus differenzieren, worüber ich sehr glücklich und dankbar bin! Wir sind alle der Meinung, dass EXTREM scheisse ist! Egal ob Linksextrem oder Rechtsextrem! Gewalt lehnen wir ALLE kategorisch ab! So weiter äußer ich mich hierzu nicht mehr, denn ich bin diese Diskussion einfach LEID!!!

  • Ok, es geht im Grunde immer nur um diesen alten Song, von dem sich Feine Sahne schon lange distanziert und ihn auch ewig nicht live gespielt hat.
    Aber dieser Song entstand aus der Wut heraus, zu unrecht von Polizisten schikaniert und verletzt worden zu sein. Das Gefühl kann man erst nachvollziehen, wenn man mal in dieser Situation war. So geht es im Song auch 90% darum, wie machtlos man dabei war und und in den letzten Zeilen selbiges zurückgeben möchte.
    Keine Botschaft die ich persönlich unterstützt aber ich verstehe, woher die Wut für diesen Text kommt. Ich wurde selbst schon auf einem harmlosen Fußballspiel mit 17 Jahren von Polizisten eingekesselt und dann über Fahrräder gegen eine Wand gestoßen, als der Trupp plötzlich das rennen anfing. Und alles ohne irgendeinen ersichtlichen Grund. Da kannst du nichts machen und musst damit leben. Ich hatte Glück, andere können nach Pfefferspray-Einsätzen nicht mehr richtig sehen oder haben andere bleibende Schäden. Aber wer dir das zugefügt hat, bleibt für immer unsichtbar.

    Dennoch war es ein Fehler, dass so in einem Song zu kanalisieren. Aber immer noch besser als wirklich Gewalt gegen Polizisten einzusetzen. Egal in welcher Situation.

  • ViviBrock986 - ganz ruhig; Breitmaulfrosch hat einen zivlisierten, unaufgeregten Beitrag geschrieben und Weisses+Fleisch eine Frage gestellt, welche sicher einigen Usern hier auf dem Herzen brennt und bisher nicht beantwortet wurde. Hätte die Diskussion direkt so angefangen, hätte es hier nicht so ein Kindertheater gegeben. Sieh es als Chance, die Diskussion auch zu einer tatsächlichen Diskussion zu transformieren, statt der Kotwerferei, die wir hier auf den letzten Seiten gesehen haben.

    Sorry....Italienisch-polnisches Temperament:schulterzuck:

  • Ok, es geht im Grunde immer nur um diesen alten Song, von dem sich Feine Sahne schon lange distanziert und ihn auch ewig nicht live gespielt hat.
    Aber dieser Song entstand aus der Wut heraus, zu unrecht von Polizisten schikaniert und verletzt worden zu sein. Das Gefühl kann man erst nachvollziehen, wenn man mal in dieser Situation war. So geht es im Song auch 90% darum, wie machtlos man dabei war und und in den letzten Zeilen selbiges zurückgeben möchte.
    Keine Botschaft die ich persönlich unterstützt aber ich verstehe, woher die Wut für diesen Text kommt. Ich wurde selbst schon auf einem harmlosen Fußballspiel mit 17 Jahren von Polizisten eingekesselt und dann über Fahrräder gegen eine Wand gestoßen, als der Trupp plötzlich das rennen anfing. Und alles ohne irgendeinen ersichtlichen Grund. Da kannst du nichts machen und musst damit leben. Ich hatte Glück, andere können nach Pfefferspray-Einsätzen nicht mehr richtig sehen oder haben andere bleibende Schäden. Aber wer dir das zugefügt hat, bleibt für immer unsichtbar.

    Dennoch war es ein Fehler, dass so in einem Song zu kanalisieren. Aber immer noch besser als wirklich Gewalt gegen Polizisten einzusetzen. Egal in welcher Situation.

    Genau so verhält es sich mit dem Onkelz Song Türken raus, wenn man auf dem Weg in die Schule von Türken verprügelt wird kann dies zu eine Kurzschluss Reaktion führen und man beginnt Fehler. Vor allem als junge Menschen , man kann aber aus seinen Fehlern lernen.

  • Oh, jetzt kommen die Onkelz ins Spiel. Es wird wieder spannend.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Ich sag ja immer wieder, das politische Klima in Deutschland ist völlig vergiftet und für viele gibt es nur noch die eine, gute Meinung, und eben die falsche, böse Meinung.


    Bei mir ist es so, mit einigen Freunden teile ich fast zu 100% dieselben Ansichten, da sprechen wir öfters über Politik und sind uns auch meistens einig. Meine bessere Hälfte ist zum Glück auch darunter. Mit anderen Freunden und Kumpels dagegen bin ich dazu übergegangen, einfach garnicht mehr über Politik zu sprechen, denn das würde nur eventuell eine schon lange Jahre bestehende Freundschaft schädigen.


    Wie macht ihr das?

    Exakt so wie du, einfach um die Freundschaften zu erhalten. Gut fühlt sich das nicht immer an, weil jeder weiss das man nicht offen zueinander ist und Dinge ausblendet die unter Freunden eigentlich nicht ausgeblendet gehören.


    Es ist erschreckend in welch kurzer Zeit sich diese Gräben quer durch die Gesellschaft, teilweise mitten durch Familien aufgetan haben und es wird immer noch eher schlimmer als besser durch die Scharfmacher auf beiden Seiten.

  • Es ist erschreckend in welch kurzer Zeit sich diese Gräben quer durch die Gesellschaft, teilweise mitten durch Familien aufgetan haben und es wird immer noch eher schlimmer als besser durch die Scharfmacher auf beiden Seiten.

    Dank solcher Blitzdenker, wie AFD, Bild, Montagsspaziergänger und Konsorten. Sie treiben den Keil ins Holz und warten, bis der Baum fällt.

  • Dank solcher Blitzdenker, wie AFD, Bild, Montagsspaziergänger und Konsorten. Sie treiben den Keil ins Holz und warten, bis der Baum fällt.

    Sorry aber auch solche Kommentare machen es nicht besser.


    Die AfD ist ein Symptom, nicht Ursache.


    Irgendwie kapert das kaum einer.


    Ist wie das Fieber zu bekämpfen, anstelle die Krankheit.

  • Es sind nicht nur die Rechten, die die Stimmung befeuern. Es sind auch solche wie die Grünen-Tante, die nach dem Vorfall in Frankfurt kommentieren musste, man sollte doch einfach nicht so nah am Gleis stehen, dann passiert keinem was. Man stelle sich vor, die AfD hätte das gesagt, nachdem ein Migrantenkind vom Zug überrollt worden wäre.


    Ach, wieso kommentiere ich hier schon wieder, es ist doch alles zwecklos...macht euer Kreuz an der Stelle, die ihr für richtig haltet und gut ist. In einem Internetforum wird kaum jemand seine Meinung ändern.

  • Nicht nur "hübsch", auch besonnen. Du bist ja tatsächlich ein Gewinn.

    Ich sehe es genauso.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Ach, wieso kommentiere ich hier schon wieder, es ist doch alles zwecklos.

    Brauchst du auch gar nicht. Hauptsache ist, man regt zum Denken an.

    Ausserdem ist es immer wichtig, einen Widerspruch einzulegen, sonst braucht man in dieser hochkomplizierten, doch simplen Welt der Kommunikation gar nicht mehr auszutauschen. Raus aus der Blase, das ist wichtig.

  • Dank solcher Blitzdenker, wie AFD, Bild, Montagsspaziergänger und Konsorten. Sie treiben den Keil ins Holz und warten, bis der Baum fällt.

    Ja genau...und PI-News, Jouwatch, Junge Freiheit und Kopp-Verlag, aber auch (die hast du sicherlich nur in der Eile vergessen) Maas, Stegner, Künast, Greta und Langstrecken-Luisa, Spiegel Online und Die Zeit, nahezu der gesamte ÖRR, Feine Sahne Fischfilet, Campino, Grönemeyer, Schweiger, Sarah Connor, Joko und Klaas usw usw.


    Keiner von denen und viele weitere haben wenig bis nichts dafür getan um die Wogen zu glätten und wieder Zusammenhalt zu schaffen, sondern schieben das Karussel aus Tabu-Bruch und Empörung von beiden Seiten nur immer wieder aufs Neue an und sind deshalb alle zu gleichen Teilen Schuld an der Situation.

  • Jaja, genau und du hast Spongebob und die Kondenzstreifen vergessen.


    Statt ein vorheriges Argument durch eigene Argumente zu entkräftigen kommt sowas. Erlebt man leider immer häufiger in Internetdiskussionen.

    Das wirkt, als wäre man gar nicht bereit für eine Diskussion und möchte, ohne Gegenwind zu bekommen, bloß seine eigene Meinung kundtun.

  • Das fällt doch die ganze Zeit auf, eine Phrase jagt die nächste, aber nie wird inhaltlich reagiert.

    Vllt haben wir uns hier den ersten Bot eingefangen. :]

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein