F & M (Allgemeine Diskussion)

  • "Nutzloser Tipp": Bei kopierten Texten generell immer die Formatierungen rausnehmen. Entweder in den Quellcode kopieren, oder mindestens die Schriftfarbe entfernen.


    Bitteschön.


    Diaboula Ja, die Akustikversion kommt ihm sehr entgegen.

  • Das einzige was mich ja ein bisschen stört ist dass da "Trivium Remix" steht aber Matt Heafy das ganze alleine auf die Beine gestellt hat. Denn ich kann mich nicht erinnern dass Matt Heafy = Trivium. Klar er ist der Frontmann, trotzdem

    Zum Song: Ich finde Steh auf der Wahnsinn. Was ich mich aber frage: Wem wohl die Mädchenstimme in dem Song gehört? Für ne gepitchte klingt die doch sehr weiblich (mir ist klar dass diese Aussage wenig Sinn macht aber mir mangelt es an einer treffenden Umschreibung.

  • Zum Song: Ich finde Steh auf der Wahnsinn. Was ich mich aber frage: Wem wohl die Mädchenstimme in dem Song gehört? Für ne gepitchte klingt die doch sehr weiblich (mir ist klar dass diese Aussage wenig Sinn macht aber mir mangelt es an einer treffenden Umschreibung.

    Das ist definitiv eine gepitchte Stimme, obendrein mit Autotune verziert. Ob nun M oder F....die Mühe mach ich mir nun nicht.

  • Das einzige was mich ja ein bisschen stört ist dass da "Trivium Remix" steht aber Matt Heafy das ganze alleine auf die Beine gestellt hat. Denn ich kann mich nicht erinnern dass Matt Heafy = Trivium. Klar er ist der Frontmann, trotzdem

    Zum Song: Ich finde Steh auf der Wahnsinn. Was ich mich aber frage: Wem wohl die Mädchenstimme in dem Song gehört? Für ne gepitchte klingt die doch sehr weiblich (mir ist klar dass diese Aussage wenig Sinn macht aber mir mangelt es an einer treffenden Umschreibung.

    Irgendwo las ich was davon, dass das ein Bambi-Sample ist.


    Das macht mich jetzt verrückt, ich find's nicht mehr.

  • War um ehrlich zu sein auch mein erster Gedanke... Wo findet ihr alle die Indizien für einen Drogentod?

    WIE HEISST DAS NOCHMAL BEIM HEROINKONSUM? SICH EINEN SCHUSS SETZEN.

    Ihr habt doch den Schuss nicht gehört!


    Wie schön, dass, nach so viel kollektivem Überlegen, wir zu so unterschiedlichen Interpretationen kommen.

    Ein Gefängnis aus stummen Lauten

    Einmal editiert, zuletzt von Plague ()

  • Versteht ihr das auch so, dass Till mit seinem Schizophrenen-Ich ringt?

    Tatsächlich sehe ich das jetzt eher so, dass eine Sichtweise des Songs so interpretiert werden kann. Aber schizophren ist das falsche Wort finde ich. Ich würde eher von einem inneren Zwispalt sprechen, da Schizophrenie eine klinische Diagnose ist und die können wir nicht geben.

    Das lyrische ich sieht zwar all die schönen Dinge, aber psychisch ist es am Boden ("Doch du bleibst einfach liegen auf dem Bett dem nassen").

    Nicht nur schöne Dinge am Himmel, sondern auch Spaktakel wie Cirkus samt Tieren könnten doch was Gutes für das Gemüt sein, und Eis und Limonade Seelenfutter - doch nichts geht, jede Regung zu anstrengend, keine eigenen Ressourcen mehr verfügbar, nur Leere und Apathie ("Augen offen, Wangen blass").

    🤷‍♂️

  • War um ehrlich zu sein auch mein erster Gedanke... Wo findet ihr alle die Indizien für einen Drogentod?

    Gedanken zum Text von Steh auf:



  • Ich liebe den Song jetzt schon abgöttisch . Der hat einfach alles was mir bei „Streichholz“ fehlt . Wucht ,aggression,düstere Thematik die von Till genial umgesetzt ist und eine echt geile Melodie (Danke Peter 👍🏻)

    Also beim nächsten Rammsteinalbum bitte wieder mehr Lindemanneinflüsse und weniger Emigrate 😂

  • Wird für mich immer stärker nach jedem Hördurchgang! Bisher meiner Meinung nach eins der stärksten Lindemann Songs! In Kombi mit dem Video megageil einfach :banana:

  • https://www.tagesspiegel.de/ku…ht-steh-auf/25012270.html


    Wenn ich schon wieder sowas lese...


    1. Ist es KEIN Soloprojekt von Till, dem "Peter Tägtgren zur Seite stand"


    2. Ist die Interpretation des Songs auch noch grundverkehrt ("Es scheint ein Kind zu sein, dass [sic!] gequält wird, denn es hat schwarze Löcher „In den Armen, in den Beinen“ und weint häufig.")


    Wer um alles in der Welt schreibt so einen Stuss? Man hätte beide Fehlinformationen mit Hilfe von 10 Minuten googlen widerlegen und berichtigen können...

  • Das Schöne an Interpretationen: jeder hat Seine.

    Da gibt es kein richtig oder falsch. Und solange es keine "offizielle" Interpretation gibt, kann da jeder alles drin sehen.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)