Bestes Album

  • Mein absolutes Lieblingsalbum ist Herzeleid. Damals als ich die Diskographie erst kennengelernt habe konnte ich damit am wenigsten anfangen, aber jetzt mag ich es am liebsten. Es ist einfach so druckvoll, stumpf und wütend. Wenn ich mal Kummer oder Hass empfinde, dann schmeiße ich immer Herzeleid rein.

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

  • Aus Nostalgie-Gründen "Sehnsucht"

    Bin ich mit aufgewachsen. Ist meine Einstiegsdroge gewesen...


    Musikalisch ist es "Mutter"

    Ein Brett von einem Album. Großes Kino...

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit

  • 1: rosenrot: die abwechslung, die texte, zerstören, einfach alles


    2: mutter: sonne hat meine liebe für diese band entfacht, ansonsten auch die melodien und texte aber gibt doch songs die ich nicht soooo mag wie ich will


    3: herzeleid: das erste album das ich 2000 hatte und bis heute meine lieblingsband.Die essenz rammsteins


    4: reise reise: gesamtlich gut aber irgendwas missfällt mir daran etwas. Die gitarren? Kann bis heute nicht genau sagen was


    5: sehnsucht: mir ein bisschen zu plakativ und stumpf aber einige geile stücke dabei ausser engel ich hasse das lied.


    6: lifad: einige gute songs aber war heftig enttäuscht bei release. Großteil öde texte und was ist bitte roter sand?


    Rammstein?

  • 1.Mutter (perfekte Ausgewogenheit, Musikalischer Höhepunkt und Zenit)

    2. Reise, Reise (beste Produkton)
    3. Herzeleid (schlechteste Produktion nach technischen Standards , aber erfrischende nie dagewesene und wiederkehrende naive Unbekümmert-und absolute pure raue Rohheit)


    4. Sehnsucht , Rosenrot und Lifad , alle total unterschiedlich mit jeweils anderen Seiten

  • 1. Sehnsucht (erstes Album was ich gehört habe)

    2. Rammstein (bestes Songwriting IMO z.b.: Tattoo, Puppe, Radio, Ausländer, Zeig Dich)

    3. Herzeleid (ultimative Härte z.b.: Laichzeit, WIDBIFS, Asche zu Asche, Weisses Fleisch, Der Meister)

    4. Reise, Reise (geile Balladen z.b.: Amour, Morgenstern)

    5. LIFAD (Bonus CD find ich besser irgendwie z.b.: Halt, Donaukinder)

    6. Mutter (Arrangement ist gut gelungen z.b.: Nebel, Halleluja, Links 2 3 4, Spieluhr)

    7. Rosenrot (Resteverwertung, aber eigt. doch geile Lieder drauf z.b.: Zerstören, Spring, Hilf Mir)


    alle angegebenden Sachen sind meine eigenen Meinung nachempfunden jeder hat einen anderen Geschmack

  • nachdem ich 2007 noch "Reise, Reise" als bestes Album hier eingtragen habe, hier mal eine aktuelle Liste:


    1. Mutter

    2. Reise, Reise

    3. Lifad

    4. Das Namenlose Album (?)

    5. Herzeleid

    6. Sehnsucht

    7. Rosenrot


    An Mutter und Reise, Reise wird es in meiner Liste wohl auch kein vorbeikommen geben. Habe mal ein ? hinter das aktuelle Album gepackt, da ich noch nicht einschätzen kann, wo genau ich das Album überhaupt sehe - dazu werden vermutlich noch Monate ins Land gehen. Finde generell sehr vorschnell, wie über das Album geurteilt wird. Letztlich ist es alles erstmal ein erster Eindruck. Lieder entwickeln sich im Kopf - dazu kommt die Live-Performancestärke einzelner Lieder, die dann wieder eine ganz andere Qualität entwickeln. Hoffe sehr, dass Sie meine 8 Live-Wunsch-Lieder [Deutschland, Tattoo, Weit Weg, Diamant, Puppe, (Sex), Ausländer und Zeig Dich] in die Setlist mit aufnehmen. Sex habe ich mal ausgeklammert, da man das Lied genauso gut durch Pussy ersetzen könnte.

  • 1. Mutter
    2. Reise Reise
    3. Liebe ist für alle da (aber nur mit der Special Edition)
    3. Rammstein
    5. Rosenrot
    6. Sehnsucht
    7. Herzeleid

  • Da ich nicht einfach nur eine Liste machen möchte, hab ich zu jedem Album bisschen was über die Beweggründe etc. geschrieben:



    1. Liebe ist für alle da:

    Verstehe bis heute nicht, warum viele das Album nicht so gut finden - für mich ist es das geilste Album, das die Band je veröffentlicht hat.

    Alleine der Sound von dem Ding, insbesondere das Schlagzeug. Die ganze Aufmachung, Artwork, Videos, die Promo damals, die Tour und natürlich diese epochalen Songs, von denen einer geiler ist als der andere. So Sachen wie das Rammlied, ITDW, Waidmanns Heil, Frühling in Paris, Wiener Blut, Pussy oder Donaukinder möchte ich nicht mehr missen! Sogar Roter Sand finde ich total klasse, obwohl das viele nicht mögen. Unangefochtene Nummer 1 für mich, die Platte!


    2. Mutter

    Zu dem Album muss man, denke ich, nicht viel sagen. Das Feeling bei Songs wie Sonne oder Mutter ist einmalig. Generell sehr schöner Sound auf dem Album, viel Epicness, schwarze Romantik, schwerer Riffs und weniger Elektro - sehr reifes Album und definitiv ein Meilenstein in der Bandgeschichte!


    3. Rammstein

    Ich kann es selber kaum glauben, aber das neue Album ist bei mir tatsächlich so sehr gewachsen, dass ich es hier auf Platz 3 legen kann.

    Ich hatte sogar kurz überlegt, ob ich es nicht sogar auf den zweiten Platz mache. Bei dem Album zünden nämlich ALLE Songs bei mir - ich finde jeden einzelnen auf seine Art und Weise geil und kann das Album immer wieder komplett durchhören, ohne skippen zu müssen. Lediglich Tattoo ist nicht gaaanz so mein Fall, aber trotzdem keinesfalls schlecht und das Sehnsucht-lastige Riff hat schon was.

    Ich habe das bei keinem anderen Album der Band, dass ich es restlos feier. Selbst bei LIFAD und Mutter gibt es Songs, die ich skippe und im Prinzip nie höre.

    Bei dem Album sind es 10 Songs, die ich nicht missen möchte, also fast das ganze Album - und das, obwohl ich es anfangs gar nicht so toll fand und schon fast irgendwo enttäuscht war. Enorm gewachsen das Ding!

    Jetzt kann man sich natürlich die Frage stellen, warum ich trotzdem zwei andere Alben vorher platziert habe, wenn ich doch auf diesem hier mehr Lieder mag als auf den anderen beiden. Das liegt daran, dass ich die Songs hier zwar alle richtig geil finde, aber trotzdem keiner von ihnen in mir das auslösen kann, was bspw. ein ITDW, Frühling in Paris, Sonne oder Mutter auslöst. Das ist einfach nochmal eine ganz andere Dimension und wenige "Ultra-Songs" können letzten Endes doch über viele "Nur-richtig-geil-Songs" triumphieren und einen über die weniger guten Songs des Albums hinwegsehen lassen. Außerdem überzeugt mich bei LIFAD bspw. das Gesamtprodukt inkl. Artwork, Feeling, Sound, Videos, Promo etc. Beim neuen Album hat man halt "nur" die Songs, dieses ganze "Drumherum" hat irgendwie gefehlt und das Cover finde ich bis heute scheiße. Deutschland Video natürlich trotzdem ohne Worte!


    4. Reise, Reise

    Ein tolles und sich sehr stimmiges Album mit vielen Experimenten und musikalischer Weiterentwicklung.

    Der Titelsong ist einer der besten R+ Songs überhaupt und mit Mein Teil hat man einen Live-Evergreen sondergleichen - auch wenn ich die Studioversion tatsächlich nicht so gerne mag; der Song funktioniert live tausendmal besser und das, obwohl ich selten Live-Alben höre. Insbesondere seit der Einführung mit dem zweiten Flammenwerfer und der dazugehörigen Bridge feier ich die Live-Version umso mehr, ganz zu schweigen von "Stufe 3" seit diesem Jahr.

    Mit Ohne Dich hat das Album auch eine der besten R+ Balladen parat, so schmalzig sie auch sein mag - ich liebe den Song!


    5. Sehnsucht

    Für meinen Geschmack ein bisschen viel Elektro, dafür aber wohl mit die am besten klingenden Gitarren. So messerscharf und dreckig wie hier klangen die Riffs nie wieder, geht mir richtig gut rein! Nichts desto trotz ein Album, das ich eher selten höre. Hauptsächlich Engel, Du hast und den Titelsong. Gerne auch mal Klavier und wenn man die ganze Ära dazuzählt auch Kokain. Alles in allem aber ein Album, das ich wenig höre und viel skippe, auch wenn natürlich kein Song "schlecht" ist.


    6. Herzeleid

    Ich weiß schon... DAS R+ Album! Die "Fans der ersten Stunde" steinigen mich sicher dafür, aber für mich tatsächlich eines der "weniger guten" Alben. Mir gefällt der Klang der Gitarren nicht und Till klingt mir einfach noch zu "unschuldig" und zu "un-tillig" :D

    Aber auch davon abgesehen gibt es nicht viele Songs auf dem Album, die mich richtig packen oder die ich vermissen würde. Seemann, DRSG und Rammstein sind für mich unabdingbar, evtl. noch WIDBIFS. Der Rest ist klar auch gut, aber selten gehört weils mich einfach nicht so "catcht" wie andere Sachen.


    7. Rosenrot

    Oh nein, was für ein Klischee - wie unvorhersehbar! ^^

    Letzten Endes das Album, mit dem ich tatsächlich am wenigsten anfangen kann. Benzin, MgM und Rosenrot sind richtig geil, Te quiero puta macht auch noch Laune, aber sonst... alles viel zu schleppend, zu uninspiriert, zu langweilig, zu kalt... überwiegend halt nicht grundlos Songs, die für das vorherige Album aussortiert wurden. Der Sound gefällt mir zwar gut (schön bassig, kräftige Gitarren etc.) und auch hier schlummern durchaus gute Songs (Wo bist du, Spring, Feuer und Wasser, Hilf mir), aber die komplette Atmosphäre auf dem Album und die schleppende Struktur vieler Songs lassen mich da einfach sehr selten reinhören und das beim Gedanken an dieses Album kommt bei mir, im Vergleich zu den anderen, die größte "Ablehnung" auf.

    Etwas "kaputt" macht mir das Album aber auch das Cover. Ich stelle Farben sehr stark in Beziehung zu Musik und dieses Blau ist einfach so kalt, so steril. Demnach klingen die Songs auch für mich alle "kalt" und ich habe nicht dieses "wohlige" Gefühl beim Hören wie bspw. bei einem LIFAD, wo das Cover im edlen Schwarz/Gold daher kommt. Hätte man für das Album das Cover der Rosenrot Single oder so genommen, dann würde ich die Songs wahrscheinlich anders wahrnehmen, weil das eine viel "wärmere" Farbgebung hat.

    Einer der Gründe, warum ich mit dem neuen Album so lange gebraucht habe, um damit warm zu werden. Dieses weiße, leere Cover... puh.. kälter und steriler geht es nicht und so klang das Album auch lange für mich bzw. tut es ein Stück weit heute immer noch. Dabei klingen die Songs auf dem Album alle aber viel zu "warm", viel zu sehr nach anderen Farben, aber eben nicht leer und steril. Ich mag ja simple Sachen, aber das Cover geht für mich gar nicht... schlimmer war bisher nur das Cover der Deutschland Single, das hielt ich anfangs für einen Witz... aber gut, ich schweife ab... :rolleyes:

    22.11.2011 - München [Innenraum]

    08.06.2019 - München [1. Reihe]

    22.06.2019 - Berlin [Sitzplatz]

    29.05.2020 - Leipzig [Innenraum]

    02.06.2020 - Stuttgart [Feuerzone]

    27.06.2020 - Düsseldorf [Feuerzone]

    01.07.2020 - Hamburg [Innenraum]

    04.07.2020 - Berlin [Innenraum]

    05.07.2020 - Berlin [Innenraum]

  • Puh das ist echt nicht leicht sich da festzulegen.


    Da es aber mein erstes Album von Rammstein war und ich sofort Feuer und Flamme war, wird es Sehnsucht.


    Auch heute ist es noch so, dass sich, sobald die ersten Töne erklingen, meine Laune sofort hebt.

    Wahrscheinlich unter anderem aus nostalgischen aber auch musikalisch und textlichen Gründen.


    (Siehe Sehnsucht und küss mich aka Fellfrosch. Bringen mich heute auch nach unzähligen Hördurchgängen immer noch zum schmunzeln)



    Es hat noch diese ungezügelte, raue Stimmung voller Tatendrang.

    Das steckt mich immer wieder aufs Neue an.

  • 1. MUTTER ( jeder Song hat da was, da skippe ich nie, so viel Tiefgang, mehrere musikalische Meilensteine und Meisterwerke)

    2.RAMMSTEIN (Abwechslung, Reife, Individualität)

    3.SEHNSUCHT(Erinnerungen, Härte, typisch Rammstein)