[Spoiler!] Europa Stadion Tour 2019 (Allgemeine Diskussion)

  • blizzzzzard 1. Ich hab auch fast ganz oben gesessen und habe nicht alle Flammen sehen können, hauptsächlich die hinteren. Am ersten Abend muss ich sagen fand ich Rammstein etwas ausgepowert, aber vielleicht lag das einfach daran, weil ich einen Scheißplatz hatte - kein Vergleich zu den vorderen Reihen an der Bühne (2. Abend).


    2. Das "Die Vorband war halt lasch, aber was will man auch als Rammstein-Fan mit klassischer Piano-Musik anfangen?" Ist so eine stereotype Rammsteinfan-Antwort und ich kann mich absolut nicht damit identifizieren. Die Mädels haben selbst mehrfach gesagt, es ist was komplett Neues für sie sich mit Metal auseinanderzusetzen und trotzdem haben sie diese Konzerte gespielt und viel daraus mitgenommen. Persönlich finde ich könnten sich so einige abgeneigte R+-Fans eine Scheibe davon abschneiden, von dieser Offenheit - wahrlich hat das was mit Reife zu tun. Ich finde es nur deine Begründung schwach, die Vorband ist doof weil ich bin Rammsteinfan da kann man nix anfangen mit so einem Geklimperle. BULLSHIT. Ich denke mir immer die Jungs versuchen manchen Leuten den musikalischen Horizont zu erweitern mit solchen Acts und dann ist das Gejammere groß (Peaches wurde zB 2013 in der Waldbühne so ausgebuht - das war so unschön - ich hab ihre Show auch nicht so ganz verstanden aber genau das fand ich ja auch an der Performance interessant und nun hat die Dame eine Ausstellung im Hamburger Kunstverein). Natürlich waren/sind die Klaviervariationen sehr anders als die Originalstücke - und auch im Vergleich zu Rammstein "lasch". Aber wieso sollte man das nicht auch einfach genießen? Es ist die Ruhe vor dem Sturm und soll etwas anheizen, was ist ein unglaublicher Kontrast zu der Show die Rammstein abziehen, gerade das finde ich auch richtig klasse. Es ist ein tolles Zeichen, dass Rammstein immer wieder Vorbands mitbringen, die eben nicht die gleiche Musik machen sondern ganz anders sind. Es liegt auch etwas in der Verantwortung einer großen Band kleineren Acts so eine Chance zu geben. Nun ja, die meisten Fans können bzw wollen nichts damit anfangen und die haben dann Pech, weil sie nur mit harter Musik verballert werden möchten und die jenigen, die sich dann über diese Leute ärgern, verplempern dann ihre Zeit mit solchen Beiträgen wie ich. Das war mein Wort zum Sonntag. Ich gehe.


    Ganz genau so ist es!

    Und sich dann über die Journalisten aufregen, sie würden zu subjektiv schildern und erörtern. Dieser teilweise rege Shitstorm über die beiden Pianistinnen zeigt das auch viele R+ Hörer vollkommen subjektiv urteilen und nur das hören möchten was sie eben hören möchten. ;)


    Hat man im Ausland auch so über den Act bebuht oder war das nur in Deutschland? ;)

  • Also in Paris (war ja Heimspiel für das Duo) waren keine Buhrufe zu vernehmen. Allerdings war es aufgrund der geschlossenen Halle auch athmosphärisch sicher passender. Bei ohne Dich sind in Paris schon die Feuerzeuge bei der Vorband angegangen. Das war sehr schön.

  • Also in Wien fand' ich es auch sehr schön, dass das Duo Jatekok auch viel Applaus bekommen hat und die Leute bei Ohne Dich oder Sonne gut mitgesungen hatten und eben auch die Feuerzeuge gezückt wurden.

  • Ich konnte mit dem Duo auch nichts anfangen. Hat mir nicht gefallen.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • War halt ein guter Kontrast zu Rammstein! Ich fand einige der Stücke sehr romantisch, wäre aber im Dunkeln sicher atmosphärischer rüber gekommen! Nach einer Zeit war es etwas eintönig, aber die Mädels haben ihr Bestes gegeben und waren sympathisch dabei!

  • Ich denke, dass es ein großer Nachteil für die beiden Damen war, dass sie so lieblos auf der B-Stage spielen mussten. Auf der Hauptbühne hätten sie viel mehr Aufmerksamkeit bekommen und die Leute hätten viel eher ihre Gespräche eingestellt (in Hannover haben sich viele lange umgeschaut, um überhaupt zu merken, woher die Klaviertöne kamen).

  • Ich empfand die beiden sehr passend als Vorband und angenehm. Ich kann mir keine jungen Hansdampfs vorstellen die da ihren Metalcore-Krach, Elektro oder ähnliches auf der kleinen Bühne spielen geschweige denn überhaupt auf der großen Bühne, das war bis auf wenige Ausnahmen für mich immer anstrengend, wenn die da immer sone Truppe haben spielen lassen. Das gilt nicht nur für Rammstein. Ich hatte das Gefühl, dass das Vorprogramm im Grunde genommen selbst Teil der Show war besonders nachdem die beiden später bei Engel auch nochmal mit dabei waren. Aber jedem das seine.

  • Viele sagten doch, dass Deutschland live nicht ganz so angekommen ist.
    Ich habe jetzt, nachdem ich es mehrmals live gehört habe, eine kleine Theorie, an was es vielleicht auch liegen könnte.

    Live spielt man einige Passagen nicht, das betrifft vor allem Stellen, in denen Flake besonders auffallen würde.
    Ihr könnt ja einmal vergleichen: Die Passage aus dem Video von Minute 0.40 bis 1.12 fehlen und auch die Passage von 4.49 bis 5.02 wurde weggelassen.
    Ich stelle mir das nun live vor und würde sagen: Genau das fehlt, um Deutschland "rund" zu machen.

    Wie gesagt, es ist eine Möglichkeit, warum es nicht ganz so gut ankam.

  • Genau das gleiche hat mein Mann auch schon gesagt. Ich hab zuerst gesagt dass das Quatsch ist, es liegt nur daran dass der Song langsamer gespielt wird, aber nach ein paar Mal nachdenken, nochmal nachhören und nochmal nachdenken ist es mir dann auch klar geworden. Sowohl Radio als auch Deutschland leben nicht nur von den Gitarrenriffs, dem Schlagzeug oder Tills Gesang. GERADE in diesen beiden Songs vom neuen Album ist Flake nicht wegzudenken. Es gibt durchaus Stücke, in denen mir es besser gefallen würde, wenn sein Keyboard schweigt. Zum Beispiel Frühling in Paris. ABER: würde man in Radio und Deutschland seine Parts weglassen oder eben nicht so zu Tage treten lassen wie sie müssten, dann klingt es echt nicht mehr so toll.


    Also ich unterschreib deine Theorie sofort und genau so, lieber ST44 ;)

    Jetzt sieh dir an wie sie um ihr Leben betteln

    Käpt'n Metal hatten sie nicht auf'm Zettel

    8)8)8)
  • Es ist mir unverständlich wieso das DJ-Set mit dem Synthie-Intro endet, was ja zugunsten des atmosphärischen Suchscheinwerfers wegfällt, um dann direkt mit den Gitarren reinzuknüppeln. Das Synthie-Intro macht mehr Sinn musikalisch.

    Dazu sei noch gesagt: Es ist das Drumming. Live klingt es einfach nur schwer und behäbig, was absolut nicht zur flotten Dänzi-Dänzi-Rhythmik der Studioversion passt. Es ist das überpräsente schwere Drumming was den Song live so holprig klingen lässt.

  • Wobei ich zu Deutschland sagen würde das, das Lied als Opener doch besser ankommen würde als eben mittendrin. Auch einfach weil ja viele (mich eingenommen) dachten das, Deutschland als Opener auf dieser Tour gespielt wird.

    Auch wenn ich Was ich Liebe extrem klasse finde, besonders Live.


    Ich denk einfach das Deutschland wohl, meiner Meinung nach, der wohl stärkste Song von Rammstein insgesamt ist, dazu noch die große PR (nicht die von Rammstein) das Lied einfach auf eine Eben gehoben haben, die kaum noch zu toppen ist und es daher Live einfach nicht den Effekt wie auf Platte oder im Video hat.

  • Genau das gleiche hat mein Mann auch schon gesagt. Ich hab zuerst gesagt dass das Quatsch ist, es liegt nur daran dass der Song langsamer gespielt wird, aber nach ein paar Mal nachdenken, nochmal nachhören und nochmal nachdenken ist es mir dann auch klar geworden. Sowohl Radio als auch Deutschland leben nicht nur von den Gitarrenriffs, dem Schlagzeug oder Tills Gesang. GERADE in diesen beiden Songs vom neuen Album ist Flake nicht wegzudenken. Es gibt durchaus Stücke, in denen mir es besser gefallen würde, wenn sein Keyboard schweigt. Zum Beispiel Frühling in Paris. ABER: würde man in Radio und Deutschland seine Parts weglassen oder eben nicht so zu Tage treten lassen wie sie müssten, dann klingt es echt nicht mehr so toll.


    Also ich unterschreib deine Theorie sofort und genau so, lieber ST44 ;)

    Empfinde ich auch so. Gerade zu Beginn des Songs ist das ein so wichtiger Teil, wodurch sich die Stimmung, die den Song durchzieht, überhaupt erst so richtig aufbaut. Ich fand es mega gut, dass sie das Intro aus dem Video mit eingebaut haben, echt schade, dass sie dann den Flake-Part weggelassen haben.

  • Gab es im Wien auch die Till-typischen Textänderungen in Bezug auf die Stadt?

    07.02.2010 Dortmund
    22.05.2010 Berlin
    29.11.2011 Bremen
    10.12.2011 Stuttgart
    03.02.2012 Hannover
    04.05.2013 Wolfsburg
    25.05.2013 Berlin
    07.07.2013 Nancy
    09.07.2016 Berlin
    13.07.2017 Nimes

    28.05.2019 Gelsenkirchen

    22.06.2019 Berlin

    30.06.2021 Hamburg

    05.06.2021 Berlin

  • Übrigens, heute ist es 5 Monate her und "der Wahnsinn" nahm seinen Lauf! =O:saint:

    Was ein geiler Sommer. :till:

    07.02.2010 Dortmund
    22.05.2010 Berlin
    29.11.2011 Bremen
    10.12.2011 Stuttgart
    03.02.2012 Hannover
    04.05.2013 Wolfsburg
    25.05.2013 Berlin
    07.07.2013 Nancy
    09.07.2016 Berlin
    13.07.2017 Nimes

    28.05.2019 Gelsenkirchen

    22.06.2019 Berlin

    30.06.2021 Hamburg

    05.06.2021 Berlin