• Zitat

    [...] Wenn Kindesmissbrauch und andere kriminelle Machenschaften im Glauben stattfinden, kann kein Gott anwesend sein.

    Darauf zu schließen liegt nahe, doch Till ist intelligent genug, seinen Hörern zu überlassen, ob sie trotz all des Bösen in der Welt an die Existenz eines Gottes glauben oder nicht: also auch daran, ob er sich am Ende aller Tage endlich zeigen wird oder nicht.

    Zeig dich ist - anders als Halleluja - sehr viel mehr als nur ein Stück über die Doppelmoral und die Verbrechen der katholischen Kirche, speziell den Kindesmißbrauch. Es ist eine zynische Anklage und zugleich ein verzweifeltes Gebet in einer Zeit, die weltweit von immer mehr Menschen (auch und gerade vermeintlich areligiösen; vgl. den Hype um das Klima) als eine Endzeit wahrgenommen wird. Auch deshalb steht das Stück an der stets so wichtigen dritten Stelle des Albums, nach Deutschland, das vom Aufstieg und Fall Germanias handelt, und Radio, das davon handelt, was wesentlich zum Untergang der DDR beigetragen hat. In Zeig dich geht es um die ganze Welt, betrachtet aus der Perspektive eines christlich geprägten Agnostikers. Auch in den beiden folgenden schlagerhaften Stücken geht es um alle. Sex und Lebenslust kennen keine Grenzen. Erst mit Puppe sind wir diesmal in der scheinbar altgewohnten Rammsteinwelt. Doch was der Refrain auslöst, muß ich hier nicht schildern. Schließlich, im letzten Stück des Albums, zeigt sich jemand, der kindliches Vertrauen weckt. Es ist allerdings kein lieber Gott, sondern der Teufel in Menschengestalt. Es ist der Hallomann.

    "Was Rammstein machen, ist Kunst, und als solche sollte man sie rezipieren." (Torsten Rasch, Komponist, Rolling Stone 12/2011, S. 102)

  • Eins der besten Lieder auf dem Album. Gleich beim ersten hören für genial empfunden.

    12.12.2004 Dortmund 2 Reihe
    24.06.2005 Berlin Wuhlheide
    25.06.2005 Berlin Wuhlheide
    26.06.2005 Berlin Wuhlheide
    29.11.2009 Köln
    30.11.2009 Köln Vip Loge
    22.05.2010 Berlin Wuhlheide
    04.12.2011 Düsseldorf :spring:

  • Für Rammstein Verhältnisse scheint der Text sogar ziemlich wohlwollend zu sein. Im Sinne von: Wenn es einen Gott gibt, soll er sich jetzt zeigen und nicht solche schlimmen Sachen zulassen. Oder anders gesagt:


    Wenn Kindesmissbrauch und andere kriminelle Machenschaften im Glauben stattfinden, kann kein Gott anwesend sein.

    Sollte es einen geben, heißt das nicht, dass er sich um alles kümmern kann/will/muss. Es ist ja nur eine Erfindung von uns, dass die Macht da oben gut ist und das Beste für uns will.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Vielleicht sind die Kirchen in Wahrheit Erfindungen des Teufels... Deswegen ist alles verboten was Spaß macht, was zu Frust führt... Und den Übergriffen die im Lied Thema sind


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • Der Song der für mich bislang am meisten gewachsen ist. Beim Erstdurchlauf ging er wirklich links rein, rechts raus...aber mit jedem Mal wird er besser. Die Kombination aus Tills Gesang und dem immer aggressiv-herausfordernder werdenden ZEIG DICH ist großartig. Man kann sich Till regelrecht vorstellen als Kirchenman, innerlich zerrissen über die ständigen Skandalmeldungen der letzten Jahre, der um ein Zeichen von oben fleht. Dazu stampft das Ding einfach mal übelst nach vorn.


    Wird live ne grossartige Numer denke ich und könnte ich mir wirklich gut als Opener vorstellen.

  • Eine extrem kraftvolle Nummer, die ja fast schon episch ist. Das ist Rammstein. Pure Kraft und das Thema dazu - herrlich. Mir geht's da auch so wie schon von einigen erwähnt: Je öfter man den Song hört, desto geiler wird er.

  • "Zeig dich" ist auch mein eindeutiger Favorit auf dem Album. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich der Song nach etlichen Durchgängen anfühlt, aber im Moment würde ich gar behaupten, dass er zu meinen absoluten Lieblingsliedern von Rammstein gehört.


    Ich, als jemand, der nie ein Wort Latein gelernt hat, habe mal recherchiert, was der Chor am Anfang und später auch in der Bridge so singt. Und es scheint ganz so, als wäre es im Prinzip reiner Unfug; die Wörter, wie sie ja auch im Booklet gedruckt sind, gibt es so gar nicht.

    Ich halte das aber für einen recht geschickten Schachzug. Durch den Chor und die Ernsthaftigkeit, mit der er die Worte vorträgt, vertraut man darauf, dass auch eine tiefere, heilige Bedeutung dahintersteckt. Erst, wenn man der Sache auf den Grund gehen möchte, wird einem klar, dass das alles gar keinen Sinn ergibt.

  • Ich glaub dass Till beim Refrain meint dass sich Gott zeigen soll. Wenn es ihn gäbe, würde er etwas gegen die Verbrechen der Menschen, die meinen in seinem Namen zu handeln, tun.

    "und kein Gott zeigt sich"

  • möchte an dieser stelle nur kurz loswerden, dass die chöre schrabadaba singen, das ist nicht wirklich latein, lohnt sich also nicht, da nach übersetzung zu fragen. demnach ist "chruCHifixus" auch kein verschreiber im booklet. wohl auch wieder eine persiflage der lateinischen anbetungsphrasen in der katholischen messe.

  • möchte an dieser stelle nur kurz loswerden, dass die chöre schrabadaba singen, das ist nicht wirklich latein, lohnt sich also nicht, da nach übersetzung zu fragen. demnach ist "chruCHifixus" auch kein verschreiber im booklet. wohl auch wieder eine persiflage der lateinischen anbetungsphrasen in der katholischen messe.

    Wie gruselig...... 😱

  • was ist daran genau gruselig?

    Finde die lateinische Sprache und alles was dazugehört gruselig, obwohl ich sie selber in der Schule früher hatte, kann es nicht erklären..... Naja und das was da so in der Kirche abgeht ist ja erst recht gruselig.... Naja muss man nicht verstehen, dass ich es so empfinde als Außenstehender 🤷🏻‍♀️😉

  • möchte an dieser stelle nur kurz loswerden, dass die chöre schrabadaba singen, das ist nicht wirklich latein, lohnt sich also nicht, da nach übersetzung zu fragen. demnach ist "chruCHifixus" auch kein verschreiber im booklet. wohl auch wieder eine persiflage der lateinischen anbetungsphrasen in der katholischen messe.

    Alle, die sich für das Pseudolatein von Rammstein interessieren, können hier fündig werden und auch unter "symphonic choirs" nach Software googeln, mit der sich fromme Chorpassagen zusammenbasteln lassen.

    Da ich Latein gelernt habe, kann ich sagen, daß die Schreibweise im Booklet definitiv falsch ist. Crucifixus wird immer so und nicht anders geschrieben, jedoch von heutigen Lateinsprechern im kirchlichen und/oder musikalischen Bereich unterschiedlich ausgesprochen; in den angloamerikanischen Ländern wohl meistens crutschifixus, so wie hier. Deshalb vermute ich, daß der Fehler im Booklet auf eine englische Quelle zurückgeht und mangels lateinischer Sprachkenntnisse der Beteiligten nicht bemerkt wurde. Beabsichtigt ist er mit Sicherheit nicht, weil er keinen Sinn ergibt und auch bei denen, die sich auskennen, keine Heiterkeit wecken kann, sondern eher (wie etwa bei mir) ein Gefühl der Peinlichkeit. Man spricht nicht umsonst vom Fehlerteufel. Und der geistert (wie ich aus langjähriger Korrektoratserfahrung weiß) überall herum, auch in den gedruckten Texten von mir.

    "Was Rammstein machen, ist Kunst, und als solche sollte man sie rezipieren." (Torsten Rasch, Komponist, Rolling Stone 12/2011, S. 102)

  • Alle, die sich für das Pseudolatein von Rammstein interessieren, können hier fündig werden und auch unter "symphonic choirs" nach Software googeln, mit der sich fromme Chorpassagen zusammenbasteln lassen.

    Ahhhhhhhhhhhhh, EWQL und deren schicker WordBuilder. Sind also Chöre aus dem VST und nicht von nem Live-Chor. Obwohl der VST total eklig zu handhaben ist und auch imho verbuggt ist, scheints noch immer in puncto Wortsynthese die Referenz am Markt zu sein, wa?

    Zum CruCHifix noch dieses: Im Italienischen (wohl auch im damalig Lateinischen) sind ja Cs in der Wortmitte oft als "tsch" ausgesprochen.

  • 😂Naja ich spreche selber Italienisch, Englisch, und Spanisch 🤷🏻‍♀️Ich verbinde Latein halt irgendwie mit dem Exorzismus...... Daher wohl der Gruselfaktor🤷🏻‍♀️

    Fände es ja nun irgendwie witzig nur noch auf Latein hier zu schreiben um zu sehen ob sich dein Körper von dem Grusel befreien ließe. :D

  • Fände es ja nun irgendwie witzig nur noch auf Latein hier zu schreiben um zu sehen ob sich dein Körper von dem Grusel befreien ließe. :D

    Das ist eine sehr makabere Ansage. Flirten kannst du nicht gerade.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Fände es ja nun irgendwie witzig nur noch auf Latein hier zu schreiben um zu sehen ob sich dein Körper von dem Grusel befreien ließe. :D

    Cool. Dann hau mal Beiträge in fließendem Latein raus, bitte. Ich meine, das soll jetzt nun kein Bildungs-Angriff a la "Ich hab das Große Latinum gemacht und du nicht" werden. Aber so Aussagen machen dich halt verdammt unsympathisch, weil man bezweifeln darf, dass dahinter dann auch was ist. Nicht böse gemeint.