Europa Stadion Tour 2022 (Allgemeine Diskussion)

  • Das wäre natürlich auch eine Option, ja. Lassen wir uns überraschen.

    22.11.2011 - München [Innenraum]

    08.06.2019 - München [1. Reihe]

    22.06.2019 - Berlin [Sitzplatz]

    14.02.2020 - Lindemann, Leipzig [Stehplatz]

    15.05.2022 - Prag [Feuerzone]

    04.06.2022 - Berlin [Feuerzone]

    05.06.2022 - Berlin [Innenraum] + Meet & Greet

    10.06.2022 - Stuttgart [Feuerzone]

    11.06.2022 - Stuttgart [Sitzplatz]

    14.06.2022 - Hamburg [Feuerzone]

    15.06.2022 - Hamburg [Sitzplatz]

  • Immerhin werden sie die Bühne behalten. DAS DING können sie nicht einfach wieder einmotten. Es sei denn sie wollen nun wieder in die Hallen, was sie nicht wollen werden selbst wenn sies dürften.

    man darf nichg vergessen das es die Bühne 2x gibt, da ja die 2. Bühne schon am nächsten Austragungsort aufgebaut wird.

  • man darf nichg vergessen das es die Bühne 2x gibt, da ja die 2. Bühne schon am nächsten Austragungsort aufgebaut wird.

    Dazu mal folgende Frage, die mich, seitdem das Zeitraffervideo vom Bühnenaufbau veröffentlicht wurde, die ganze Zeit schon interessiert: Laut dem Video braucht es allein 7 Tage um die Bühne überhaupt erst aufzubauen plus allein noch die Zeit für den Abbau. Wenn man sich die Tourdaten der letzten und aktuellen Tour aber anschaut, sind die teilweise aber trotzdem so eng getaktet, dass die selbst mit einer zweiten Bühne doch gar nicht hinterherkommen würden? Wenn die z.B. am 10., 11., 14. und 15.06.22 spielen sollen, da sind doch keine 7 Tage plus x zwischen dem 10. und 14. bzw. zwischen dem 11. und 15.? Oder habe ich da einen Logikfehler? 🤔

  • jo. wenn sie das prachtding aufn wertstoffhof fahren, können sie danach nur aufhören.

    die sollen sich einen platz in berlin kreuzberg widmen lassen der groß genug ist, notfalls ein paar häuser voll mit schwaben dafür weggentrifizieren, und da dann die bühne als ewiges monument an sich selbst hinstellen. mit so nem euro einwurf automat, wenn man 1 euro einwirft, geht einmal die ganze lamperade an, ein feuerstoß und olli kommt einmal auf die bühne, lächelt und winkt einmal und geht wieder in den bühnenunterbau.

    oder flake kommt auf die bühne gewackelt und hält einen kurzen brandmonolog gegen die gentrification und heuschrecken-vermieter ins mikro.

  • Dazu mal folgende Frage, die mich, seitdem das Zeitraffervideo vom Bühnenaufbau veröffentlicht wurde, die ganze Zeit schon interessiert: Laut dem Video braucht es allein 7 Tage um die Bühne überhaupt erst aufzubauen plus allein noch die Zeit für den Abbau. Wenn man sich die Tourdaten der letzten und aktuellen Tour aber anschaut, sind die teilweise aber trotzdem so eng getaktet, dass die selbst mit einer zweiten Bühne doch gar nicht hinterherkommen würden? Wenn die z.B. am 10., 11., 14. und 15.06.22 spielen sollen, da sind doch keine 7 Tage plus x zwischen dem 10. und 14. bzw. zwischen dem 11. und 15.? Oder habe ich da einen Logikfehler? 🤔

    meinste die Bühne wird am 14. abgebaut um am 15. ne neue im selben Stadion aufzubauen?

    Da sind doch immer genügend Tage zwischem jeden zweiten Ort, alle direkt aufeinanderfolgenden finden doch immer im selben Stadion statt.


    Die Bühne 1 wird am 11.06. abgebaut und am 18.06. wieder benutzt.

    Der 15.06. hat die Bühne 2, die schon am 14.06. benutzt und zuvor am 05.06. abgebaut wurde.

  • jo. wenn sie das prachtding aufn wertstoffhof fahren, können sie danach nur aufhören.

    die sollen sich einen platz in berlin kreuzberg widmen lassen der groß genug ist, notfalls ein paar häuser voll mit schwaben dafür weggentrifizieren, und da dann die bühne als ewiges monument an sich selbst hinstellen. mit so nem euro einwurf automat, wenn man 1 euro einwirft, geht einmal die ganze lamperade an, ein feuerstoß und olli kommt einmal auf die bühne, lächelt und winkt einmal und geht wieder in den bühnenunterbau.

    D1 Sicherheit kann ich nicht gewährleisten /

    Slime, du kannst dir nicht mal 1 Gewähr leisten.

  • meinste die Bühne wird am 14. abgebaut um am 15. ne neue im selben Stadion aufzubauen?

    Da sind doch immer genügend Tage zwischem jeden zweiten Ort, alle direkt aufeinanderfolgenden finden doch immer im selben Stadion statt.


    Die Bühne 1 wird am 11.06. abgebaut und am 18.06. wieder benutzt.

    Der 15.06. hat die Bühne 2, die schon am 14.06. benutzt und zuvor am 05.06. abgebaut wurde.

    Wobei sie sich bei ein paar Terminen offenbar besonders viel Mühe gegeben und Abbau, Fahrt und Aufbau in 6 Tagen geschafft haben.


    13.06.2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion -> 19.06.2019 Kopenhagen, Telia Parken -> 25.06.2019 Rotterdam, De Kuip

    16.06.2019 Rostock, Ostseestadion -> 22.06.2019 Berlin, Olympiastadion -> 28.06.2019 Paris, Paris La Défense Arena


    Den Abbau kriegen sie bestimmt deutlich schneller hin als den Aufbau, zumindest erinnern die 20-30 Minuten nach Konzertende immer an einen Schwarm Zeichentrick-Piranhas, die sich über eine Comic-Figur stürzen und ein paar Augenblicke später nur das Skelett zurücklassen. Wenn sie dann am Morgen den Konvoi zur nächsten Location fahren, hätten sie noch theoretisch bis zu 6 Aufbautage gehabt, wobei am Abend dann direkt die Show startet, also eher wohl 5 bis 5,5.


    Allerdings waren das teilweise auch ganz schöne Strecken zwischen den Orten. Dresden - Kopenhagen z. B. gibt Google für einen PKW über den Landweg mit 10,5 Stunden an, mit einem LKW wären es dann sicher eher mind. 14-16. Berlin - Paris sind noch weiter auseinander. Da wären es dann wohl eher maximal 5 Tage für den Aufbau. Vielleicht haben sie die Bodenplatten in dreifacher Ausführung gehabt oder haben dann teilweise auf einen anderen Boden vor Ort zurückgegriffen. Laut dem Video hat das Verlegen des Bodens ja allein 2 Tage gedauert. Wenn sie das erledigt haben bevor die LKWs mit der Bühne eintreffen, würde es zeitlich wieder mehr Sinn ergeben.

  • Das wird ja auch bestimmt mit System abgebaut. Dass dann die ersten vollen LKWs losfahren mit Zeug, was dann direkt bei Ankunft aufgebaut werden kann. Wenn die nächsten LKWs ankommen, wird weitergepuzzelt.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Man darf nicht vergessen, dass da die einzelnen Teams exakt getimed und unterteilt sind, die das auch schon vorher eins zweimal gemacht haben (Rammstein nehmen wohl zwar örtliche Stagehands Rigger etc, aber nicht wenn einer ins Stadion reinläuft und auch mal will. Die wollen nur "Topleute", Leute mit gutem Ruf in der Branche. Woher ich das weiß? ein mir bekannter herr der in FFM mit aufgebaut hat) und jo....am Ende wird die Bühne auch schon mit Berücksichtigung auf "einfache" Montage konstruiert worden sein.


    Etzala stell ich mir so ne IKEA Bauanleitung vor...

  • Stadienkonzerte sind ja per se nichts ungewöhnliches, vielleicht sind die Platten teilweise auch schon direkt vor Ort vorhanden.

    Und Schlag auf Schlag!

    Werd ich zum Augenblicke sagen:

    Verweile doch! du bist so schön!

    Dann magst du mich in Fesseln schlagen,

    Dann will ich gern zugrunde gehn!

    Dann mag die Totenglocke schallen,

    Dann bist du deines Dienstes frei,

    Die Uhr mag stehn, der Zeiger fallen,

    Es sei die Zeit für mich vorbei!

  • Ende märz wurden die letzten 2 tours verschoben, mal schauen, obs sich die lage bis da hin bessert, kann ich mir bei unserer politik nicht vorstellen.

    In amerika sollten solche konzerte problemlos möglich sein.


    eigentlich wirklich schade, hoffe das dies dann nicht die letzte tour sein wird, sollte diese irgentwann stattfinden.


    die hätten sicher 2020 /2021 weiter getourt, well alles normal gewesen wäre

  • Habe noch leise Hoffnungen, dass es klappt. In den Ländern in denen Shows aktuell stattfinden können, gilt meistens 2G+ bzw. wird so von den Bands aus Sicherheitsgründen (siehe oft USA, Israel usw.) vorgegeben. Der Grund warum in dem Kontext Shows in Europa abgesagt werden, ist meines Wissens nach der Flickenteppich an Verordnungen, der eine Tour unmöglich macht.

    Ist es einheitlich, wird es in meinen Augen keine Probleme geben. Die Impfquote steigt langsam aber sicher und nur eine Minderheit verweigert sich. Von dieser gilt wiederum nur ein Bruchteil als Rammstein-Fans. Ergo wird es bei einer Einführung von 2G+ keinen massenhaften Weiterverkauf von Tickets geben. In diesem Sinne hängt es glaub ich nur noch davon ab, ob DE grünes Licht für Massenveranstaltungen im Sommer geben oder nicht.

    Auch der Einlass sollte keine Probleme darstellen. Hat ja auch mit den personalisierten Tickets super geklappt. Mit den richtigen Geräten ausgestattet, verzögert sich alles nur um Sekunden.


    23.11.2009: München - ERSTE REIHE
    22.05.2010: Berlin - ERSTE REIHE

    20.11.2011: München - Aftershow Party

    24.05.2013: Berlin

    08.06.2019: München - ERSTE REIHE

    09.06.2019: München - VIP/Presse-Bereich

    04.06.2022: Berlin - ERSTE REIHE (Feuerzone)

    05.06.2022 : Berlin - MEET & GREET


  • Die jetzt als Minderheit oder Verweigerer bezeichnet werden sind einfach nur Menschen die von ihren Grundrecht gebrauch machen.

    Das ist auch ihr gutes Recht.


    Zitat

    Die körperliche Unversehrtheit ist ein Grundrecht aller Menschen.

    Jeder Mensch hat das Recht darauf, dass sein Körper und sein Geist vom Staat nicht verletzt, sondern geschützt wird.

    In Artikel 2 (2) des Grundgesetzes steht: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.


    Warten wir es einfach ab wie es mit der Tour weitergeht.

    Wenn nicht einfach wieder verschieben bis es wieder normal ist und dieser ganze Wahnsinn endlich vorbei ist.

    Live dabei:
    09.07.2016: Waldbühne / Berlin

    12. & 13.06.2019: Rudolf Harbig Stadion / Dresden

    22.06.2019: Olympiastadion / Berlin

    20. & 21.05.2022: Red Bull Arena / Leipzig

    04.06.2022: Olympiastadion / Berlin


    „Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“

    - Mahatma Gandhi

  • Das gleiche Argument gab es auch im Einzelhandel und in den Restaurants. Mit 2G werde Normalität herrschen und die paar Ungeimpften braucht keiner, irgendwann sind sie eben Kategorie genesen.

    Dumm nur, dass mancherorts die Geschäfte trotzdem leer bleiben. Die Gründe sind vielfältig. Die einen haben keine Lust auf Kontrolle, andere haben trotz Impfung Angst vor Ansteckung, weitere finden die Regeln ablehnenswert.

    Zudem kommen die meisten Geimpften aus der Alterskatgeorie 60plus. Die gehen auch nicht mehr so viel raus.


    Wenn 2G klappt, dann wohl eher, weil Omikron viele Genesene in kurzer Zeit schafft.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Wenn 2G klappt, dann wohl eher, weil Omikron viele Genesene in kurzer Zeit schafft.

    Und was ist wenn deren Status dann wie beschlossen nach 90 Tagen wieder ausläuft? Also, die die nicht geimpft sind?


    Die Impfquote steigt langsam aber sicher und nur eine Minderheit verweigert sich. Von dieser gilt wiederum nur ein Bruchteil als Rammstein-Fans.

    Wie kommst du denn bitte da drauf? Gab es mal eine Umfrage/Statistik/wissenschaftliche Abhandlung über Querdenker und deren Musikgeschmack? Nur weil Naidoo und Wendler zu den führenden Aluhutträgern gehören, kann man doch nicht gleich schließen, dass ihr Gefolge ebenfalls zumeist dieser Musikfraktion zugeneigt ist. 😆

  • Stecken sich neu an? :]

    Manche könnten natürlich da schon wieder herausfallen, aber wenn wir laut Lauterbach den Peak erst im Februar erreichen, dann werden sich wohl zumindest für die ersten Konzerte noch einige finden.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein