Feine Sahne Fischfilet

  • Lustig, wie hier der klar extreme Text der Band abgewiegelt wird.


    Warum gilt eine deutliche Distanzierung der Jugendsünden nicht für diverse Black Metal Bands, bei der gefeierte Helden der Antifa Veranstalter regelrecht bedrohen, damit diese besagten Bands nicht mehr auftreten dürfen?

    Und das obwohl es deutlich weniger drastische Texte gibt und oftmals nur die Bekanntschaft/Verwandtschaft/ein Foto mit XYZ, der Mal vor zig Jahren angeblich was gesagt hat als Begründung herhalten muss.


    Da muss ich jetzt doch schmunzeln. Diese Doppelmoral gibt es leider immer mehr.


    Nein, ich würde mich trotz der FSF Texte nicht hinstellen und fordern deren Konzerte zu verbieten.

    Leben und leben lassen.


    Das lustigste fand ich ja sowieso, als ernsthaft jemand den Bölzer Sänger (!) in die extrem rechte Ecke schieben wollte. Zum Glück haben sich diejenigen damit ordentlich blamiert.


    Btw: bearbeitet, da ich gemerkt habe, dass ich doch die ein oder andere zu unrecht beschuldigte Band höre. :schulterzuck:

  • ...


    Warum gilt eine deutliche Distanzierung der Jugendsünden nicht für diverse Black Metal Bands, bei der gefeierte Helden der Antifa Veranstalter regelrecht bedrohen, damit diese besagten Bands nicht mehr auftreten dürfen?

    Und das obwohl es deutlich weniger drastische Texte gibt und oftmals nur die Bekanntschaft/Verwandtschaft/ein Foto mit XYZ, der Mal vor zig Jahren angeblich was gesagt hat als Begründung herhalten muss....


    Genau das! Danke für deinen Beitrag.

    Inzwischen gibt's kaum noch Black Metal Konzerte in der Gegend, weil alle Veranstalter aufgegeben haben. Zum Kotzen.


    Zum Thema: kann ich nichts zu sagen, kenn die Musik nicht.

    "Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter" - Al Bundy

  • Was für ein dummes Statement. Wer links und rechts in einen Topf wirft hat wirklich nix verstanden und sollte sein gesülze für sich behalten

    Passendes Zitat:

    "Ob Links- oder Rechtsextremismus. Da sehe ich keinen Unterschied."

    "Doch, doch", ruft das Känguru laut dazwischen. "Es gibt einen Unterschied. Die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos anzünden ist schlimmer. Denn es hätte mein Auto sein können. Ausländer besitze ich nicht."

  • Das ist der größte Quatsch der Spruch mit dem Känguru, den ich seit langem gehört hab....Steine auf Polizisten schmeißen ist keine Gewalt gegen MENSCHEN? :kopfkratz:Das ist mir neu! In meiner Familie gibt es Betroffene Polizisten und daher bin ich da so empfindlich... Im Übrigen, falls es hier der letzte Trottel noch nicht gecheckt hat, ICH bin selber Ausländerin und befürworte sicher keine Gewalt gegen Ausländer!!!! So das war das Wort zum Mittwoch, Donnerstag und Freitag!

    Einmal editiert, zuletzt von Schneewittchen86 ()

  • Kann man sich nicht darauf einigen, dass Gewalt, egal gegen wen oder was, einfach scheiße ist?

    Ob Autos oder Läden von fremden Menschen, deren Existenz dadurch bedroht werden oder Menschen, denen man direkten Schäden am Leib zufügt.

  • Kann man sich nicht darauf einigen, dass Gewalt, egal gegen wen oder was, einfach scheiße ist?

    Ob Autos oder Läden von fremden Menschen, deren Existenz dadurch bedroht werden oder Menschen, denen man direkten Schäden am Leib zufügt.

    Das ist ja genau das, was ich ja seit Wochen versuche zu erklären..... :kopfkratz:was aber nicht verstanden werden will....natürlich ist es schlimmer Menschen anzuzünden als Autos das ist ja selbstverständlich denke ich...allerdings bleibt es ja leider in vielen Fällen nicht nur bei Autos....

    Einmal editiert, zuletzt von Schneewittchen86 ()

  • Das ist der größte Quatsch der Spruch mit dem Känguru, den ich seit langem gehört hab....Steine auf Polizisten schmeißen ist keine Gewalt gegen MENSCHEN? :kopfkratz:Das ist mir neu! In meiner Familie gibt es Betroffene Polizisten und daher bin ich da so empfindlich... Im Übrigen, falls es hier der letzte Trottel noch nicht gecheckt hat, ICH bin selber Ausländerin und befürworte sicher keine Gewalt gegen Ausländer!!!! So das war das Wort zum Mittwoch, Donnerstag und Freitag!

    Ich habe mit diesem Zitat in keinster Weise Gewalt legitimisiert. Natürlich ist es total beschissen wenn fremdes Eigentum demoliert wird oder Menschen angegriffen werden.

    Es ist aber einfach falsch Links(extremismus) und Rechts(extremismus) gleich zu stellen. Alleine schon der Vergleich wie viele Menschen seit der Wiedervereinigung durch Rechtsextremisten ermordet wurden und von Linksextremisten.

    Rechtsextreme: ca. 200
    Linksextreme: 0

    Ich persönlich wurde auch schon Opfer von grundloser Polizeigewalt. Ich wurde bewusstlos geschlagen und einfach liegen gelassen. Trotzdem verallgemeinere ich jetzt nicht und behaupte, dass alle Polizisten brutale Schläger sind. Trotzdem ist es kein Geheimnis, dass es deutschlandweit bei der Polizei einen rechten Flügel gibt mit sogenannten Beamten, die sich auf Demo Einsätze freuen "um den Zecken mal richtig die Fresse zu polieren". Diejenigen die dafür da sind um das Recht zu schützen sollten sich genauso an dieses Recht halten.


  • Ich schiebe es jetzt mal darauf, das das Kapitel RAF im Geschichtsunterricht sträflich vernachlässigt wurde.


    Also deine Zahlen, woher auch immer du die hast... vergiss sie. Und was soll die Bemerkung „seit der Wiedervereinigung“?? Willst du sagen, Tote aufgrund rechter Gewalt gibt es erst seit der Wiedervereinigung? Oder hast du diesen Zeitraum bewusst gewählt um die RAF zu unterschlagen?


    Ich empfehle zur Weiterbildung mal den Film „Der Baader Meinhof Komplex“


    Mehr sage ich dazu aber nicht mehr.

    Einmal editiert, zuletzt von Toni78 ()

  • Hummel


    Hoffentlich geht es dir nun besser nach dieser ausführlichen Schilderung und du konntest deinen Unmut über die Polizei loswerden, allerdings ändert dies absolut nichts an meiner Einstellung denn meine Angehörigen, die bei der Polizei tätig sind, sind alles andere als Schläger, oder rechts...Ich habe aber keine Lust mehr das hier noch weiter zu vertiefen, denn dafür ist mir meine Zeit zu schade....

  • Traue keiner Statistik, die du selbst nicht gefälscht hast @ Hummel.

    Eine sehr bemerkenswerte Aussage, dass es NULL Tote durch Linksextremismus gab seit 1990. Wo findet man denn solche Zahlen?
    Wenn wir da schon bei Korinthenkackerei sind: Die Wiedervereinigung gibt es in diesem Sinne auch nicht. Korrekt ist die "Vereinigung beider deutscher Staaten".

    Wie Falco schon geschrieben hat: Alles Extreme und Extremismus ist scheiße. Punkt. Da muss man nichts relativieren oder irgendeine Seite als die bessere hinstellen.

  • Geht's hier eigentlich noch um die Band? :]


    Diskussionen mit extremen Vertretern, egal welcher Couleur sind immer sinnlos. Egal ob rechts- links- religiös oder militante Veganer. Da hat jeder seine eigene Wahrheit, von der nicht abgerückt wird. (hab ich, glaube ich so oder ähnlich schon mal hier geschrieben?)

    Da kann man halt nichts machen.


    Gibt doch bestimmt auch n Politikthread, in den Katakomben des Forums.


    mein_herz_brennt du wolltest dich doch auch noch mal zu Wort melden, als Threadgründer.


    #nurLiebe :heartsmile:

    Unsere Lieder bauen Brücken ~ ganz gleich an welchem Ort

  • Ja ich bin dafür, wir belassen es dabei bei FlakE&FlakE s Schlusswort... Strengt uns doch alle an und es führt zu nichts... Es gibt schon genug Streit auf dieser Welt... da muss es nicht auch noch hier sein.....und Hummel Ich hoffe, dass du so eine Erfahrung in der Zukunft nicht mehr erleben musst...PEACE OUT!

    Einmal editiert, zuletzt von Schneewittchen86 ()

  • https://www.tagesspiegel.de/po…t-seit-1990/23910356.html

    Btw. ich war in Dresden bei meinem 10.ten Konzert von Feine Sahne Fischfilet. Die Rechten hingen dort das schöne Plakat auf mit dem Text "Was reimt sich auf Zyklon B? Feine Sahne Fischfilet."
    Das lass ich mal unkommentiert.

  • Zu beidem:


    Absolut daneben und unmöglich!


    Zum Thema:

    Wie bereits gesagt, man kann von der Band halten, was man will, aber so ne Aktion und vor allem Aussage geht zu weit!


    Gehören bestraft für so einen Müll.

  • Ja absolut widerlich!!!

  • mein_herz_brennt du wolltest dich doch auch noch mal zu Wort melden, als Threadgründer.

    Ja, gerne ;-) Leider waren/sind die Wochen zur Zeit extrem voll gepackt.. Komme irgendwie kaum noch dazu, hier mal ins Forum zu gucken. Der Thread ging ja ziemlich ab und ich will jetzt auch nicht auf alle Punkte hier eingehen, aber mal eben noch meine Meinung.


    FSF ist für mich eine der wichtigsten Bands geworden, aus zwei Gründen.


    Erstens natürlich politisch, wobei ich aber absolut sagen muss, dass ich keine sehr linke Position vertrete, würde mich eher so mitte-links sehen. Daher ist es auch nur klar, dass ich nicht jede ihrer Positionen zu 100 % vertrete und mich nicht mit all ihren Texten zu 100 % identifizieren kann (dazu zählt klar "Gefällt mir" mit Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck etc.). Aber das macht ja nichts, ist doch völlig legitim. Wichtig ist mir, dass die grobe Richtung passt, und das tut es auf jeden Fall. In vielen Punkten hat Monchi recht, wenn er immer und immer wieder wiederholt, welche Dinge gesellschaftlich einfach mal schief laufen und stetig den Rechtsruck befördern. Das gilt es an jeder Stelle zu verhindern, und von daher supporte ich FSF auf jeden Fall. Solange es brennt! :till:


    Zweitens hab ich einfach tierisch Bock auf die Mucke. Das ist natürlich Geschmackssache. Ich kann zum Beispiel mit Broilers oder so null anfangen. Aber FSF macht einfach Spaß. Habe lange in Greifswald an der Ostsee gewohnt, war zwei Mal bei ihrem Festival in Jarmen (einmal davon war mein Junggesellenabschied, perfekt :disco2:) und bei drei anderen Konzerten und liebe einfach die Stimmung, die sie dort verbreiten. Genau mein Ding. Und Pfeffi mag ich auch noch :trinken: Könnte hier ohne Ende Songs aufzählen, die ich einfach nur perfekt finde. Und dass ihre Texte einseitig oder stumpf sind, trifft auf keinen Fall zu. Dann hast du dich vielleicht einfach noch nicht genug mit der Band beschäftigt, wenn du das meinst. Sie können auch wunderbar ruhige Themen ansprechen, sanftere Töne anspielen und mal die Power raus nehmen. Umso mehr dann wieder die Trompeten in Spiel bringen und voll einen raushauen, besser gehts nicht.

  • Sie werden damit leben können und bedanken sich für die Promo.

    Hier gibt es noch ein 7-minütiges Video über das eigene Festival der Band:
    https://www.facebook.com/waste…n/videos/507372699835025/
    Man merkt definitv, welche Stimmung dort herrscht. Und zwar eine mega gute Stimmung, Lebenslust und Offenheit gegenüber anderen Menschen. Viele schöne Projekte, kreative Aktionen, ein Fest für Groß und Klein. Nichts zu sehen von Gewalt und Hetze, was ihnen immer so sehr vorgeworfen wird.