Rammstein Konzerte 2016!

  • Hat jemand die Setlist aufgeschrieben?

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • UUuund jetzt ist Ramm4 in Gänze auf der Röhre...Scheiße ist das geil :O Mal sehen wie viele sich da drüber einscheißen werden, dass ihnen das (vor allem Tills Auftritt) nich böööse genug ist :] (Mit Abstand Tills geilster Bühneneinlauf bisher, ich krieg mich gerade nicht mehr ein)

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


    Einmal editiert, zuletzt von Zahnstein ()

  • UUuund jetzt ist Ramm4 in Gänze auf der Röhre...Scheiße ist das geil :O Mal sehen wie viele sich da drüber einscheißen werden, dass ihnen das (vor allem Tills Auftritt) nich böööse genug ist :] (Mit Abstand Tills geilster Bühneneinlauf bisher, ich krieg mich gerade nicht mehr ein)

    Es ist so unfassbar hammer geil. Auch gerade wie Till die Bühne betritt. Viel mehr als ich erwartet habe. Bin auch komplett von den Socken :panic: :panic:

  • inhaltlich ist es wie der eigene Abgesang. als Opener für Konzerte sicherlich recht witzig, für ein Album ein bissl zu simpel. es sei denn, man nimmt es eine Art Konzept für ein inhaltlich abgestimmtes Album, bei dem man am Ende das Gefühl hat, als hätte es als Ganzes eine Geschichte erzählen wollen. wäre mal eine andere herangehensweise und würde erklären, warum man einen Abriss aus der Vergangenheit voranschickt. aber das ist nur so eine herbeigezogene Idee.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Zum neuen Song:
    Ganz ganz ganz ganz großer Mist. Erneut die "wir sind wieder da Thematik" und textlich zwar witzig, aber keinesfalls besonders. Musikalisch stört mich das Einfache nicht, sondern die reine Ideenlosigkeit. Ein stumpfer, alles andere als vorantreibender Beat, der stark an The Beautiful People erinnert und das Gitarrengeriffe, welches wohl auf den gleichen Song abzielt. Lasst Euch nicht falsche Hoffnungen unterbreiten, Leute, das hat weder was mit Herzeleid zu tun, noch sonderlich mit Rammstein. Ihre ersten Alben und Grund weswegen ich die Band feiere, waren der hart militante 4/4 Rhythmus sowie die derben aber gut geschriebenen Texte von Lindemann. BEIDES haben wir hier nicht. Ein Song ohne Abwechslung, ein Song ohne eigenen Charakter, ein Song mit widergekäuten Ideen an einer ganz heiklen Stelle in der Set platziert.
    Natürlich geht das Publikum da nicht mit. Das Ding ist weder episch noch den Fans bekannt und wird wohl bei Vielen für einen sehr enttäuschenden Eindruck sorgen, gerade als Opener. Und dann direkt Reise, Reise (einer DER Opener) direkt hinterher.
    Nein, selbst ein Hau-Drauf-Song wie "Rein Raus" würde als erster Song einen wesentlich besseren Eindruck machen und nicht dieses ziellose Trommeln auf den Toms ohne jeglichen vorantreibenden Beat. Ein Song ohne Überraschungen, ein Song ohne wirklichen Höhepunkt und einfach nur öde, sowie nicht zur Stimmung passend.


    Zur Set:
    Nunja, gute Überraschungen mit dabei. Die ein oder andere härtere Nummer mehr hätte mich allerdings doch sehr erfreut. WIDBIFS, Weißes Fleisch und Rein Raus rein und ich wäre maßlos zufrieden.


    #meckernaufhohemniveau

  • Die ersten Fotos


    Je öfter ich "Ramm4" höre, desto mehr beschleicht mich das Gefühl, dass der Song ein einziger Gag ist. Diese Aneinanderreihung von Songtiteln und Textzeilen ist schon verdammt albern. :D Nach dem Motto: Alle wollen was Neues von uns, also kriegen sie auch was Neues. Ich denke einfach dass die Lyrics Platzhalter sind bis Till sich was Richtiges hat einfallen lassen. Musikalisch gesehen finde ich das Lied nach wie vor Top. Das Riff blieb tagelang nach der Tourprobe in meinem Kopf kleben. Für mich sind das Herzeleid Riffs mit "Haifisch" Drums. Aber eben unfertig. An dem Lied wird sich bestimmt noch einiges ändern.


    "Reise, Reise" finde ich jedoch auch unglücklich gewählt. Ich würde den entweder als ersten Song oder als erste Zugabe bringen.

  • Zum neuen Song:
    Ganz ganz ganz ganz großer Mist. Erneut die "wir sind wieder da Thematik" und textlich zwar witzig, aber keinesfalls besonders. Musikalisch stört mich das Einfache nicht, sondern die reine Ideenlosigkeit. Ein stumpfer, alles andere als vorantreibender Beat, der stark an The Beautiful People erinnert und das Gitarrengeriffe, welches wohl auf den gleichen Song abzielt. Lasst Euch nicht falsche Hoffnungen unterbreiten, Leute, das hat weder was mit Herzeleid zu tun, noch sonderlich mit Rammstein. Ihre ersten Alben und Grund weswegen ich die Band feiere, waren der hart militante 4/4 Rhythmus sowie die derben aber gut geschriebenen Texte von Lindemann. BEIDES haben wir hier nicht. Ein Song ohne Abwechslung, ein Song ohne eigenen Charakter, ein Song mit widergekäuten Ideen an einer ganz heiklen Stelle in der Set platziert.
    [...]

    Wie können wir es nur wagen, nicht das ewig gleiche gut zu finden? Und wie können Rammstein es wagen, etwas neues zu tun? Danke, dass du uns drauf aufmerksam machst, dass wir hier ganz groß verarscht werden, stimmt ist absoluter Etikettenschwindel. Ätzend, immer diese Bands die nicht immer die gleichen Lieder unter neuem Namen auf nem Silbertablett servieren. ,, Ein Song ohne Abwechslung'' - sagte er und meinte, dass er Herzeleid und Sehnsucht, den Inbegriff musikalischer Stumpfheit, am besten fände.
    Und ich persönlich finde, die Synthies des Songs sind Herzeleid pur. Oder vielleicht auch pre-Herzeleid. Für jene, die das ''Biest'' und ''Jeder Lacht'' Bootleg kennen - ich finde das Lied passt musikalisch irgendwie sehr gut zwischen die beiden Songs.
    Deine Nachricht liest sich ähnlich wie die Shitstorms, die hier damals bei der geleakten LIFAD-Demo aufkamen, da haben auch alle geschimpft, dass sie keine 4/4-Prügel servieren und stattdessen ''blödes Slipknotgehämmer'' abliefern.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


    Einmal editiert, zuletzt von Zahnstein ()

  • Wie können wir es nur wagen, nicht das ewig gleiche gut zu finden? Und wie können Rammstein es wagen, etwas neues zu tun? Danke, dass du uns drauf aufmerksam machst, dass wir hier ganz groß verarscht werden, stimmt ist absoluter Etikettenschwindel. Ätzend, immer diese Bands die nicht immer die gleichen Lieder unter neuem Namen auf nem Silbertablett servieren. ,, Ein Song ohne Abwechslung'' - sagte er und meinte, dass er Herzeleid und Sehnsucht, den Inbegriff musikalischer Stumpfheit, am besten fände.
    Und ich persönlich finde, die Synthies des Songs sind Herzeleid pur. Oder vielleicht auch pre-Herzeleid. Für jene, die das ''Biest'' und ''Jeder Lacht'' Bootleg kennen - ich finde das Lied passt musikalisch irgendwie sehr gut zwischen die beiden Songs.
    Deine Nachricht liest sich ähnlich wie die Shitstorms, die hier damals bei der geleakten LIFAD-Demo aufkamen, da haben auch alle geschimpft, dass sie keine 4/4-Prügel servieren und stattdessen ''blödes Slipknotgehämmer'' abliefern.


    Es ist doch immer das gleiche... Rammstein bringen was neues, viele sind unzufrieden und motzen. Und wenn dann das Album kommt, schreien genau diese Leute rum "Es ist das BESTE Rammstein Album, welches jemals erschienen ist". Genau wie nen guter Kumpel damals bei der besagten LIFAD Demo... ich zitiere "Das hat nichts mehr mit Rammstein zu tun, ich glaube ich muss mir andere Bands suchen"... heute ist LIFAD sein lieblings Album. Kann man nur drüber lachen. Wartet doch einfach ab.
    Habe mir die Videos jetzt ein paar mal angesehen und kann sagen, dass ich es eigentlich als Opener ganz okay finde. Klares Signal "Wir sind wieder da", ein paar Textfetzen aus alten Songs... Warum nicht? Musikalisch auf jeden Fall ein neuer Song... Klasse ;)

  • Ehrlich gesagt kommt mir Ramm4 vor wie wenn sie auf der selben Grundidee wie Eisenmann basiert. Also von den Stroßhen her. Denke auch, dass das de endgültigen sind. Find sie aber auch gut.
    Muss sagen als Live-Song, Konzertopener funktioniert es ganz gut. Ob es auf dem Album ebenfalls so funktionieren wird, weiß ich nicht. Muss man dann schauen.

  • Die ersten Fotos


    Je öfter ich "Ramm4" höre, desto mehr beschleicht mich das Gefühl, dass der Song ein einziger Gag ist. Diese Aneinanderreihung von Songtiteln und Textzeilen ist schon verdammt albern. :D Nach dem Motto: Alle wollen was Neues von uns, also kriegen sie auch was Neues. Ich denke einfach dass die Lyrics Platzhalter sind bis Till sich was Richtiges hat einfallen lassen. Musikalisch gesehen finde ich das Lied nach wie vor Top. Das Riff blieb tagelang nach der Tourprobe in meinem Kopf kleben. Für mich sind das Herzeleid Riffs mit "Haifisch" Drums. Aber eben unfertig. An dem Lied wird sich bestimmt noch einiges ändern.


    "Reise, Reise" finde ich jedoch auch unglücklich gewählt. Ich würde den entweder als ersten Song oder als erste Zugabe bringen.

    Ehrlich gesagt muss ein Gag ja nichts schlechtes sein... :)



    Ich wage sogar zu behaupten, dass auch das Rammlied ziemlich vor Humor strotzt :rolleyes: Manche nehmen es ziemlich ernst aber viele Stellen sind doch SEHR selbstironisch, meiner Meinung nach....
    Von daher würde Ramm4 doch in ein ähnliches Horn stoßen - auch wenn die Lyrics so bleiben..
    Ich mag bei Rammstein diese "Balance" zwischen Humor bei manchen Liedern und Ernsthaftigkeit bei anderen - und manchmal findet man auch beides zusammen in einem Lied ^^
    Musikalisch kann ich nichts sagen, weil ich mir das als Überraschung aufhebe für Berlin :]





  • Zum neuen Song:
    Ganz ganz ganz ganz großer Mist. Hat der Elefant gleich viermal ins Zimmer gemacht, kann es nicht nach Rosen duften! Erneut die "wir sind wieder da Thematik" und textlich zwar witzig, aber keinesfalls besonders. Und das wäre? Musikalisch stört mich das Einfache nicht, sondern die reine Ideenlosigkeit. Wohl mehrfache Wiederholungstäter? Ein stumpfer, alles andere als vorantreibender Beat, der stark an The Beautiful People erinnert und das Gitarrengeriffe, welches wohl auf den gleichen Song abzielt. Vllt. hat Herr MM mitgemacht? Lasst Euch nicht falsche Hoffnungen unterbreiten, Leute, das hat weder was mit Herzeleid zu tun, noch sonderlich mit Rammstein. Sie stirbt bekanntlich zuletzt, aber erscheint regelmäßig nach neun Monaten! Ihre ersten Alben und Grund weswegen ich die Band feiere, waren der hart militante 4/4 Rhythmus sowie die derben aber gut geschriebenen Texte von Lindemann. BEIDES haben wir hier nicht. Veni, vidi, violini ... kam, sah und vergeigte! Ein Song ohne Abwechslung, ein Song ohne eigenen Charakter, ein Song mit widergekäuten Ideen an einer ganz heiklen Stelle in der Set platziert.
    Natürlich geht das Publikum da nicht mit. Was der Bauer nicht kennt ... Das Ding ist weder episch noch den Fans bekannt und wird wohl bei Vielen für einen sehr enttäuschenden Eindruck sorgen, gerade als Opener. Und dann direkt Reise, Reise (einer DER Opener) direkt hinterher. Absoluter Stilbruch, mon Dieu!
    Nein, selbst ein Hau-Drauf-Song wie "Rein Raus" würde als erster Song einen wesentlich besseren Eindruck machen und nicht dieses ziellose Trommeln auf den Toms ohne jeglichen vorantreibenden Beat. Ein Song ohne Überraschungen, ein Song ohne wirklichen Höhepunkt und einfach nur öde, sowie nicht zur Stimmung passend. Für Überraschungen, Höhepunkt und Stimmung sorgt dann die mit guten Ausbauten zum Auffinden der inneren Mitte vorgelagerte Trapeznummer von Frau Peaches!


    Zur Set:
    Nunja, gute Überraschungen mit dabei. Die ein oder andere härtere Nummer mehr hätte mich allerdings doch sehr erfreut. WIDBIFS, Weißes Fleisch und Rein Raus rein und ich wäre maßlos zufrieden. Bei Dia gibt es sicher auch noch Bier ...


    #meckernaufhohemniveau Wie hoch ist hoch?


    @ Zahni
    Ich wage!


    Liebe Grüße aus Berlin, Swie

  • Liebe Grüße aus Berlin, Swie


    klar, wir können dann auch den ganzen Abend philosophieren, was in den letzten Jahren alles schief gegangen ist bei der Band. z.B. das über 25 Jahre nach Erscheinen von 'Herzeleid' immer noch Leute schreiben: das war mein Lieblingsalbum. bestes Phänomen ever, denn warum seid ihr dann immer noch da, wenn seitdem alles nicht mehr daran anknüpfen konnte?
    musikalisch verstehe ich auch die Lobeshymnen nie für 'Sehnsucht', das Album war so richtig unausgegoren.
    dennoch muss ich noch erwähnen, dass ich eher bei der Kritik für das Lied bin, als die übermäßige Begeisterung, die es hier auch teilweise gab und auch so ein ewiges Phänomen ist. Till braucht sich nur räuspern und schon fallen die Hardcorefans in Ohnmacht.


    PS: schick mir aber nun nicht jeden Unzufriedenen ins Haus :]



    T(B)heron was die aufgebrachte Eisenmann-Theorie angeht, habe ich sowieso gedacht, dass man hier nun den letzten Versuch unternommen hat, das Lied noch einmal iwie unterzubringen. eine Textzeile war doch sowieso daraus entnommen.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Mal zur Show


    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Till braucht sich nur räuspern und schon fallen die Hardcorefans in Ohnmacht.

    :] :))
    Aber mal im Ernst... ich glaub es gibt wenige Künstler, die so kritische Fans haben wie Rammstein.. ich finds im Großen und Ganzen gut, solange es nicht auf "Ich find alles sch**** aber renn zu jedem Konzert und kauf mir jedes Album um bestätigt zu bekommen wie sch**** es ist und ärger mich dann öffentlich drüber" hinausläuft.


    Davon gibts aber zum Glück genauso wenige, wie Räusperfans, denke ich... :)

  • Wo haben Rammstein denn besonders kritische Fans? Es gibt die Fraktion früher war alles geiler und die Fraktion Ich liebe alles von Rammstein Besonders kritische Stimmen hört man hier nicht ... In einem Fanforum aber auch nicht weiter verwunderlich^^


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • Wo haben Rammstein denn besonders kritische Fans? Es gibt die Fraktion früher war alles geiler und die Fraktion Ich liebe alles von Rammstein Besonders kritische Stimmen hört man hier nicht ... In einem Fanforum aber auch nicht weiter verwunderlich^^


    Naja aber ist nicht "früher war alles geiler" kritisch? Kritik heißt ja nicht, dass man deshalb alles hasst..

    Man ließt ja auch Dinge wie "wie kann Till nur mit XYZ zusammen sein" oder "die Piercings von Till sind ****" oder "Ich hab ein Problem mit Lied X oder Textstelle X oder Bühnenshowelement X - das ist grenzwertig" oder "was soll dieses be****** Bühnenoutfit" oder "Warum verscherbelt Richard für teuer Geld seine Gitarrensaiten" usw.


    Einfach ein Nicht-Hinnehmen von allem als perfekt und toll, wie es - meinem Eindruck nach - zumindest bei vielen anderen Künstlern ist, die ihre Fans wie eine Horde Lemminge auch einen Abhang runterschicken könnten.


    "Kritik" ist ja auch nicht nur definiert als negative Kritik - ein kritischer Fan ist für mich einer, der etwas neues erstmal anschaut/hört und eine Meinung bildet und nicht - wie im Beispiel von Diabola - jedes Räuspern feiert.

  • Naja aber ist nicht "früher war alles geiler" kritisch?
    [...]

    Da verwechselst du ''kritisch'' mit ''kindisch''. Es gibt zwei Bands, bei denen ich diese Art von Fan echt nervig finde - Rammstein und Metallica. Metallica könnten das brutalste Thrash Metal Album aller Zeiten rausbringen und die Fans, die vorher ,, die sollten nochmal Thrash Metal machen!'' gebrüllt haben, würden dann mit ,, das klingt aber nich wie in den 80ern!'' ankommen.
    An Neues muss man sich ja erst gewöhnen, das heißt, Herz und Hirn öffnen - und das ist Arbeit, die vielen zu anstrengend ist. Ich finde sowohl ,, früher war alles besser'' als auch ,, alles was von R+ kommt ist super geil!'' unreflektiert und in keinster Weise kritisch, sondern nur naiv und störrisch. Dass man sich über einen neuen Song sehr freut, oder ihn verteufelt, ist ja ganz normal.


    Aber wenn die Fans kritsich wären, hätten sie nicht nach brutaler Härte gerufen und dann damals bei Waidmanns Heil und Lifad gemeckert, dass das zu heftig ist - oder würden nicht nach Herzeleid und Sehnsucht rufen (auf denen kaum ein Song aus mehr als zwei Riffs besteht) und dann den neuen Song als Abwechslungslos bezeichnen. (sorry das sich da gerade so drauf rumtrampel, aber das ist ein schönes Beispiel für bereits tausendfach gelesene Argumentationen über die Jahre :D ) ooooder, eines meiner Lieblingsbeispiele - ich weiß noch, wie man sich damals beschwerte, dass das Niveau bei Rammstein ja konsequent sinken würde, weil man so Songs wie Pussy schreibt und (da gabs tooolle Diskussionen) - Till in LIFAD tatsächlich ''ficken'' sagt - auch da wünschte man sich, dass man doch zu den Zeiten von Herzeleid, Sehnsucht und Mutter zurückkehren sollte.
    Ich kenne keine Band, bei welcher wirklich ''kritische'' Fans vorhanden sind, ob Rammstein oder die Beatles.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


    3 Mal editiert, zuletzt von Zahnstein ()

  • Oh weh hier gehts ja wieder los. Ich hoffe man darf den Song auch einfach geil finden. Nicht jeder Song braucht gleich inhaltliche Tiefe.
    Till stolziert mit Witz auf die Bühne, der Song macht Laune und ist ein toller Opener. Dass überhaupt was neues auf dieser Tour kommt, hat doch niemand erwartet. Da freut man sich doch umso mehr ;)
    Und deswegen find ich auch nicht alles geil was sie machen :D Ich kritisiere auch sehr viel an Rammstein. Mich nervts auch jedesmal Du Hast, Ich will und Feuer Frei live hören zu müssen. Ich hätte lieber gern Abwechselung,
    aber mei, ohne die Klassiker gehts halt auch net.
    Von mir aus dürfen sie auch das Zahlenlied von Feeling B geil spielen, weil live solche Lieder auch einfach mal geil sind.