• Nur der Tod währt alle Zeit
    Er flüstert unterm Tannenzweig
    Muss alles in sein Dunkel ziehen
    Sogar die Sonne wird verglühen


    Doch keine Angst, wir sind bei dir
    Ein letztes Mal, so singen wir


    Adieu, Goodbye, Auf Wiedersehen
    Den letzten Weg musst du alleine gehen
    Ein letztes Lied, ein letzter Kuss
    Kein Wunder wird geschehen
    Adieu, Goodbye, Auf Wiedersehen
    Die Zeit mit dir war schön


    Aus dem Leben steigst du leise
    Die Seele zieht auf stille Reise
    Fleisch vergeht, Geist wird sich heben
    Das Sein wird sich dem Tod ergeben
    Ja


    Am Ende bist du ganz allein
    Doch wir werden bei dir sein


    Adieu, Goodbye, Auf Wiedersehen
    Den letzten Weg musst du alleine gehen
    Ein letztes Lied, ein letzter Kuss
    Kein Wunder wird geschehen
    Adieu, Goodbye, Auf Wiedersehen
    Die Zeit mit dir war schön


    Jeder stirbt für sich allein
    Ganz allein
    Doch du wirst immer bei uns sein


    Adieu, Goodbye, Auf Wiedersehen
    Den letzten Weg musst du alleine gehen
    Ein letztes Lied, ein letzter Kuss
    Kein Wunder wird geschehen
    Adieu, Goodbye, Auf Wiedersehen
    Die Zeit mit dir war schön

  • Ich finde das Lied super, da ich vorher so etwas wie "ein Lied" befürchtet hatte

    Also Letzter Song auf der Platte udnetwas seichtes für die Fans


    Von wegen, Hartes T-Rex Children of the Revolution Riff wechselt sich mit Tills markingen Pathis Text ab der dann zur Dreisprachigen Abschiedshymne wird

    Für einen Verstorbenen und Freund oder für das Ende eines Events , wie z-B auf zum Schlußpunkt einer letzten Zugabe dem Konzert eines riesigen Stadionskonzertes

    Gänsehaut, ganz grosses Breitwandkino

  • Mittlerweile finde ich, dass sich Adieu recht schnell abnutzt. Es ist so grenzwertig kitschig, dass sich ständig Bilder von so einem Schlagerabend aufdrängen, bei dem am Ende alle Künstler noch mal auf die Bühne kommen, die besten Sänger noch mal eine Zeile trällern, während alle den Refrain zum Besten geben und ins Publikum schunkelnd winken.

    Aber: Startet man das Album danach sofort neu, lautet die erste Zeile: "Bist du traurig, so wie ich..." und es schließt sich der Kreis des Albums, indem man sich wieder gemeinsam auf den Weg in die Rammsteinmusik macht (falls das jemandem hilft.)


    Trink das Schwarz in tiefen Zügen :kaffee:

    Einmal editiert, zuletzt von Diaboula ()

  • Adieu ist mit unter das beste Lied vom Album meiner Meinung nach. Es ist hart & dennoch textlich sehr nachdenklich & vielseitig. Bei ersten hören hat mich auch ein Gefühl von Abschied gepackt & ein gewisser Herzschmerz aber mittlerweile bin ich mir sicher das ist kein Abschiedslied von R+.
    Dennoch würde ich glaube Rotz & Wasser heulen wäre es das letzte Lied auf einer Abschiedstour.

    12.12.2004 Dortmund 2 Reihe
    24.06.2005 Berlin Wuhlheide
    25.06.2005 Berlin Wuhlheide
    26.06.2005 Berlin Wuhlheide
    29.11.2009 Köln
    30.11.2009 Köln Vip Loge
    22.05.2010 Berlin Wuhlheide
    04.12.2011 Düsseldorf :spring:
    27.05.2019 Gelsenkirchen

  • Man munkelt ja immer wieder wann welches Album das letzte von rammstein sein könnte. Ich persönlich glaube nicht, dass sich Rammstein mit so einer Schnulze verabschiedet. Dennoch bin ich auch etwas skeptisch, gerade was diese Liedzeile angeht:


    "Sogar die Sonne wird verglühen"


    dies könnte ein eindeutiger Hinweis darauf sein dass es doch das letzte Album ist. Denn damit könnte gemeint sein dass selbst "Sonne" - deren riesen Hit, der auf jedem Konzert gespielt wird, auch keine Wiederholung mehr finden wird.

  • Man munkelt ja immer wieder wann welches Album das letzte von rammstein sein könnte. Ich persönlich glaube nicht, dass sich Rammstein mit so einer Schnulze verabschiedet. Dennoch bin ich auch etwas skeptisch, gerade was diese Liedzeile angeht:


    "Sogar die Sonne wird verglühen"


    dies könnte ein eindeutiger Hinweis darauf sein dass es doch das letzte Album ist. Denn damit könnte gemeint sein dass selbst "Sonne" - deren riesen Hit, der auf jedem Konzert gespielt wird, auch keine Wiederholung mehr finden wird.

    Vom unbetitelten Album hatten sie glaube ich noch 5 damals fertig aufgenommen in der Schublade für ein späteres Album


    Dann kam COVID und sie haben unvorhergesehen Zeit aufgenommen wie sie ja selbst sagten

    Ich glaube nicht , dass es mehr als ein Lied von den 5 damals beim Streichholz aufgenommenen Songs auf das Zeit Album geschafft hat weil es das lange COVID Pausen Konzept von Tod, Vergänglichkeit, Alter , Einsamkeit etc. gepasst hat

    Das Album Zeit ist dann später in der Rückschau in einigen Jahren oder Jahrzehnten für Musikhistoriker ein echtes Zeitdokument , weil es "das COVID Rammstein Album " ist und war .

    Eine unerwartete und nicht geplante Schwangerschaft sozusagen


    Material für zumindest eine EP haben sie auf jeden fall noch fertig aufgenommen in der Schublade

    Von daher definitiv ziemlich sicher nicht das letzte was sie oder die Plattenfirma veröffentlicht haben



    Bei den Beatels kam nach Let it be auch noch kleinere Sachen , wenn auch keine regulären ganzen Alben mehr

    Aber ich gehe davon von aus das es noch mindestens in ein paar Jahren ein weiteres Album geben wird

    Eigentlich gehe ich ja von insgesamt 11 regulären (also ohne Live und Best of Alben) aus

    Das wären dann also noch 3

    Weil sie dann ihre klare Linie mit den 11 Songs pro Alben auch bei den Alben treu bleiben würden

    11 Freunde müsst ihr sein :-)

  • Das Album Zeit ist dann später in der Rückschau in einigen Jahren oder Jahrzehnten für Musikhistoriker ein echtes Zeitdokument

    Ich glaube nicht, dass man Rammstein in einigen Jahrzehnten noch wirklich kennt. Es ist eine Band des Zeitgeistes und wird mit ihm vergehen und vergessen werden... Sie sind mit dem Phänomen Beatles nicht vergleichbar

    Und Schlag auf Schlag!

    Werd ich zum Augenblicke sagen:

    Verweile doch! du bist so schön!

    Dann magst du mich in Fesseln schlagen,

    Dann will ich gern zugrunde gehn!

    Dann mag die Totenglocke schallen,

    Dann bist du deines Dienstes frei,

    Die Uhr mag stehn, der Zeiger fallen,

    Es sei die Zeit für mich vorbei!

  • Würde eher sagen, dass Reichweite und Resonanz nicht mehr vergleichbar sind. So kann ich nicht erkennen, woran man festmachen will, dass die Beatles heute noch hörenswert sind, während Rammstein in 20 Jahren es nicht mehr sind. (Wenn man bedenkt, dass ja nicht alles Fickifick ist.)

    Die Popularität, die Künstler damals erlangen konnten, ist heute so nicht mehr gegeben. Sei es nun, weil viel mehr Kunst gemacht wird oder man heute überschwimmt wird mit Fotos und Infos oder weil man eben Platten nicht mehr persönlich kaufen muss (und damit eine Geschichte verbindet). Aber wir leben allgemein in einer schnelllebigeren Zeit. Welcher Künstler von heute oder aus den letzten 20 Jahren wird man wohl noch in 50 Jahren hören? Nicht mal Adele würde ich das zutrauen.


    Aber ich verstehe auch nicht, was an dem Album ein besonderes Zeitdokument sein sollte. Wofür denn? Finde es eher recht zeitlos. Abgesehen von Angst, das aber zu spät gebracht wurde. Vor ein paar Jahren hätte es etwas mehr provozieren können.


    Trink das Schwarz in tiefen Zügen :kaffee:

  • Naja ganz so schwarz sehe ich es nicht. Natürlich wird das Massenphänomen irgendwann verschwinden, spätestens mit uns, die die Band, ihre Entwicklung und ihren Einfluss live miterleben durften. Aber einen rückblickenden Platz in der Musikgeschichte werden sie sicherlich einnehmen.


    Musikhistorisch wird man sich auch noch in vielen Jahrzehnten an Rammstein erinnern: 1) die Genrereferenz für die NDH, 2) al s Beweis das man (wenn viele weitere Parameter stimmen) auch mit deutschen Texten international erfolgreich sein kann und 3) als populärster Export der ehemaligen DDR-Punkszene.


    Für einen Platz neben den Beatles reicht das natürlich nicht, ich glaube auch nicht dass das heute noch möglich ist, aber auf dem Niveau von van Halen, Guns 'n Roses oder (mit Abstrichen) Nirvana sehe ich die Jungs schon und das wäre für eine deutsche Band schon eine herausragende Leistung.

  • Mit der Rückschau in einigen Jahren von Musikhistoriker als Zeitdokument , meinte ich aber auch mehr die Rückschau auf die Seuche COVID in der Kunst am Beispiel einer in der heutigen (später dann in der damaligen) Zeit Popkulturellen- populären underfolgreichen Band (nicht nur, aber eben auch ) wie Rammstein mitsamt der Stimmung und den Texten

    Wo man das Leben und die Ängste , Nöte, Probleme und Sorgen der Zivilgesellschaft evtl. anhand der Kunst ablesen und erahnen könnte

    So wie wir heute bzw. in Liedern auf den Vietnamkrieg , Woodstock heute zurückblicken

    Oder noch ferner , wie die Zukünftigen Astronauten Wissenschaftler im Deutschlandvideo , die die Vergangenheit von Deutschland scannen und sich dann in der Zukunft ihren Reim auf die Jahre 2020 -2022 machen werden , die als COVID Zeitepoche im Geschichtsbuch bekannt ist :-)

  • Rammstein sind eine Schlagerband mit sehr hartem Sound.

    Während die Beatles komplett Genres revolutionierten, gleich ganz eigene neue schafften (mehr oder weniger die Boygroup) und damit Hysterie und Nachahmer jahrzehntelang erschufen, die wiederum dann die Musikrevolution vorantrieben, haben Rammstein als Gesamtkonzept WAS gemacht, was die Musik(welt) nachhaltig bereichert hat? Ach so ja, Feuerwerk auf der Bühne und 25 Jahre immer die gleiche Bauart von Musik, von der sie sich dann langsam vorsichtig begonnen haben, zu lösen.

    Rammsteins Monopolstellung beruht nicht auf der Revolutionierung oder Erschaffung von irgendwas, die haben von Anfang das Wesentliche geklaut tributiert, nur haben sie die Nummer eben sehr viel konsequenter dann ins Superlativ kombiniert und eskaliert als die Vorgänger.

    Was sie als Band geleistet haben, ist ein kollektives Fehldenken zu erzeugen, dass man sie heute schlichtweg mit Dingen gleichsetzt, die eigentlich schon lange vor ihnen da waren.

    Bestenfalls einzeln darf man Richard revolutionäre musikalische Genialität unterstellen, mit der Erkenntnis, dass man mit Rectifier-Sound Gitarren-Techno machen kann.

    Wären sie nicht so konsequent dreist gewesen, wären se 1997 schon wieder verschwunden.

  • Hätten sie sich nicht konsequent weiterentwickelt wären sie schon wieder verschwunden. Höre dir herzeleid und danach Mutter an. Das sind Welten in der Entwicklung!

    Alles bis auf Rosenrot hört sich doch entwickelter an wie der Vorgänger ohne dass man den typischen Rammstein - Charakter verliert.

    Außerdem geht es bei "was bleibt danach" nicht nur um die Musik sondern alles markante was man mit der Band verbindet. Und das ist bei rammstein verdammt viel. Sie waren in der breiten Masse nie die Popstars, genießen aber trotzdem 100 % Bekanntheitsgrad durch ihr Werk.


    Back to topic: geiler Song, kein Geheule und super Thema. Freu mich auf Stuttgart und das nächste Album

  • Gehört neben Tränen und Lügner zu den besten Songs des neuen Albums. Im Kino war es nach dem Lied totenstill, und ich dachte automatisch "Du solltest dich schämen, zeig nie deine Tränen"... Ich glaube, jeder hat bei dem Song Pipi in den Augen.

  • Total schönes Lied. Nur wenn ich dran denke, hab ich schon einen Ohrwurm ❤

    Und wie ich gehofft hatte, dass es NICHT das letzte Stück beim Konzert sein wird und dass nach Ich Will die Show vorbei ist...

    Dann die ersten Takte.. Richards Armbewegung, die sich auf die Besucher übertragen hat... zum Schluss die Lichtsäule in den Himmel... Gänsehautfeeling. Wirklich gut gelungen und gleichzeitig so traurig, dass ich tatsächlich geheult hätte, wären nicht 49.999 andere Besucher da gewesen 🥲

  • Der Song hat bei mir eine Weile gebraucht. Nach den ersten Konzerten fing er dann an, mir richtig gut zu gefallen. Es ist krass, was so eine Live Umsetzung mit manchen Songs machen kann.

    Es ist jetzt trotzdem kein Song, den ich mir häufig anhöre, aber schlecht ist er keineswegs und mir gefällt vor allem die Lyrik.

    Nach den Konzerten hab ich beim Hören des Songs jetzt immer das Bild im Kopf, wie sich das Stadion langsam leert. Eignet sich schon irgendwie gut als "Rausschmeißer".


    Was das Thema "Aufhören" angeht muss ich wahrscheinlich nicht mehr viel sagen. Paul hatte uns beim M&G erzählt, dass die Band noch nie an Aufhören dachte und immer noch viel Spaß hat. Die Themen Tod und Vergänglichkeit basieren auf persönlichen Erfahrungen von Bandmitgliedern, so eben auch bei Adieu. Der Song hat nichts mit einem Ende von Rammstein zu tun. Adieu handelt von jemandem aus Tills Bekanntenkreis, mehr sag ich dazu nicht.


    Wir können also aufatmen: Es ist kein Ende in Sicht und die Band hat so viel Spaß wie noch nie! :)

    Natürlich darf man das Alter der Jungs nicht vergessen und Paul meinte auch, dass es in Anbetracht an das Alter nicht mehr ewig so weitergehen wird, aber aktuell ist das überhaupt kein Thema in der Band.

    22.11.2011 - München

    08.06.2019 - München

    22.06.2019 - Berlin

    14.02.2020 - Lindemann, Leipzig

    15.05.2022 - Prag

    04.06.2022 - Berlin

    05.06.2022 - Berlin [Meet & Greet]

    10.06.2022 - Stuttgart

    11.06.2022 - Stuttgart

    14.06.2022 - Hamburg

    15.06.2022 - Hamburg

    07.06.2023 - München

    08.06.2023 - München

    10.06.2023 - München

    11.06.2023 - München

    15.07.2023 - Berlin

    16.07.2023 - Berlin

    18.07.2023 - Berlin