• Ja der Refrain, der Synthesizer der hinzukommende Riff und auch der Text, passt alles perfekt zusammen. Der Song erzeugt so eine unglaublich mystische Stimmung, bekomme immer wieder Gänsehaut

  • Dafür finde ich eine Zeile die der Tatsache widerspricht, dass er als ihr Nachbar durchs Fenster spannt: 'Er nimmt die Gläser vom Gesicht'. Wieso sollte er seine Brille absetzen? Es macht für mich einfach mehr Sinn, dass er vorm Computer hockt und die Fensterscheibe sein Bildschirm ist.

    Es gibt ja auch noch Ferngläser. Und da ist sie dann wirklich ganz nah, obwohl sie weit weg ist.

  • Dafür finde ich eine Zeile die der Tatsache widerspricht, dass er als ihr Nachbar durchs Fenster spannt: 'Er nimmt die Gläser vom Gesicht'. Wieso sollte er seine Brille absetzen? Es macht für mich einfach mehr Sinn, dass er vorm Computer hockt und die Fensterscheibe sein Bildschirm ist.

    Könnte mir vorstellen, das der Voyeur sich im Laufe des "Aktes", mehr und mehr seiner Fantasie hingibt (Spannt seine Fantasie zum Bogen), in welcher die beobachtete Person die Herrin darstellt (Die Herrin seiner Fantasie). Dies tut er, da die körperliche Distanz zu groß ist (so weit weg von ihr), er der Person also nur in seiner Fantasie nahe oder näher kommen kann (ganz nah).

    Das Argument mit den zwei Fenstern sehe ich, aber das wäre womöglich textlich nicht schön unterzubringen oder war nicht nötig, da er durch sein Fenster blickt und dort hindurch, an einer Hauswand, ein Frauenbild (eine Frau in ihrem Schlafzimmer, für den Voyeur wie ein Bild umrahmt durch ihr Fenster, erkennt.

    Viele fänden es sicher grausam, wenn die Band sich mal dazu entschließen würde die Bedeutungen der Texte offen zu legen, aber es wäre doch sicher spannend, zumal ja sogar die einzelnen Mitglieder der Band unterschiedliche Interpretationen haben !

    Es gibt ja auch noch Ferngläser. Und da ist sie dann wirklich ganz nah, obwohl sie weit weg ist.

    Die Idee find ich gut !

    Hatte immer direkt Flake im Kopf, deshalb dachte ich immer an eine Brille, aber das macht echt Sinn.

  • Ich bin ein extremer Fan von Depeche Mode und genau aus diesem Grund liebe ich diesen Song bzw. Sound. Da die Band ja auch DM genial findet ( haben sie beim Making of von Stripped verraten ) ist es für mich ganz klar das solch ein Song entstanden ist.


    Wenn man sich mit DM beschäftigt merkt man direkt das die Synthis stark nach Martin Gore klingen. Vorallem der Anfang und von 3:10 - 3:30 ist ein moderner Spirit Sound ( letzte Scheibe von Depeche Mode ) was mit dem verzerrten Ende auch passt.


    Insgesamt ist das Lied sehr stimmig, musikalisch hochwertig und gefühlvoll gesungen. Für mich eines der absoluten Highlights weil auch der Text viel Spielraum für Spekulationen lässt...

  • Ich bin ein extremer Fan von Depeche Mode und genau aus diesem Grund liebe ich diesen Song bzw. Sound. Da die Band ja auch DM genial findet ( haben sie beim Making of von Stripped verraten ) ist es für mich ganz klar das solch ein Song entstanden ist.


    Wenn man sich mit DM beschäftigt merkt man direkt das die Synthis stark nach Martin Gore klingen. Vorallem der Anfang und von 3:10 - 3:30 ist ein moderner Spirit Sound ( letzte Scheibe von Depeche Mode ) was mit dem verzerrten Ende auch passt.


    Insgesamt ist das Lied sehr stimmig, musikalisch hochwertig und gefühlvoll gesungen. Für mich eines der absoluten Highlights weil auch der Text viel Spielraum für Spekulationen lässt...

    Depeche Mode sind auch nur einfach geil!!!

  • Kann mir hier irgendjemand von denen, die Weit Weg als absolutes Highlight oder gar besten Songs auf Rammstein sehen, erklären warum? Ist jetzt absolut nicht böse gemeint, ich versteh es nur irgendwie nicht, da der Song für mich nichts Besonderes ist oder irgendwelche ausgefallenen Ideen und Wendungen hätte, die ihn von den anderen abheben. Auch bei in meinen Augen deutlich schlechteren Songs kann ich meistens nachvollziehen, was genau die Leute daran mögen, aber hier handelt es sich doch eigentlich um einen grundsoliden Pop-Rock Song mit ein paar ganz netten Ideen, aber keinen wirklichen Höhepunkten. Oder verpasse ich da irgendwas, das ihn zum Beispiel vom abwechslungsreicheren Was ich Liebe abhebt?


    Edit: Von meiner Verwunderung wäre das in etwa so, als ob in der Umfrage zu Herzeleid auf einmal Das Alte Leid ganz oben stehen würde. ;)

    Ich hör den Song wahrscheinlich eher genau wie ein Nichtdeutschprachiger oder so wie wenn ich einen Englischsprachigen Song normal höre.

    Auf den deutschen Text achte bzw. beachte ich eher gar nicht , sondern nur wie es insgesamt wirkt und passt .

    Das Lied erinnert mich phasenweise etwas an Deep Purple - Perfect Stranger , kommt gut ins Ohr an , Rthymischer Flow

  • Ich gehe auch sehr stark davon aus, dass mit den Gläsern, die er vom Gesicht nimmt, ein Fernglas gemeint ist.

    War das erste, was mir in den Sinn gekommen ist, ohne dass ich daran gedacht hätte, es zu hinterfragen.

    Außerdem macht es ja mehr Sinn, sich die Dame aus sicherer Entfernung anzuschauen als direkt am Fenster zu stehen, wo er jederzeit entdeckt werden kann.

    Lieber paar Meter entfernt, im Schleier der Dunkelheit, und dann mit dem Fernglas schauen. Klingt für mich total sinnig und nachvollziehbar.


    Wegen dem "SEINE Fensterscheibe":

    Nun ja, er macht das scheinbar regelmäßig und es ist jedes Mal das selbe Fenster.

    Sozusagen sein "Stammplatz" und nun mal "sein" Fenster, an dem er immer steht.

    22.11.2011 - München [Innenraum]

    08.06.2019 - München [1. Reihe]

    22.06.2019 - Berlin [Sitzplatz]

    29.05.2020 - Leipzig [Innenraum]

    02.06.2020 - Stuttgart [Feuerzone]

    27.06.2020 - Düsseldorf [Feuerzone]

    01.07.2020 - Hamburg [Innenraum]

    04.07.2020 - Berlin [Innenraum]

    05.07.2020 - Berlin [Innenraum]

  • Wobei eine Zeile den Voyeur, als gepresst an die Fensterscheibe beschreibt (Hat er das Gesicht gepresst), was auch ein Indiz auf eine Brille sein könnte (Das Gesicht MIT Fernglas an das Fenster pressen ist fast nicht möglich, aber kann auch reine Übertreibung sein und der V. steht dem Fenster nur sehr nah), aber deute die Gläser auch eher als Fernglas.

  • Was mir an dem Song besonders gefällt, ist das Flake sich da mal richtig austoben kann. Sehr fein.


    Auch Tills doch sehr melodiöser Gesang sagt mir echt zu.


    Text ist jetzt ziemlich eindeutig. Da gibt es nichts zu deuten.

    Let me die without fear,
    As I have lived without it!

    So shut your mouth and spare my ears

    I'm fed up with all your bullshit

  • Ich stehle uns das Licht der Sonne

    Weil es immer dunkel ist

    Wenn der Mond die Sterne küsst


    Hat das Sinn?

    Und er steht da mit einer Sonne in der Hand. Hat das schon jemand erklärt?

  • [...]

    Und er steht da mit einer Sonne in der Hand. Hat das schon jemand erklärt?

    Man erinnere sich an "Spring" und fühle sich erleuchtet.


    Edit: War etwas sehr lakonisch geschrieben - In "Spring" sind die "tausend Sonnen" die brennen, die Kameras der anwesenden Presse. Ähnlich habe ich die Stelle hier auch interpretiert - die Sonne in der Hand ist ein Fotoapparat, er stiehlt das Licht der Sonne - er fotografiert sie mit Blitz, damit er mehr sehen kann.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


    Einmal editiert, zuletzt von Zahnstein ()


  • Er sieht sie ja immer nur ausgezogen, wenn es dunkel ist, also würde er sie gerne doch auch einmal nackt im hellen sehen. Und da aber der Mond nie einen Stern berührt (also küsst als Umschreibung), weiß er wohl, dass es eher unrealistisch ist und sie immer weit weg bleiben wird.

    So würde ich das interpretieren.

  • Ein paar Verse die in dem Gedicht vorkommen welches für Weit Weg überarbeitet wurde lässt mich drauf schließen dass es um einen Stalker geht der vorallem aus voyeuristischen Gründen beobachtet. Sprich er kann sie von weit weg mit einem Fernglas beobachten und sich daran aufgeilen

    Im Originaltext wird übrigens Licht genutzt um einen Orgasmus zu umschreiben.

  • Die Sonne in der Hand könnte sowohl den Penis, als auch ein Toy a la Flashlight oä sein

    Das große Glück erscheint selten.

    Nur die Hoffnung ist unser Glück des Alltags und das Ende all unserer Sehnsüchte ist leider meistens nur der Tod.

  • Die Bridge von Weit Weg ist mMn das textlich-schwächste, was auf dem Album geboten wird (schwächer als Diamant),

    allerdings liegt das womöglich am fehlenden Verständnis meinerseits...


    Wieder ist es Mitternacht [Es ist wieder Mitternacht]

    Ich stehle uns das Licht der Sonne [Licht der Sonne (,,Sonne in der Hand") -

    Durch seine Beobachtung (dem Spannen) ist es dem Voyeur möglich, die beobachtete Person (das Frauenbild), in seine Fantasie zu integrieren (Sie an diesen Ort zu führen), um Sie dort zur Herrin eben dieser zu ernennen.

    Insofern hat der Voyeur, in seinem Schädel, Leben geschaffen (im Mittelpunkt Er und Sie), was dem Licht der Sonne entspräche, welches ebenso für das (Erschaffen von) Leben stehen kann.


    Weil es immer dunkel ist [Es ist dunkel..(hieß ja auch es sei Mitternacht]

    Wenn der Mond die Sterne küsst
    [...wenn es Nacht ist?!]

    Die letzten beiden Zeilen hauen mich jedes Mal raus.

    Wie könnte man die beiden Zeilen sonst deuten?

  • Der Song hat etwas erhabenes, er lädt zum Träumen ein und die Synth-Klänge sind schon schräg aber je öfter man sich den Song anhört, umso mehr möchte man sie hier nicht missen. Ich finde auch textuell ist der Song großartig, eine echt starke Nummer. Super.